Palast aus Gold und Tränen

Die Hexenwald-Chroniken

Christian Handel

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 6,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie weit würdest du gehen, um den Fluch einer Hexe zu brechen?

Ein geheimer Auftrag führt die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose an den Zarenhof. Dort soll eine rauschende Hochzeit stattfinden, zu der sämtliche Adelige der umliegenden Länder geladen sind. Muireann und ihre Partnerin hoffen, dort eine Spur jenes Monsters aufzunehmen, das sie gerade jagen.

Doch in der Nacht vor der Trauung verschwindet die junge Braut spurlos. Will einer der Gäste die Hochzeit verhindern? Oder sind übernatürliche Kräfte am Werk? Die Ermittlungen führen tief hinein in die Wälder des Zarenreiches – das Zuhause der zwielichtigen Hexe Baba Yaga.

Teil 1 : Rosen und Knochen – Die Hexenwald-Chroniken
Teil 2 : Palast aus Gold und Tränen – Die Hexenwald-Chroniken
Teil 3 : folgt

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-516-8
Verlag Drachenmond Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/3 cm
Gewicht 408 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
14
2
0
0
0

Wunderschöne Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2021

Palast aus Gold und Tränen ist der zweite Teil der Hexenwald Chroniken und konnte mich, genau wie der erste Teil, wirklich von sich überzeugen. Setting ist das Zarenreich, in dem die beiden Hexenjägerinnen Muireann und Rose ihrem Feind aus dem ersten Teil hinterherjagen. Auch in diesem Teil verarbeitet der Autor alte Märchen... Palast aus Gold und Tränen ist der zweite Teil der Hexenwald Chroniken und konnte mich, genau wie der erste Teil, wirklich von sich überzeugen. Setting ist das Zarenreich, in dem die beiden Hexenjägerinnen Muireann und Rose ihrem Feind aus dem ersten Teil hinterherjagen. Auch in diesem Teil verarbeitet der Autor alte Märchen und verwebt in sie in eigner Interpretation in der Geschichte. Der Spannungsbogen ist super ausgearbeitet, es herrscht durchgehend eine düstere Stimmung und die Magie kommt nie zu kurz. Aber auch in diesem Buch kommt die Geschichte um Muireann und Rose nicht zu kurz, man begleitet Muireann mit all ihren Selbstzweifeln, was sie für mich super authentisch gemacht haben. Insgesamt muss ich diesem Buch einfach 5 Sterne geben. Das Setting ist super ausgewählt, der Inhalt ist interessant, die Charaktere wirklich fantastisch ausgearbeitet und das Ende hat mich fassungslos zurückgelassen. Ein Muss für alle Märchenfans, die auch ein düsteres Setting mögen.

Eine grandiose Fortsetzung die ihren Vorgänger noch übertrifft
von booksurfer aus Ludwigshafen am 02.03.2021

Die zwei Hexenjägerinnen Muireann und Rose sind zurück mit einem neuen Abenteuer und ich war schon so gespannt wie es weiter geht mit den beiden. Und Christian Handel hat es wieder sehr spannend gemacht: Im Zarenreich soll eine prunkvolle Hochzeit stattfinden, zu der jeder Adlige der Umgebung eingeladen ist. Auch Rose und Mui... Die zwei Hexenjägerinnen Muireann und Rose sind zurück mit einem neuen Abenteuer und ich war schon so gespannt wie es weiter geht mit den beiden. Und Christian Handel hat es wieder sehr spannend gemacht: Im Zarenreich soll eine prunkvolle Hochzeit stattfinden, zu der jeder Adlige der Umgebung eingeladen ist. Auch Rose und Muireann zieht es an den Zarenhof denn sie hoffen dort Spuren der Kindermörderin zu finden, dass sie gerade jagen. Als aber vor der Hochzeit die Braut verschwindet, müssen die beiden Jägerinnen herausfinden, ob jemand der Gäste die Hochzeit verhindern möchte oder ob dunkle Kräfte hinter dem Verschwinden stecken. Die Spur führt in die Tiefen des Zarenwaldes den die böse Hexe Baba Yaga ihr zu Hause nennt... Lange mussten wir auf ein neues Abenteuer der Hexenjägerinnen warten aber es hat sich definitiv gelohnt. Der Autor entführt uns diesmal nach Russland ins Zarenreich und ich mochte das mystisch angehauchte Setting wirklich sehr gerne. Vor allem war ich auf die berühmt-berüchtigte Baba Yaga gespannt eine der bekanntesten Hexen aus den Sagen. Aber auch die Entwicklungen unserer Protagonisten waren äußerst spannend. Die beiden Frauen haben es mir ja schon in Rosen und Knochen angetan und nach Palast aus Gold und Tränen sind mir die beiden noch mehr ans Herz gewachsen. Der große Focus liegt hier auf Muireann die diesmal einiges mit machen und verarbeiten muss. Wir erfahren sehr viel über ihre Unsicherheit und ihre innere Zerrissenheit so konnte man sich gut in sie hineinversetzten. Rose ist weiterhin eher etwas ungestüm und bleibt der Magie weiterhin skeptisch gegenüber. Zusammen sind die beiden aber ein unschlagbares Team da sich gegenseitig stützen. Ein richtiges Highlight war die Hexe Baba Yaga, die der Autor hier richtig toll in Szene setzt und von der wir bestimmt noch einiges erwarten können. Aber es warte noch andere Märchengestalten in der Geschichte, welche werden aber noch nicht verraten. Ich bin großer Fan von Christian Handels Schreibstil, diesmal haben wir erst mal ein paar ruhigere Kapitel aber dann wird man wieder mitten ins Geschehen katapultiert und man merkt gar nicht wie schnell die Seiten vorbeifliegen. Durch einen durchweg ansteigenden Spannungsbogen, die wunderbar düstere Atmosphäre und unglaubliche Wendungen nimmt der Autor seine Leser und seine Protagonisten mit auf eine Achterbahn der Gefühle. Das Ganze ist so bildhaft erzählt wie ein Kinofilm. Palast aus Gold und Tränen konnte mich genauso überzeugen wie sein Vorgänger. Diesmal mit doppelter Länge und trotzdem war die Geschichte wieder viel zu schnell vorbei. Durch die spannende Story, die tollen Protagonisten und das märchenhafte Setting schafft es der Autor den Leser bis Ende des Buches zu fesseln das mit einem fiesen Cliffhanger endet. Ich bin schon sehr gespannt auf das Finale der Reihe und kann es kaum noch abwarten. Eine absolute Leseempfehlung für diese düstere Märchenadaption die es in sich hat. 5 von 5 Sternen

Von Hexen, Intrigen und der Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2021

Meistens haben die Folgebände einer Reihe damit zu kämpfen, dass sie den Vorgänger nicht an Spannung überbieten können. So jedoch nicht "Palast aus Gold und Tränen" von Christian Handel. Der Nachfolger von "Rosen und Knochen" führt uns dieses Mal in das entlegene Zarenreich - ein Ort, an dem Hexen gefürchtet wie auch nobiliti... Meistens haben die Folgebände einer Reihe damit zu kämpfen, dass sie den Vorgänger nicht an Spannung überbieten können. So jedoch nicht "Palast aus Gold und Tränen" von Christian Handel. Der Nachfolger von "Rosen und Knochen" führt uns dieses Mal in das entlegene Zarenreich - ein Ort, an dem Hexen gefürchtet wie auch nobilitiert sind und Menschen mit anderer Sexualität um ihr Leben fürchten müssen. Dennoch verschlägt es die tapfere Muireann und die temperamentvolle Rose dorthin, denn sie sind auf der Suche nach der Baba Yaga, eine mächtige Hexe. Nur sie kann ihnen bei ihren Vorhaben helfen und nicht nur das - auch Muireanns Wohlergehen hängt davon ab. Doch am Hofe des Zaren gibt viele Geheimnisse und Intrigen, in welche sie nach und nach verstrickt werden. Wohin ist die junge Eltec so schnell verschwunden? Und was führt der mysteriöse Feuervogel im Schilde? Eine Achterbahn der Spannung und Geheimnisse ist vorprogrammiert! Auch wenn ich Märchen mag, empfinde ich Nacherzählungen immer als schwierig, weil ich davon ausgehe, dass sie mich nicht überraschen können. Immerhin kennen wir alle die Märchen und ihren Ausgang. So jedoch nicht hier: Christian Handel erschafft eine vollkommen eigene und neue Welt, die zwar von Märchen inspiriert ist, jedoch unvorhersehbare Wendungen mit sich bringt. Man könnte gar nicht an einer Hand abzählen, wie viel hier hineingeflossen ist! So kommt man schnell in die fantastische Welt von "Palast aus Gold und Tränen" hinein und ist fasziniert von der Detailverliebtheit, die im Worldbuildung steckt. Zudem ist der Schreibstil malerisch, flüssig und zieht einen sofort in den Bann. Was wohl nicht zu letzt an der hinreißende Protagonistin Muireann liegt, die zwar mit Leib und Seele kämpft, jedoch nie unbedacht handelt. Dadurch wird sie dem Leser schnell sympathisch, ebenso auch die anderen Charaktere, die zwar auch ihre Schattenseiten haben, aber dadurch umso faszinierender werden. Die Welt von "Palast aus Gold und Tränen" ist nämlich nicht schwarz und weiß: Sie ist bunt und vielseitig, dabei gleichzeitig furchtbar ernst aber auch wieder voller Hoffnung. Ich habe die Geschichte von Muireann und Rose mit großer Freude verfolgt und kann es kaum bis zum Erscheinen des nächsten Bandes abwarten, denn es bleiben noch so viele Fragen ungeklärt! Wer Fantasy und Märchen gerne mag, für den ist die Reihe rund um "Palast aus Gold und Tränen" ein Muss. Ich werde die Reihe defintiv weiterverfolgen und bin froh, Teil der Leserunde gewesen zu sein.


  • Artikelbild-0