Meine Filiale

Jenseits des Abgrunds

Roman über den Sinn des Lebens

Francesc Miralles, Ángeles Doñate

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,90
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 18,90

Accordion öffnen
  • Jenseits des Abgrunds

    Diederichs

    Sofort lieferbar

    € 18,90

    Diederichs

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Berührend und nach einer wahren Begebenheit

»Das Lied des Abgrunds zeigt uns genau den Weg, den wir verfolgen müssen, um mit der Sonne zu verschmelzen.«

Toni ist unterwegs, um die Asche seines verstorbenen Bruders Jonathan in den Bergen zu verstreuen. Auf der langen Fahrt dorthin gelangt er an eine steile Felsenklippe. Ganz in der Nähe lebt zurückgezogen Kosei-San, ein alter Japaner. Er weiß, dass viele, die dort stehen, verzweifelt sind und sich in die Tiefe stürzen wollen. Und so lädt er Toni zu einer Tasse Tee in seine Hütte ein. Toni folgt der Einladung des Alten, nicht ahnend, was ihn erwartet. Und so entspinnt sich ein wunderbarer Dialog über den Sinn des Lebens.

Eine berührende Geschichte über das Abenteuer des Lebens, basierend auf einer wahren Begebenheit.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 22.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-424-35114-9
Verlag Diederichs
Maße (L/B/H) 20,3/12,8/3 cm
Gewicht 360 g
Originaltitel Un té en el fin del mundo
Übersetzer Maria Hoffmann-Dartevelle
Verkaufsrang 16433

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Lesenswert
von wiechmann8052 aus Belm am 11.04.2021

Toni ist unterwegs, um die Asche seines verstorbenen Bruders Jonathan in den Bergen zu verstreuen. Auf der langen Fahrt dorthin gelangt er an eine steile Felsenklippe. Ganz in der Nähe lebt zurückgezogen Kosei-San, ein alter Japaner. Er weiß, dass viele, die dort stehen, verzweifelt sind und sich in die Tiefe stürzen wollen. Und... Toni ist unterwegs, um die Asche seines verstorbenen Bruders Jonathan in den Bergen zu verstreuen. Auf der langen Fahrt dorthin gelangt er an eine steile Felsenklippe. Ganz in der Nähe lebt zurückgezogen Kosei-San, ein alter Japaner. Er weiß, dass viele, die dort stehen, verzweifelt sind und sich in die Tiefe stürzen wollen. Und so lädt er Toni zu einer Tasse Tee in seine Hütte ein. Toni folgt der Einladung des Alten, nicht ahnend, was ihn erwartet. Und so entspinnt sich ein wunderbarer Dialog über den Sinn des Lebens. Es gibt eine Bücher die sich mit dem Sinn des Lebens beschäftigen. Einige sind lesenswerter als andere, aber das liegt immer im Auge des Lesers. Dieses hier hat mir persönlich sehr gut gefallen. Tonis Geschichte ist der passende Rahmen für Weisheiten die allgemein gültig sind. Teilweise sind es alte Ideen von bekannten Philosophen, neu verpackt. Das ist für mich in Ordnung, denn nicht jeder mag alte Bücher lesen, vor allem weil sich die Wortwahl und der Schreibstil sich im Laufe der Zeit verändert. Toni und Tosai-San sind wie ein Lehrling und sein Meister. Als Leser werden wir in beide Rollen geschickt. Denn vieles haben wir bereits in unserem Leben erfahren anderes ist neu. Diese Mischung macht das Buch lesenswert auch noch ein zweites oder drittes Mal.

Eine Geschichte basierend auf einer wahren Begebenheit !
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2021

Die Geschichte handelt von Toni, der die Urne seines Bruders an seinem letzten Ort fährt. Beruflich hatte Toni alles erreicht. Sein Leben glich einem Höhenflug mit einer steilen Karriere und viel zu viel Arbeit. Dafür blieben leider andere Dinge (wie sein Privatleben) auf der Strecke. Dies wird ihm nun in diesem Moment bewusst a... Die Geschichte handelt von Toni, der die Urne seines Bruders an seinem letzten Ort fährt. Beruflich hatte Toni alles erreicht. Sein Leben glich einem Höhenflug mit einer steilen Karriere und viel zu viel Arbeit. Dafür blieben leider andere Dinge (wie sein Privatleben) auf der Strecke. Dies wird ihm nun in diesem Moment bewusst als er die Urne seines Bruders zur letzten Ruhestätte bringen wollte. Toni wollte die Welt dadurch verbessern, indem er verborgene Wahrheiten als Journalist enthüllt. Aber wie so oft im Leben kam alles anders wie geplant. Nun stand er mit der Urne an den dortigen Klippen und überlegt, auch seinem Leben ein Ende zu setzen. Dank eines Greises mit fernöstlichen Gesichtszügen (Kosai-San) tat er dies nicht. Kosai-San lud ihm zum Tee ein und erzählte Geschichten über Menschen, die sich an dieser Klippe das Leben nehmen wollten. Kosai-San war der Wächter der Klippen, der diesen Menschen zuhörte und sie von ihrem Vorhaben mit sehr viel Ruhe und Geduld abbrachte. Seine Geschichten fand ich sehr spannend und authentisch. Aber warum lebt Kosai-San dort oben in der Einöde? Auch dies wird im Laufe des Buches aufgeklärt und hat mich überrascht. Wie Toni den Weg zurück in ein glücklicheres Leben und somit seinen inneren Frieden fand, darum geht es in diesem Roman. Nicht Geld und Wohlstand zählen, sondern die innere Zufriedenheit. Den Sinn für sein Leben finden ! In diesem Roman liest man berührende Geschichten, die für mich sehr unterhaltsam und fliesend zu lesen waren. Was sich das Schicksal für Toni und Kosai-San ausgedacht hatte, fand ich sehr spannend. Den Sinn des Lebens konnte ich für mich aus diesem Buch nicht erkennen. Es hat mich aber ein wenig zum Nachdenken angeregt. Toni hat seinen Sinn im Leben gefunden und das ist die Hauptsache. Ein wirklich gelungener Roman, der meine Erwartungen voll erfüllt hat.

Ein Buch das jeder lesen sollte
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 11.04.2021

Ein außergewöhnliches Buch das sich mit Stein und Flöte, Siddhartha, der kleine Prinz und ähnlichen Büchern messen kann. Das Thema passt in unsere Zeit und wer es liest wird bestimmt Anregungen erhalten seinen Sinn des Lebens zu erkennen. Das Buch steckt voll Metaphern die bis in unser Unterbewusstsein vordringen. Ein Buch das ... Ein außergewöhnliches Buch das sich mit Stein und Flöte, Siddhartha, der kleine Prinz und ähnlichen Büchern messen kann. Das Thema passt in unsere Zeit und wer es liest wird bestimmt Anregungen erhalten seinen Sinn des Lebens zu erkennen. Das Buch steckt voll Metaphern die bis in unser Unterbewusstsein vordringen. Ein Buch das jeder gelesen haben sollte. Der Klappentext hat mich bewogen das Buch zu lesen, ich war sehr skeptisch, wurde aber positiv überrascht. Dieses Buch hat mich berührt.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2