Meine Filiale

Und dann kam Juli

Juli Band 1

Petra Eimer

(29)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 12,90

Accordion öffnen
  • Und dann kam Juli

    Baumhaus

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Baumhaus

eBook

ab € 9,99

Accordion öffnen
  • Und dann kam Juli

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 9,99

    ePUB (Lübbe)
  • Und dann kam Juli

    PDF (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 9,99

    PDF (Lübbe)

Hörbuch (CD)

€ 9,49

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 6,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Juli ist uns zugelaufen wie anderen Leuten eine Katze oder ein Hund. Ich habe mir immer einen Hund gewünscht. Nur ist Juli leider kein Hund. Sie ist ein PFERD. 2 Meter hoch, 2 Meter lang und 2 Meter breit. Mindestens! Und sie stand plötzlich einfach in unserem Garten. Meine Eltern fanden sie sofort »supersüß«, und es störte sie kein bisschen, dass sie kein Hund war. Nur mich störte es, denn mit Pferden wollte ich nie etwas zu tun haben. Zu Recht, wie sich herausstellen sollte, denn so ein Pferd macht nur Ärger ...

"Herrlich erzählt, toll gezeichnet - purer Lesespaß für Kinder ab acht Jahre." Maike Jacobs, Neue Presse, 11.03.2021

"Das Buch ist so lustig und unterhaltsam, dass man sich die Wirklichkeit genau so wünscht." Stuttgarter Zeitung, 06.03.2021

"Mehr als 150 Seiten voller Gags [...]. [Eine] sehr lustige Geschichte." MATHIAS ZIEGLER, WIENER ZEITUNG ONLINE, 02.03.2021

"Neben der lebensnahen Sprache macht vor allem die Gestaltung im Comic-Stil den Reiz des Buches aus. Die Bilder sind liebevoll, witzig und oft Bestandteil des Textes." Johannes Mager, WochenSpiegel, 06.03.2021

"Mir hat das Buch sehr gut gefallen. [...] Außer dem Text gibt es witzige Bilder [...]. Wir haben viel gelacht!" LESERIN CHARLOTTE, BUCHMARKT, 03.03.202

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8339-0658-9
Verlag Baumhaus
Maße (L/B/H) 21,6/15,2/1,7 cm
Gewicht 438 g
Auflage 1. Auflage 2021
Illustrator Petra Eimer
Verkaufsrang 9534

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
19
8
0
1
1

Witziges Hörbuch
von Lesemama am 15.04.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Zum Hörbuch: Paul traut seinen Augen nicht, da steht ein Pferd in seinem Garten. Ausgerechnet ein Pferd. Paul mag keine Pferde, er findet es ganz schrecklich. Alle anderen finden Juli total süß, vor allem Mädchen. Die mag Paul auch nicht wirklich. Es gibt nur eine Möglichkeit, das Pferd muss weg und zwar schnellstens. Meine... Zum Hörbuch: Paul traut seinen Augen nicht, da steht ein Pferd in seinem Garten. Ausgerechnet ein Pferd. Paul mag keine Pferde, er findet es ganz schrecklich. Alle anderen finden Juli total süß, vor allem Mädchen. Die mag Paul auch nicht wirklich. Es gibt nur eine Möglichkeit, das Pferd muss weg und zwar schnellstens. Meine Meinung: Eine total witzige Geschichte, von Marius Clarén gelesen und in Szene gesetzt. Ihm gelingt es sehr gut Spannung aufzubauen, aber er macht das total humorvoll, dazu noch die musikalische Untermalung. Ich las Juli zwar schon als Buch, aber auch als Hörbuch/Hörspiel ist es ein Genuss. Es macht einfach Spaß. Der Sprecher haucht den Figuren Leben ein, sie bekommen unterschiedliche Stimmlage, das süüüüüüüüüß der Mädels quietscht mir jetzt noch in den Ohren. Ein großer Spaß für alle Zuhörer, auch für ältere (;

Die tierischen Vier
von Sabine P. aus Nettetal am 03.04.2021

Inhalt: Viele Kinder wünschen sich ein Tier. So ist es auch bei dem 11-jährigen Paul. am liebsten hätte er einen Hund, mit dem er zusammen in seiner Bandenbude abhängen kann. Doch plötzlich steht ein Pferd im Garten und zu allem Übel, finden seine Eltern das Pferd auch noch großartig. Paul weiß nicht was er davon halten soll un... Inhalt: Viele Kinder wünschen sich ein Tier. So ist es auch bei dem 11-jährigen Paul. am liebsten hätte er einen Hund, mit dem er zusammen in seiner Bandenbude abhängen kann. Doch plötzlich steht ein Pferd im Garten und zu allem Übel, finden seine Eltern das Pferd auch noch großartig. Paul weiß nicht was er davon halten soll und möchte das Pferd so schnell wie möglich wieder los werden. Mit allen Mitteln versucht Paul sein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Aber wird es ihm am Ende auch gelingen ? Cover : Das Cover verspricht eine amüsante Geschichte , die sowohl Jungs, wie auch Mädchen anspricht. Schlägt man das Buch auf, erwarten einen viele tolle Illustrationen, Sprechblasen und kreative Schriftzüge, die selbst Lesemuffel zum lesen bringen. Meine Meinung: Petra Eimer hat mit " Und dann kam Juli " eine amüsante und turbulente Geschichte geschrieben, die junge Leser ab 8 Jahren nicht überfordert. Paul ist zunächst sauer auf Juli und ich kann seine Abneigung gegenüber Juli erlich gesagt nicht nachvollziehen . Mit allen Mitteln versucht er Juli loszuwerden und sein Selbstmitleid ging mir dabei manchmal ganz schön auf die Nerven. Ebenso wenig kann ich verstehen, dass die Eltern sehr gelassen auf die Zerstörung durch Juli reagieren, obwohl er das geliebte Gemüsebeet ruiniert hat und die Blumen der Mutter aufgefressen hat. Ich wäre da ehrlich gesagt nicht so ruhig geblieben und hätte versucht eine Lösung zu finden. Entweder hätte ich Juli auf eine Koppel verfrachtet oder ihn irgendwo untergebracht, wo er nicht alles zerstören kann. Sicherlich darf man einige Sachen auch nicht ganz so eng sehen und viele Situationen würden so auch nicht in der Realität stattfinden. Viel wichtiger ist in dieser Geschichte, dass man seine Entscheidungen ändern kann und manchmal auch Kompromisse eingehen sollte. Auch wenn das gute Ende und die Verwandlung von Paul dann doch etwas zu schnell herbei kommen, bietet das Buch doch eine witzige und sommerliche Geschichte. Fazit: Da mir die negative Haltung von Paul lange Zeit nicht gefiel und er mir erst zum Schluß der Geschichte symphatisch wurde, vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Eine abenteuerliche Geschichte für Pferde-Freunde
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 02.04.2021

Inhalt: Paul und seinen Eltern läuft ein Pferd zu – Juli! Doch Paul ist zunächst, ganz im Gegensatz zu seinen Eltern, gar nicht begeistert. Zuhause bricht das Chaos aus und Paul beschließt, dass Juli wieder weg muss. Aber wie wird man eigentlich ein Pferd wieder los?! Eindruck: Die Geschichte ist toll geschrieben und es mac... Inhalt: Paul und seinen Eltern läuft ein Pferd zu – Juli! Doch Paul ist zunächst, ganz im Gegensatz zu seinen Eltern, gar nicht begeistert. Zuhause bricht das Chaos aus und Paul beschließt, dass Juli wieder weg muss. Aber wie wird man eigentlich ein Pferd wieder los?! Eindruck: Die Geschichte ist toll geschrieben und es macht Spaß sie zu Lesen. Durch die vielen bunten Illustrationen sind die Seiten aufgelockert, so dass sich das Buch sehr gut zum Selberlesen eignet. Die Kapitel sind nicht zu lang und erleichtern so das Lesen ebenfalls. Die Geschichte wird aus der Sicht von Paul erzählt und ist sehr humorvoll und verrückt geschrieben. Meine Nichte hatte großen Spaß beim Lesen, sie ist ein großer Pferdefan – aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass Nicht-Pferdefans ihre Freude an diesem etwas schrägen Abenteuer haben werden. Fazit: Ein wirklich humorvolles und verrücktes Buch für Kinder, das vor allem gut zum Selberlesen geeignet ist. Über weitere Geschichten von Juli und Paul würden wir uns sehr freuen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4