Die Rückkehr der Zwerge 1

Roman

Die Zwerge Band 6.1

Markus Heitz

(49)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,90

Accordion öffnen
  • Die Rückkehr der Zwerge 1

    Knaur

    Sofort lieferbar

    € 15,90

    Knaur

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 15,69

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Das beliebteste Volk der Fantasy stürzt sich Kriegsaxt voraus in sein 6. Abenteuer:

»Die Rückkehr der Zwerge« ist der 6. Teil von Markus Heitzʼ großer Fantasy-Saga »Die Zwerge«.

Hunderte Zyklen vergingen im Geborgenen Land. Der Zwerg Goïmron arbeitet als Gemmenschnitzer in der Stadt Malleniaswacht. Ihn faszinieren vor allem die alten Zeiten, die großen Zeiten der fünf Zwerge-Stämme, und so sucht er auf den Märkten immer wieder nach Aufzeichnungen und Artefakten, die ihm Hinweise auf die stolze Geschichte geben.

Dabei gerät Goïmron überraschend an ein Buch, das handschriftlich und auf Zwergisch verfasst wurde. Aufgrund der Fülle von Details gibt es keinerlei Zweifel: Das Buch muss vom heldenhaften Tungdil Goldhand selbst stammen – doch der gilt seit Hunderten von Zyklen nach einem verheerenden Beben im Grauen Gebirge als verschollen. Aber der letzte Eintrag ist nicht lange her – wie kann das sein?

Als Goïmron sich nichtsahnend auf die Suche nach dem legendären Zwerg macht, geraten er und seine Gefährtentruppe schon bald mitten hinein in uralte Intrigen und brutale Machtkämpfe von skrupellosen Menschen, geheimnisvollen Albae – und Drachen!

Einmal mehr braucht das Geborgene Land die Weisheit, den Humor, die Kampfkraft und den Dickschädel der Zwerginnen und Zwerge. Alte und neue Helden nehmen die gefährlichen Herausforderungen an.

Werden die Kleinen erneut die Größten sein?

Die Fantasy-Bestseller-Saga »Die Zwerge« von Markus Heitz ist in folgender Reihenfolge erschienen:

• Die Zwerge

• Der Krieg der Zwerge

• Die Rache der Zwerge

• Das Schicksal der Zwerge

• Der Triumph der Zwerge

• Die Rückkehr der Zwerge

"Eine würdige Fortsetzung seiner Reihe. Auch wenn andere Persönlichkeiten die Handlung tragen, bleibt trotzdem noch genügend Zeit und Platz für etwas Nostalgie, genauso wie für die für Heitz‘ üblichen Wendungen und Überraschung, so wie für etwas unnötige Gewalt und schockierende Todesfälle. Jeder Fan von Zwergen, Albae und Autor kann hier bedenkenlos zugreifen."

Produktdetails

Verkaufsrang 232
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.09.2021
Verlag Knaur
Seitenzahl 480
Maße (L/B/H) 20,7/13,4/4 cm
Gewicht 500 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-22755-8

Kundenbewertungen

Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
34
12
3
0
0

Beeindruckende Geschichte
von Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 23.09.2021

Zu allererst muss ich schreiben das ich bisher noch kein Buch über Zwerge gelesen habe. Für mich ist diese Welt absolut neu. Sehr positiv zu bewerten ist hier ganz klar das vorne im Buch ein Verzeichnis der Zwergenstämme, Orte, Völker & Arten, Titel & Bezeichnungen & noch anderen Verzeichnissen ist. Dazu die Karte auf den Innens... Zu allererst muss ich schreiben das ich bisher noch kein Buch über Zwerge gelesen habe. Für mich ist diese Welt absolut neu. Sehr positiv zu bewerten ist hier ganz klar das vorne im Buch ein Verzeichnis der Zwergenstämme, Orte, Völker & Arten, Titel & Bezeichnungen & noch anderen Verzeichnissen ist. Dazu die Karte auf den Innenseiten des Covers. Mir hat es ein klein wenig geholfen. Das Cover ist einfach der Hammer. Der Schreibstil ist angenehm flüssig,  was das Lesen zu einem Genuss macht. Es geht um Goimon der das Tagebuch von Tungdil Goldhand gefunden hat. Eben dieser Goldhand gilt als tot. Doch die Eintragungen im Tagebuch sind noch nicht so alt. Da Goimon glaubt mit der Hilfe von Goldhand die Zwerge wieder zu vereinen, macht er sich auf die Suche. So macht er sich auf eine Reise. Auf dieser Reise muss er sich mit Menschen & anderen Wesen auseinandersetzen. Zudem erfährt er einiges über die Magie von Edelsteinen. Ein Edelstein hilft ihm einen Sieg gegen seine Feinde zu erringen. Ein wirklich tolles & atemberaubendes Buch. Das man einfach gelesen haben muss. Man ist fast ab der ersten Seite komplett in der wunderbaren Welt der Zwerge gefangen. Ich hatte beim Lesen permanent Bilder im Kopf. Eine Geschichte die wohl fast jeden Fantasyliebhaber begeistern könnte. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band.

Sie sind zurück...mal wieder!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kahla am 23.09.2021

Erneut kehrt Markus Heitz zurück ins geborgene Land, um die Geschichte der Zwerge doch noch einmal fortzusetzen. Die Handlung setzt einige hundert Zyklen (Jahre) nach dem letzten Band an und laut Klappentext wird nicht zwangsläufig Vorwissen benötigt, meiner Meinung nach gehen dann jedoch so einige Aha-Momente verloren. Ich w... Erneut kehrt Markus Heitz zurück ins geborgene Land, um die Geschichte der Zwerge doch noch einmal fortzusetzen. Die Handlung setzt einige hundert Zyklen (Jahre) nach dem letzten Band an und laut Klappentext wird nicht zwangsläufig Vorwissen benötigt, meiner Meinung nach gehen dann jedoch so einige Aha-Momente verloren. Ich würde eher sagen, das Buch eignet sich auch für Leser, bei denen die Vorgängerbände schon einige Zeit zurückliegen, so kommt einem beim Lesen vieles wieder ins Gedächtnis. Die neu etablierten Hauptfiguren können größtenteils überzeugen, jedoch finde ich Goimron als neuen Protagonisten noch etwas eindimmensional, allgemein ist Charakterzeichnung in diesem Buch jedoch nicht der große Kauf- /Lesegrund. Dafür überzeugt erneut die detailliert ausgearbeitete Welt mit ihren fantastischen Schauplätzen und gefährlichen Bewohnern. Wer wie ich die vorangegangenen Bände bereits geliebt hat, der wird hier sicher nicht enttäuscht...und Teil zwei der neuen Reihe steht ja quasi schon in den Startlöchern. Wenn man mit Markus Heitz Zwergen noch keinerlei Berührungspunkte hatte, empfehle ich jedoch definitiv, vorher die ersten Bücher der Reihe zu lesen. Einfach aus dem Hintergrund, weil das Wissen aus den Vorgängern das Leseerlebnis im neuen Buch steigert.

Ein absolutes Muss für alle Fans der Zwergen- und Albae-Reihe von Markus Heitz
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2021

Unbeugsam wie der Stein aus dem Vraccas sie schuf, verteidigten die Zwerge tausende Zyklen lang die Eingänge zum Geborgenen Land gegen die Horden des Bösen. In ihren prachtvollen unterirdischen Reichen schufen sie die wundervollsten Dinge, allen voran die legendäre Axt „Feuerklinge“. Doch diese goldenen Zeiten liegen lange zurü... Unbeugsam wie der Stein aus dem Vraccas sie schuf, verteidigten die Zwerge tausende Zyklen lang die Eingänge zum Geborgenen Land gegen die Horden des Bösen. In ihren prachtvollen unterirdischen Reichen schufen sie die wundervollsten Dinge, allen voran die legendäre Axt „Feuerklinge“. Doch diese goldenen Zeiten liegen lange zurück. Der sechste Teil der Zwergen-Saga spielt hunderte Sonnenzyklen nach dem fünften Band der Reihe. Mysteriöse Erdbeben und Vulkanausbrüche vernichteten viele der Zwergenreiche und zwangen die Zwerge ihre Heimat zu verlassen. Wäre dies nicht schon schlimm genug, verloren sie auch noch ihren größten Helden Tungdil Goldhand, sowie ihren Großkönig der die legendäre Feuerklinge führte. Die Führer- und Kraftlosigkeit der Zwerge ermöglichte es dem Bösen erneut Fuß im geborgenen Land zu fassen, sodass nun Drachen und Albae über dieses herrschen. Als der Zwerg Goïmron Aufzeichnungen von Tungdil Goldhand findet, die Hoffnung geben, dass dieser noch leben könnte, macht er sich auf die Suche nach dem verschollenen Helden. Goïmron ist überzeugt, sollte er Tungdil finden, wird er die Zwergenstämme einen, das Böse aus dem Geborgenen Land vertreiben, sodass „die Kleinsten erneut die Größten sein“ werden. Rund 6 Jahre mussten die Fans der Zwergen-Saga auf eine Fortsetzung warten, aber das Warten hat sich gelohnt! Markus Heitz gelingt es den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Durch geheimnisvolle Charaktere und eine spannende Handlung, hat man das Buch schneller gelesen als man „Schweineschnauze“ sagen kann. Durch den zeitlichen Sprung zwischen dem fünften und sechsten Teil, hängt die Handlung nicht unmittelbar vom Vorgänger-Roman ab. Laut dem Verlag ist es daher möglich ohne Vorkenntnisse mit dem sechsten Teil in Markus Heitz Welt der Zwerge einzutauchen. Ich persönlich würde dies jedoch nicht empfehlen. Lesern, die die vorangegangene Geschichte nicht kennen fehlen Detailkenntnisse, um die wunderbar ausgearbeitete Welt in Gänze begreifen und genießen zu können. So erschließt sich in diesem Fall z.B. nicht, woher die Faszination für Tungdil Goldhand herrührt, was es mit dem magischen Plattenpanzer und Runenspeer von Aiphatón auf sich hat, sowie die Besonderheiten und Strukturen der einzelnen Zwergenstämme. Durch die Bemühungen das Buch auch unabhängig vom Rest der Reihe lesbar zu machen, bleibt das Schicksal von geliebten Charakteren aus den vorherigen Bänden im Wesentlichen ungeklärt. Man erfährt z.B. nicht, was aus Boïndil oder Balyndar wurde. Das Ende der Handlung von „Die Rückkehr der Zwerge 1“ bildet einen guten Abschluss. Gleichzeitig bleiben genügend Handlungsstränge offen, die jetzt schon jetzt Vorfreude auf „Die Rückkehr der Zwerge 2“ machen. Im zweiten Teil bietet sich dann auch die Möglichkeit, offen gebliebene Fragen aus dem fünften Teil zu beantworten. Ein absolutes Muss für alle Fans der Zwergen- und Albae-Reihe von Markus Heitz.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3