Unterm Schinder

Kriminalroman

Kreuthner und Wallner Band 9

Andreas Föhr

(18)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,50

Accordion öffnen
  • Unterm Schinder

    Knaur

    Sofort lieferbar

    € 15,50

    Knaur

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 15,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 15,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein tödliches Geheimnis, eine ermordete Witwe und Kreuthners bewegte Vergangenheit:
Teil 9 von Andreas Föhrs humorvoller Bayern-Krimi-Reihe um Wallner & Kreuthner von der Kripo Miesbach

Polizeiobermeister Leonhardt Kreuthner hat sich etwas ganz Spezielles einfallen lassen, um eine äußerst attraktive neue Kollegin zu beeindrucken: einen nächtlichen Einbruch samt Schießerei, aus der Kreuthner die Neue heldenhaft retten wird.
Das Ganze soll natürlich fingiert sein. Doch der abgelegene Hof, den er sich für seine Show ausgesucht hat, ist just in derselben Nacht Tatort eines wirklichen Verbrechens. Statt Platzpatronen fliegen dem Polizeiobermeister plötzlich echte Kugeln um die Ohren. Und dann gibt es auch noch eine Leiche in der Kühltruhe.
Die Tote, Carmen Skriba, ist derweil keine Unbekannte für Kommissar Clemens Wallner: Vor zwei Jahren war sie Zeugin im Mordfall ihres Mannes. Wallner hatte damals schon das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt. Kann es wirklich Zufall sein, dass nun auch die Witwe ermordet wurde? Und was hat Kreuthners leiblicher Vater mit den Skribas zu schaffen?

Die Krimi-Reihe aus Bayern von Bestseller-Autor Andreas Föhr begeistert mit intelligenten Fällen, schwarzem Humor und typisch bayrischem Lokalkolorit.

Die Bayern-Krimis mit Wallner & Kreutner sind in folgender Reihenfolge erschienen:
1. Prinzessinnenmörder
2. Schafkopf
3. Karwoche
4. Schwarze Piste
5. Totensonntag
6. Wolfsschlucht
7. Schwarzwasser
8. Tote Hand
9. Unterm Schinder

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783426452448
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 859 KB
Verkaufsrang 2177

Weitere Bände von Kreuthner und Wallner

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
11
5
1
1
0

Blut ist doch dicker als Wasser
von Gerhard S. aus Erlangen am 29.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dem als verfroren bekannten Wallner ist es, seit er Chef ist, egal, was die anderen reden. Zumal er kein Anhänger von Verschwörungstheorien ist. Hat trotzdem gern recht. Muss aber amal a bissl lockerer werden. Und der manchmal ein bißchen eigenwillige, diesmal leider befangene Kreuthner lächelt. Hat er doch die Nase meistens vor... Dem als verfroren bekannten Wallner ist es, seit er Chef ist, egal, was die anderen reden. Zumal er kein Anhänger von Verschwörungstheorien ist. Hat trotzdem gern recht. Muss aber amal a bissl lockerer werden. Und der manchmal ein bißchen eigenwillige, diesmal leider befangene Kreuthner lächelt. Hat er doch die Nase meistens vorn, der gute Mann.

Schade
von einer Kundin/einem Kunden am 19.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der bisher schwächste wallner/kreuthner krimi. sehr lieblos geschrieben. hoffe der autor findet wieder etwas mehr inspiration für nächsten band.

Es gibt bessere Bände…
von einer Kundin/einem Kunden aus Brandis am 17.07.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Bei einem ursprünglich von Kreuthner inszenierten Einbruch in einem abgelegenen Hof wird die Leiche von Carmen Skripa gefunden, die vor einigen Jahren als Zeugin im Mordfall ihres Mannes ausgesagt hatte. Kommissar Wallner vermutet einen Zusammenhang und ermittelt in diese Richtung, mit einigen Überraschungen… An Andreas Föhrs b... Bei einem ursprünglich von Kreuthner inszenierten Einbruch in einem abgelegenen Hof wird die Leiche von Carmen Skripa gefunden, die vor einigen Jahren als Zeugin im Mordfall ihres Mannes ausgesagt hatte. Kommissar Wallner vermutet einen Zusammenhang und ermittelt in diese Richtung, mit einigen Überraschungen… An Andreas Föhrs bayrischen Regionalkrimis sind das Schönste für mich die haarsträubenden Ideen und Aktionen um Kreuther, die mit dem passenden Dialekt im Hörbuch immer (auch hier wieder) hervorragend umgesetzt sind – der Hauptgrund für mich diese Bände als Hörbuch zu hören. Nur leider wurde das in diesem Buch recht sparsam dosiert – Kreuthner wird relativ schnell aufs Abstellgleis geschoben und Wallner spielt nun den Einzelkämpfer. Die Handlung an sich wirkt sehr konstruiert, mir sind es einfach zu viel Zufälle um die Story glaubhaft wirken zu lassen. Bei mir hat „Unterm Schinder“ keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, allerdings sollte sich jeder selbst ein Urteil bilden.


  • Artikelbild-0