Der große Sommer

Ungekürzte Lesung mit Torben Kessler (1 mp3-CD)

Ewald Arenz

(144)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
15,79
bisher 19,99
Sie sparen : 21  %
15,79
bisher 19,99

Sie sparen:  21 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 15,79

Accordion öffnen

Beschreibung

Friedrich ist sechzehn und ein lausiger Schüler. Weil seine Versetzung gefährdet ist, soll er für die Nachprüfungen lernen – den ganzen langen Sommer über, während seine Familie in den Urlaub ans Meer fährt. Als wäre das nicht genug, soll er ausgerechnet bei seinem Großvater unterkommen, den er bis vor ein paar Jahren noch siezen musste. Friedrich ist entsetzt. Sein einziger Trost ist Beate, das Mädchen in dem flaschengrünen Badeanzug, das er an einem der letzten Tage vor den Ferien im Freibad kennenlernt. Und allen schrecklichen Ahnungen zum Trotz wird der Sommer unvergesslich – und wird Friedrichs Leben für immer verändern.

Ungekürzte Lesung mit Torben Kessler
1 mp3-CD | ca. 7 h 35 min

»Sensibel, einfühlsam und lebensweise. Ein kleines Meisterwerk.« Bayerischer Rundfunk über »Alte Sorten«
»Ein spätsommerliches Glücksgefühl.« Belle Novelle über »Alte Sorten«

Ewald Arenz wurde 1965 in Nürnberg geboren. Seine Romane und Theaterstücke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Mit seinem Roman »Alte Sorten« stürmte er die SPIEGELBestsellerlisten. Der Roman wurde 2019 auf die Shortlist »Lieblingsbuch der Unabhängigen« gewählt.

Torben Kessler, geboren 1975, gehört nach Stationen in Frankfurt und Düsseldorf aktuell zum Ensemble des Schauspiels Hannover. Rollen in »Polizeiruf 110« und »Der Baader Meinhof Komplex« machten ihn einem größeren Publikum bekannt. Für DAV hat er u. a. »Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise« von Jean-Paul Dubois und »Der große Sommer« von Ewald Arenz eingelesen.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Torben Kessler
Spieldauer 455 Minuten
Erscheinungsdatum 23.04.2021
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783742418531

Buchhändler-Empfehlungen

großartige Charaktere in einem Sommer voller Jugend

Lisbeth Koch, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Ein Roman über einen Sommer voller Freundschaft, der ersten großen Liebe und das Erwachsenwerden. Dank Ewald Arenz großartiger Sprache fühlt man sich schlagartig zurückversetzt in die eigenen Jugendjahre und erlebt diese spezielle und aufregende Zeit wieder mit dem Protagonisten Frieder.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
144 Bewertungen
Übersicht
128
15
1
0
0

Leichte Lektüre für heiße Tage
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Münstereifel am 31.05.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Der große Sommer“ erzählt von Friedrich, der gerne den Friedhof besucht. Dort geht er seinen Gedanken nach und die haben immer wieder mit dem Sommer zu tun, den er als 16jähriger bei seinen Großeltern verbrachte. Er war kein guter Schüler und Latein sowie Mathe langweilten ihn. Da er bereits eine „Ehrenrunde“ drehen musste, kon... „Der große Sommer“ erzählt von Friedrich, der gerne den Friedhof besucht. Dort geht er seinen Gedanken nach und die haben immer wieder mit dem Sommer zu tun, den er als 16jähriger bei seinen Großeltern verbrachte. Er war kein guter Schüler und Latein sowie Mathe langweilten ihn. Da er bereits eine „Ehrenrunde“ drehen musste, konnte er sich eigentlich keine schlechte Note mehr erlauben. Nun ja, leider waren es wieder die beiden Angstfächer, die seine Versetzung gefährdeten. Wie gut, dass er eine zweite Chance bekam. Er sollte in den Sommerferien lernen und dann die Nachprüfung bestehen. So weit so gut. Dass er aber zu dem Zweck bei seinen Großeltern sein sollte und auf den Familienurlaub verzichten musste, nein, das war nicht gut. Seine Oma liebte er aber vor seinem Großvater hatte er Respekt. Der war streng und kein Mann, der einen Teenager begeistern konnte. Dass es trotzdem ein „großer Sommer“ wurde verdankt er ausgerechnet diesem Mann. Da ich bereits das Buch „Alte Sorten“ von diesem Autor las, freute ich mich sehr auf dieses Buch. Auch hier war ich von der Sprache beeindruckt, bis auf den Ausdruck „Spasti“, das sollte in keinem Roman erwähnt werden. „Der große Sommer“ zeigt beeindruckend, dass weder permanenter Druck noch Drohung oder Strafe zum Erfolg führen. Das Gegenteil ist der Fall. Kinder und/oder Jugendliche mögen keine Züchtigung für schlechte Noten. Sie wollen freiwillig lernen. Das beschreibt der Autor sehr bildhaft und dass nicht jeder Streich zwingend ein Verbrechen sein muss, ebenfalls. Erste Liebe aber auch erschreckende Erlebnisse, wenn der Freund nach dem Tod seines Vaters abdreht und in die Psychiatrie eingewiesen wird gehören zu diesem Roman. Mir gefielen die „Alten Sorten“ besser, weil ich dabei den Sinn des Erzählten erkannte. Das fiel mir bei „Der große Sommer“ nicht so leicht. Aber vier Sterne hat er allemal verdient.

Perfekt für den Sommer
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Gestaltung: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist zwar schlicht, aber das Motiv und die Farben reichen absolut aus, um den Inhalt dieses Buches haargenau beschreiben und vor Allem unterstützen zu können. Inhalt und Schreibstil: Es handelt sich bei dieser Geschichte um einen flüssig zu lesenden Coming-of-Age-Roman. An dem Sch... Gestaltung: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist zwar schlicht, aber das Motiv und die Farben reichen absolut aus, um den Inhalt dieses Buches haargenau beschreiben und vor Allem unterstützen zu können. Inhalt und Schreibstil: Es handelt sich bei dieser Geschichte um einen flüssig zu lesenden Coming-of-Age-Roman. An dem Schreibstil ist nichts auszusetzen, es lag einzig an wenigen Längen, weshalb ich keine 5 Sterne vergeben kann. Die Geschichte an sich ist nichts Besonderes, aber sie erweckte nostalgische Gefühle an die eigene Jugend: Stichwort Telefonzellen (und deren Telefonbücher) und Freibäder. Rückblickend habe ich das Gefühl, die meiste Zeit meiner Jugend in einer Telefonzelle und einem Freibad verbracht zu haben :) Aber ernsthaft! Genau deshalb funktioniert dieser Roman. Jeder verbindet die einzelnen Kapitel und Situationen mit etwas Eigenem. Figuren: Die Figuren haben mir gut gefallen, da sie sehr authentisch ausgearbeitet wurden und man zwischen ihnen das Gefühl einer innigen Freundschaft gemerkt hat. Die facettenreichen Charaktere waren unterschiedlich und doch gleich. Zudem haben sie sich zusammengerauft und waren nicht nachtragend. Wahre Freunde erkennt man in größter Not und sie zeichnen sich durch Verständnis und Hilfsbereitschaft aus- so auch hier. Fazit: Unterm Strich bleibt es ein Coming-of-Age-Roman, es steht nichts in diesem Buch, was man nicht schon einmal gelesen hätte. Aber es ist gut geschrieben und ein perfektes Buch für sommerliche Urlaubstage! Ich kann das Buch jedem empfehlen, auch wenn man eine Telefonzelle nie von innen gesehen hat :)

Da werden Jugenderinnerungen geweckt...
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein sensibler, tiefgründiger, berührender und sehr unterhaltsamer Roman über das Erwachsenwerden, über den wichtigen Zusammenhalt innerhalb der Familie, über Freundschaft und über die erste große Liebe. Beim Lesen dieses Buches kann man sich wunderbar zurücklehnen, den sechzehnjährigen Frieder und seine Freunde durch einen ganz ... Ein sensibler, tiefgründiger, berührender und sehr unterhaltsamer Roman über das Erwachsenwerden, über den wichtigen Zusammenhalt innerhalb der Familie, über Freundschaft und über die erste große Liebe. Beim Lesen dieses Buches kann man sich wunderbar zurücklehnen, den sechzehnjährigen Frieder und seine Freunde durch einen ganz besonderen Sommer begleiten und dabei in eigenen Jugenderinnerungen schwelgen. Wunderbar leicht und bezaubernd.

  • Artikelbild-0
  • Der große Sommer

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward