Im Reich der Schuhe

Spencer Wise

(47)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,90
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 18,90

Accordion öffnen
  • Im Reich der Schuhe

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 18,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 15,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie kann man den Fußstapfen des Vaters entkommen oder gar entwachsen, wenn dieser den Titel »Kaiser der Schuhe« innehat, eine Schuhfabrik sein Eigen nennt und auch sonst mit seinen Spleens recht einnehmend bis übergriffig ist? Der 26-jährige Bostoner Jude Alex Cohen – der bislang nur eine Aufgabe hatte: Sohn sein – versucht im chinesischen Foshan genau das. Auch mit Hilfe der Arbeiterin Ivy, die ihm ihr Leben und die jüngere Geschichte Chinas zeigt und Alex damit ganz neue Wege eröffnet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 26.05.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-30079-6
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 20,3/12,3/2,3 cm
Gewicht 380 g
Originaltitel The Emperor of Shoes
Auflage 1
Übersetzer Sophie Zeitz
Verkaufsrang 12501

Kundenbewertungen

Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
14
24
5
4
0

Chef einer fremden Kultur
von einer Kundin/einem Kunden aus Ribbesbüttel am 17.06.2021

Der Autor dieses Buches hat selber Erfahrungen als Arbeiter in China gesammelt, daher gehe ich davon aus, dass die dort beschriebenenArbeitsbedingungen der Wahrheit entsprechen. Diese Problematik verpackt Spencer Wise geschickt in seinem Debütroman, anhand des 26-jährigen Juden Alex Cohen. Er wird einmal der Erbe ein... Der Autor dieses Buches hat selber Erfahrungen als Arbeiter in China gesammelt, daher gehe ich davon aus, dass die dort beschriebenenArbeitsbedingungen der Wahrheit entsprechen. Diese Problematik verpackt Spencer Wise geschickt in seinem Debütroman, anhand des 26-jährigen Juden Alex Cohen. Er wird einmal der Erbe einer großen Schuhfabrik. Sein Vater wird dort im chinesischen Foshan "Kaiser der Schuhe" genannt. Alex hat sich in die Arbeiterin Ivy verliebt, sie zeigt ihm das 2. Gesicht seiner Firma: Die teilweise schrecklichen Arbeitsbedingungen und das damit verbundene Schicksal seiner Arbeiter. Als sein Vater ihm überraschend, per forma, als Geschäftsführer einsetzt, kommt für ihn die große Stunde. Alex will etwas Neues, nicht nur noch billige Massenware für große Ketten herstellen. Quasi raus aus den alten Schuhen. Trotz des Widerstandes von Seiten seines Vaters, ein Generationskonflikt. Und er will wirklich die Situation seiner Arbeiter verbessern. Die interessante und humorvolle Schreibweise lässt sich flüssig lesen. Viel Wissenwertes über die Arbeitswelt, so wie über die Kultur und die Denkweise der Ausländer und Chinesen. Gefehlt haben mir persönliche Gespräche zwischen Alex und Ivy. Da fehlte mir die Tiefe.

Sehr interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.06.2021

In dem Buch geht es um die Schuhherstellung in China und den jungen Alex, der von seinem Vater in die Führungsetage befördert wird. Dort merkt er schnell, daß nicht alles Gold ist was glänzt und versucht, mit Hilfe der Arbeiterin Ivy, auf die er ein Auge geworfen hat, etwas zum Positiven zu verändern, was unter den Aug... In dem Buch geht es um die Schuhherstellung in China und den jungen Alex, der von seinem Vater in die Führungsetage befördert wird. Dort merkt er schnell, daß nicht alles Gold ist was glänzt und versucht, mit Hilfe der Arbeiterin Ivy, auf die er ein Auge geworfen hat, etwas zum Positiven zu verändern, was unter den Augen des wachsamen Vaters nicht immer einfach ist. Mein Fazit : Ein Buch das ich auf den ersten Blick wahrscheinlich nicht gekauft hätte, was aber eher am Cover liegt. Es ist zwar nett gestaltet, aber ich hätte mir eben was anderes darunter vorgestellt.Aber dann wäre mir wahrlich was vorenthalten worden. Eine tolle, ausdrucksstarke Schreibweise. Eine so interessante und informative Geschichte.Ein Thema das viel mehr in die Öffentlichkeit gebracht werden sollte. Starke Charaktere und trotz des eher bedrückenden Themas spannend und flüssig zu lesen. Ein Buch das man unbedingt lesen sollte und mein Highlight in diesem Jahr bis jetzt.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2021
Bewertet: anderes Format

Ein grandios erzählter, gesellschaftskritischer Roman, das Debüt von Spencer Wise. Generationenkonflikte, Leben in China und das Problem von billiger Massenproduktion. Sehr zu empfehlen.


  • Artikelbild-0