Ich will dir nah sein

Psychothriller

Sarah Nisi

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,40

Accordion öffnen
  • Ich will dir nah sein

    btb

    Sofort lieferbar

    € 13,40

    btb

eBook (ePUB)

€ 4,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 21,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Er will ihr nah sein, noch näher, immer noch näher. Bis es irgendwann nicht näher geht.

London, Fundbüro des öffentlichen Nahverkehrs. Lester Sharp kümmert sich um herrenlose Fundsachen: Handys, Schlüssel, Portemonnaies - besonders gern um Kleidungsstücke und medizinische Gerätschaften. Er ist auch privat ein Sammler und Sonderling, der sich schwertut mit Frauen und zwischenmenschlichen Beziehungen. Als er der jungen Erin begegnet, weiß er zunächst nicht, wie er sich verhalten soll - findet aber schon bald eine Möglichkeit, ihr nah zu sein. Näher, als es ihr lieb sein kann...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.05.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783641246235
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1846 KB
Verkaufsrang 2875

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Albtraum wird wahr...

Anne K., Thalia-Buchhandlung Wien Westbahnhof

Gibt es eine beklemmendere Vorstellung als dass sich ein Fremder unbemerkt Zugang zu unserer Wohnung verschafft? Sich unsere Sachen anschaut, sich in unser Bett legt, unser Handtuch verwendet und vielleicht sogar vor uns steht, wenn wir wach werden... Lester hat nach dem Tod seines Nachbarn dessen Wohnungsschlüssel behalten. Als Erin, eine attraktive Balletttänzerin, als Nachmieterin nebenan einzieht, ist Lesters Interesse geweckt. Doch auch Erin hat ein Geheimnis. Ein Psychothriller mit Gänsehautgarantie!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
12
3
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2021
Bewertet: anderes Format

Erin könnte glücklicher nicht sein, endlich hat sie eine bezahlbare Wohnung in London ergattert. Was sie nicht weiß, nicht nur sie hat einen Schlüssel zu dieser Wohnung! Oftmals beklemmend, so fesselnd geschrieben, ein fulminantes Ende, das für mich so nicht vorhersehbar war!

Die Nähe die einen nahezu einfängt
von Michael Sterzik aus Wallenhorst am 13.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Wege der „Liebe“ können mitunter auch extrem dunkel sein. Wir haben alle schon Abweisung erlebt, eine gescheiterte Beziehung, dazu Liebeskummer, Selbstzweifel, ein unsägliches Gefühl völlig verloren sein. Doch wir überleben diesen Verlust und hier spielt auch die Zeit eine elementare Rolle. Doch mitunter hat der eine oder an... Die Wege der „Liebe“ können mitunter auch extrem dunkel sein. Wir haben alle schon Abweisung erlebt, eine gescheiterte Beziehung, dazu Liebeskummer, Selbstzweifel, ein unsägliches Gefühl völlig verloren sein. Doch wir überleben diesen Verlust und hier spielt auch die Zeit eine elementare Rolle. Doch mitunter hat der eine oder andere es auch schon erlebt, dass sich der Ex-Partner nicht so schnell abschütteln lassen will. Hartnäckig sucht dieser Kontakt, fordert Erklärungen, bittet nach einem Zeichen der Hoffnung – und manchmal wird daraus eine kriminelle Handlung wenn einem die aufgezwungene „Nähe“ faktisch zu nahe. Wir reden hier dann von „Stalking“. Psychologisch gesehen schwierig zu einzuordnen – ob dies schon krankhafte Züge hat, muss man individuell interpretieren. Die Beweggründe sind vielfältig – eine Antriebsfeder ist das Suchen nach Aufmerksamkeit, oder Kontrolle, aber auch das Streben nach Macht oder Rache können die Gründe für derartige Belästigungen sein. Die Deutsch-Britin Sarah Nisi, in Hildesheim geboren, die aber in der Metropole London lebt, hat ihren ersten Roman im Verlag btb veröffentlicht: „Ich will Dir nah sein“. Der Psychothriller gehört zu einem der besten Romane, die ich bisher in diesem Jahr gelesen habe. Als Debütroman außerordentlich brillant gelungen und sehr zu empfehlen. London, Fundbüro des öffentlichen Nahverkehrs. Lester Sharp kümmert sich um herrenlose Fundsachen: Handys, Schlüssel, Portemonnaies – besonders gern um Kleidungsstücke und medizinische Gerätschaften. Er ist auch privat ein Sammler und Sonderling, der sich schwertut mit Frauen und zwischenmenschlichen Beziehungen. Als er der jungen Erin begegnet, weiß er zunächst nicht, wie er sich verhalten soll – findet aber schon bald eine Möglichkeit, ihr nah zu sein. Näher, als es ihr lieb sein kann...(Verlagsinfo) „Ich will Dir nahe sein“ überzeugt aus vielerlei Gründen. Die tiefe Interpretierung der Charaktere ist perfekt im Einklang mit der Story absolut gelungen. Die Perspektive wird aus drei Perspektiven der Figuren erzählt. Der konzentrierte Fokus orientiert sich auf den Sonderling „Lester Sharp“ – der krankhafte Züge zeigt. Seine Motivation und sein Verständnis für den Begriff Liebe, das Interesse für eine Person und Zuneigung ist gleichbedeutend mit einer desillusionierten, zwanghaften Kontrolle. Sarah Nisi erzählt die Besessenheit von Lester Sharp mit einer nachhaltigen Wucht, die erschreckt und morbide faszinierend ist. Der Realismus dieser Szenen, die das innerste Selbst von Lester und Erin zeigen ist unsagbar spannend – und zu keinem Zeitpunkt überzogen, oder nicht authentisch genug. Die Atmosphäre des Buches ist Sarah Nisi so intensiv gut gelungen, dass die Story den Leser völlig einfängt. Die Story baut sich in einer Eskalationsspirale auf, die zwar nicht am Durchdrehen ist, aber zu einem Ende führt, dass man so nicht erwartet hätte. Auch wenn abschließend ein paar Fragen unbeantwortet bleiben, ist „Ich will Dir nahe“ sein extrem faszinierend. Psychologisch gesehen weiß die junge Autorin welche Knöpfe sie in den Köpfen der Leser drücken muss –aber vielen Dank für diese unterhaltsame, literarische Unterweisung. Sarah Nisi wird sich mit diesem Roman ein gewisses Standing erarbeitet haben. Die Story ist originell, die Figuren brillant mit ihrem Zusammenspiel und den Dialogen lassen eine Geschichte entstehen, die erschreckend gut erzählt ist. Sarah Nisis Debüt ist mehr wie gelungen und wir dürfen gespannt sein, aber auf die nächsten Romane der Autorin. Dieser vorliegende Roman gilt als inhaltlich abgeschlossen. Fazit „Ich will Dir nahe sein“ von Sarah Nisi ist ein Pageturner, der unserer Psyche unheimlich nahekommt. Ganz starker Roman – der abgrundtiefe Ängste aufs Papier bringt und über eine hoch spannende Wucht verfügt. Prädikat: Einer der Thriller, die man in diesem Jahr lesen sollte. Michael Sterzik

Psychothriller, der an die Nerven geht
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mir hat das Buch *Ich Will Dir Nah Sein* sehr gut gefallen. Ein toller Psychothriller, der an die Nerven geht. Ohne zu viel verraten zu wollen: Aber das Ende habe ich nicht kommen sehen und hat mich umgehauen. Die Handlung wird aus drei Perspektiven erzählt, die sich abwechseln. Seite für Seite wird man als Leser in den Bann gez... Mir hat das Buch *Ich Will Dir Nah Sein* sehr gut gefallen. Ein toller Psychothriller, der an die Nerven geht. Ohne zu viel verraten zu wollen: Aber das Ende habe ich nicht kommen sehen und hat mich umgehauen. Die Handlung wird aus drei Perspektiven erzählt, die sich abwechseln. Seite für Seite wird man als Leser in den Bann gezogen. Man hat beinahe das Gefühl, vor Ort zu sein und hautnah mitzuerleben, was in diesem Mietshaus vor sich geht. Das Buch kommt ohne Effekthascherei und Blutvergießen aus, und mich hat diese Art einen Thriller zu erzählen, begeistert. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, die verschiedenen Perspektiven und Zeitebenen ergänzen sich perfekt. Die Charaktere sind interessant und auch London wird auf eine Weise dargestellt, wie man es vielleicht noch nicht kennt. Eine klare Empfehlung von meiner Seite. Zur Handlung: Das Buch spielt in London. Lester Sharp kümmert sich im Fundbüro des öffentlichen Nahverkehrs um verlorene Gegenstände: Handys, Schlüssel, Portemonnaies. Er ist auch privat ein Sammler und Sonderling, der sich schwertut mit Frauen und zwischenmenschlichen Beziehungen. Als die Tänzerin Erin in die Nachbarwohnung einzieht, weiß er zunächst nicht, wie er sich verhalten soll – doch er fühlt sich sofort zu der Frau hingezogen. Er beginnt schnell, sich mehr für sie zu interessieren, als es ihr lieb sein kann. Er lauscht durch die Wände, betritt ihre Wohnung...


  • Artikelbild-0