Das Gift der Mondlilie

Mondlilien und Drachenfeuer Band 1

April Wynter

(19)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Nach der grausamen Ermordung ihrer Familie gibt es für Ally nur ein Ziel: ihren Bruder aus den Klauen des eisigen Herrschers zu befreien. Nachdem sie auf dem Weg zur Hauptstadt Ankor vom Straßenräuber Devan überfallen wurde, bietet er ihr unerwartet seine Hilfe an. Gemeinsam gelangen sie zur Akademie der verlorenen Künste, um die als verschollen geltende Thronerbin zu finden. Ally schließt sich der Armee aus Anwärterinnen an, von denen eine jede glaubt, die wahre Prinzessin zu sein. Was einst ihre Hoffnung war, könnte Ally jedoch ebenso den Tod bringen, denn der Kampf um den Thron findet nicht nur hinter den Toren der Hauptstadt statt. Ehe Ally sich versieht, findet sie sich mitten in den Intrigen der Anwärterinnen wieder, während die düsteren Diener des Herrschers Jagd auf sie machen.

Als Weltenwandlerin bekannt, reist April Wynter nicht nur durch unsere fünf Kontinente, sondern erweckt mit ihren Büchern neue Welten zum Leben. In ihren Geschichten verarbeitet sie die Eindrücke und Erfahrungen ihrer Reisen und beschäftigt sich besonders mit den Fragestellungen der Generation Y. Wenn sie nicht gerade auf Weltreise ist, lebt sie in der einzigen Stadt, die zwischen Rhein und Mosel liegt, verbringt ihre Freizeit mit Tieren auf dem Bauernhof oder verliert sich in einer der unzähligen Bücherwelten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 372
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 06.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7519-9932-8
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21/14,8/2,5 cm
Gewicht 539 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
18
1
0
0
0

Rezension zu "Das Gift der Mondlilie" von April Wynter
von Lovetime am 27.02.2021

Kurze Zusammenfassung: Allys Bruder wird entführt und seitdem hat sie nur noch ein einziges Ziel vor Augen: Sie will ihn befreien. Dafür begibt sie sich auf eine Reise, die viele Gefahren birgt ihr aber auch endlich zeigt wer sie wirklich ist..... Meine Meinung zu dem Buch: Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und l... Kurze Zusammenfassung: Allys Bruder wird entführt und seitdem hat sie nur noch ein einziges Ziel vor Augen: Sie will ihn befreien. Dafür begibt sie sich auf eine Reise, die viele Gefahren birgt ihr aber auch endlich zeigt wer sie wirklich ist..... Meine Meinung zu dem Buch: Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu verstehen, schafft aber auch gleichzeitig eine tolle Atmosphäre, die einen richtig mitfühlen lässt. Direkt am Anfang des Buches ist die Spannung da und fesselt einen vom ersten Augenblick an. Dazu kommen dann noch die plötzlichen Wendungen und Schockmomente und schon kann man das Buch kaum mehr aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen möchte wie es weiter geht. Einige der Charaktere haben sich richtig in mein Herz geschlichen, wie die Drachin Amina zum Beispiel. April Wynter schafft es den Charakteren Leben einzuhauchen und ihnen eine Geschichte mit Tiefe zu geben, die einen wirklich berührt. Aber man darf sich in dem Buch auf einiges gefasst machen, ein paar der Charaktere verlassen einen früher als es einem lieb ist. Das macht die Geschichte aber nur noch lebensnaher und realer, weil man so etwas im echten Leben ja auch nicht vorhersehen kann. Was ich auch schön fand war der Aufbau der Geschichte an sich. Am Ende hat plötzlich alles Sinn gemacht und man hat immer mehr Zusammenhänge und Hintergründe verstanden. Im Laufe der Geschichte gab es ein paar Rückblenden und Träume, die bei mir zuerst nur Fragen aufgeworfen haben und dann ab einem gewissen Zeitpunkt hat es immer wieder klick gemacht und auf einmal wurde mir bewusst, wie das alles zusammenhängt und immer weiter aufeinander aufbaut. Mein Fazit: Das Buch hat mir einige schöne Stunden Lesezeit beschert und mich in eine wunderbare Welt entführt, die mich wirklich begeistert hat. Ich kann es echt nur jedem empfehlen, der eine Leidenschaft für Fantasy hat und bin schon richtig gespannt auf den nächsten Teil.

Eine Art Fantasy Roadmovie
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 26.01.2021

Was für ein wunderbar spannender Roman mit einer starken weiblichen Hauptfigur. Einem männlichen Protagonisten, der noch ein wenig auf den rechten Weg geschubst werden muss. April zeichnet eine authentische Welt, in der liebenswürdige Charaktere sich durchschlagen müssen. Denn einfach ist es in keinem Fall, im Gegenteil, schwac... Was für ein wunderbar spannender Roman mit einer starken weiblichen Hauptfigur. Einem männlichen Protagonisten, der noch ein wenig auf den rechten Weg geschubst werden muss. April zeichnet eine authentische Welt, in der liebenswürdige Charaktere sich durchschlagen müssen. Denn einfach ist es in keinem Fall, im Gegenteil, schwache Nerven sollte man nicht mitbringen. Aus dem Grund ist der Spannungsanteil aber doppelt so hoch. Tja, was bleibt ist eine große Leseempfehlung und ein Warten auf Teil 2.

Ein spannender Fantasyroman mit Drachenfeuer und Willenskraft
von einer Kundin/einem Kunden aus Würzburg am 31.12.2020

Das Gift der Mondlilie ist ein gelungener Auftakt einer spannenden und fantasiereichen Story. Es hat Dynamik, ist fesselnd und hat interessante tierische und übernatürliche Wesen, die zu einem guten Fantasybuch gehören. Die junge Ally würde ihr Leben dafür geben, um ihren Bruder aus den klauen des eisigen Königs zu befreien. E... Das Gift der Mondlilie ist ein gelungener Auftakt einer spannenden und fantasiereichen Story. Es hat Dynamik, ist fesselnd und hat interessante tierische und übernatürliche Wesen, die zu einem guten Fantasybuch gehören. Die junge Ally würde ihr Leben dafür geben, um ihren Bruder aus den klauen des eisigen Königs zu befreien. Er ist ein König der nicht so guten Sorte. Aber es gibt Hoffnung, denn es gibt eine verschollene Thronerbin und eine ganze Akademie junger Anwärterinnen, wo eine jede glaubt, die einzig wahre Prinzessin zu sein. Ally wagt sich unter die Anwärterinnen, nur um ins Schloss zu gelangen und dort um ihren Bruder zu kämpfen und zu retten. Doch leider scheint nicht alles so wie man es auf den ersten Blick sieht und Ally hat mit einigen Hürden zu kämpfen. Vielleicht ist es auch schon zu spät, aber das kann sie erst wissen, wenn sie hinter die Toren der Hauptstadt geschafft hat. Ally ist eine junge, starke und sehr selbstbewusste Kriegerin. Sie weiß was sie will, und kämpft für die Menschen, welche sie liebt, bis zum Tod. Sobald sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, gibt sie nicht auf. Mir gefällt ihr Charakter und ihr Stärke wirklich sehr gut, wenn sie auch hin und wieder einen kleinen Schubser zum Nachdenken braucht, aber den bekommt sie von jemand für mich, ganz besonderen. Devan der Straßenräuber, der Ally unerwartet seine Hilfe anbietet ist ein kleiner Macho. Er ist eloquent und versucht mit seinem Charme jede Frau um den Finger zu wickeln. Ganz besonders, versucht er es bei Ally, ob mit oder ohne Erfolg. Das weiß man nicht. Jay, Allys Bruder, kommt in der Story eher weniger vor, da er ja in den Klauen des eisigen Königs ist. Doch ich finde ihn sympathisch, obgleich man zu Beginn nicht jede seiner Entscheidungen verstehen kann. Er hat ein gutes Herz finde ich, und das ist für mich das Wichtigste. Somit bin ich ihm auch wohlgesinnt. Ich möchte nicht soviel von der Story verraten, aber Ally schlägt sich tapfer durch die Welt und das, wo sie seit Beginn eigentlich auch auf der Flucht ist. Es gibt übernatürliche Wesen, welche Jagd auf sie machen. Noch dazu muss sie auch die Intrigen der Anwärterinnen überstehen. Auch meint es nicht jeder gut mit ihr, aber sie will um jeden Preis ihren Bruder retten und tut einfach alles dafür und das obwohl sie nicht weiß, ob sie nicht schon zu spät ist. Des Weiteren muss sie über sich selbst hinauswachsen und die Herausforderungen die ihr hinter den Toren der Stadtmauern begegnen, davon kann sie nur ahnen. Auch das Rätsel, wer denn die Prinzessin ist, bleibt bis ganz zum Schluss fesselnd. Die Story hat für mich die Spannung mit jedem Kapitel steigen lassen, was mir sehr gut gefallen hat. Auch der Anfang war schon mit vielen Wow Effekten und die Charaktere sind gut gewählt. Ich kann es kaum erwarten, wie die Story weitergeht und auch für jemanden wie mich, dessen Fantasy Vorstellung nicht so gut ausgeprägt ist, war es doch ein Highlight. Der Schreibstil gefällt mir gut, wenn ich auch manchmal Probleme hatte zu erkennen, von wem manche Sequenzen jetzt sind, welche sehr gut zwischendrin eingespielt waren. Allen Fantasyfans die auch Drachen begehren, möchte ich dieses Buch bzw. diese Reihe ans Herz legen. Mir hat es sehr gut gefallen, es hat mir an nichts gefehlt, es war mitreißend und selbst jetzt ist sie Spannung immernoch vorhanden. Ich freue mich auf den nächsten Teil.


  • Artikelbild-0