Meine Filiale

Waldstettener G`schichten

Weihnachten Beginnt im September

Waldstettener G`schichten Band 3

Brigitte Teufl-Heimhilcher

(6)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4-6 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 4-6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 0,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Weihnachten beginnt doch längst schon im September, seufzt Liesl, die Gemeindeärztin. Weihnachtsfans mögen das begrüßen, Weihnachtsmuffel darüber stöhnen, aber Kathreintanz, Weihnachtsmarkt und Adventkonzert wollen eben geplant werden. Dass dabei nicht alles nach Plan läuft, versteht sich von selbst, denn bereits die Vergabe der Adventmarktbuden scheidet die Geister. Wenn dann noch der Pfarrer zur Flasche greift, gut eingespielte Familientraditionen geändert werden müssen und ausgerechnet die Zuagrasten sich an der einheimischen Küche versuchen, ist für Turbulenzen gesorgt.

Brigitte Teufl-Heimhilcher lebt in Wien, ist verheiratet und bezeichnet sich selbst als realistische Frohnatur.
In ihren heiteren Gesellschaftsromanen setzt sie sich mit gesellschaftspolitisch relevanten Fragen auseinander. Sie verwebt dabei Fiktion und Wirklichkeit zu amüsanten Geschichten über das Leben - wie es ist, und wie es sein könnte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 140
Erscheinungsdatum 26.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7519-9577-1
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,5/13,5/0,9 cm
Gewicht 199 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Vorweihnachtsstress in Waldstetten
von einer Kundin/einem Kunden aus Igensdorf am 21.10.2020

Leicht, beschwingt und mit einem zwinkernden Auge berichtet uns Brigitte Teufl-Heimhilcher wieder von den Waldstettenern. Mittlerweile sind sie uns Lesern schon ans Herz gewachsen mit ihren Eigenheiten, Marotten und manchmal etwas anderen Ansichten. Wieder einmal läuft einem das Wasser im Mund zusammen, wenn von köstlichen Rezep... Leicht, beschwingt und mit einem zwinkernden Auge berichtet uns Brigitte Teufl-Heimhilcher wieder von den Waldstettenern. Mittlerweile sind sie uns Lesern schon ans Herz gewachsen mit ihren Eigenheiten, Marotten und manchmal etwas anderen Ansichten. Wieder einmal läuft einem das Wasser im Mund zusammen, wenn von köstlichen Rezepturen (nichts für Vegetarier :-) )und Backwerk die Rede ist. Beschrieben wird der ganz normale Dorfalltag, wie er sich fast überall abspielt, egal ob in Deutschland oder in Österreich. Schön finde ich die "Einführung" anstelle eines Vorwortes, wobei die beiden ersten Bände nicht zwingend notwendig zum Verständnis sind. Ein kleines Glossar für "Zuag'raste" erleichtert die Lektüre. Nach 130 Seiten ist Weihnachten auch schon wieder vorbei und die Leserschaft freut sich bestimmt auf Band 4.

Weihnachten kommt immer so plötzlich!
von Jeanette Lube aus Magdeburg am 16.10.2020

Dieses Buch erschien 2020 im Verlag Books on Demand und beinhaltet 133 Seiten. "Weihnachten beginnt doch im September" seufzt die Gemeindeärztin Liesl. Weihnachtsfans mögen das wohl begrüßen, jedoch mögen Weihnachtsmuffel darüber stöhnen, aber Kathreintanz, Weihnachtsmarkt und Adventkonzert wollen eben geplant sein. Es versteht... Dieses Buch erschien 2020 im Verlag Books on Demand und beinhaltet 133 Seiten. "Weihnachten beginnt doch im September" seufzt die Gemeindeärztin Liesl. Weihnachtsfans mögen das wohl begrüßen, jedoch mögen Weihnachtsmuffel darüber stöhnen, aber Kathreintanz, Weihnachtsmarkt und Adventkonzert wollen eben geplant sein. Es versteht sich von selbst, dass dabei nicht alles nach Plan verläuft, denn bereits die Vergabe der Adventmarktbuden scheidet die Geister. Wenn dann auch noch der Pfarrer zur Flasche greift, gut eingespielte Familientraditionen geändert werden müssen und ausgerechnet die "Zuag´reisten" sich an der einheimischen Küche versuchen, ist für Turbulenzen gesorgt. Ich liebe die Geschichten der Autorin Brigitte Teufl-Heimhilcher und deren Humor. Hier handelt es sich um eine amüsante Vorweihnachts- und Weihnachtgeschichte. Ich war sofort in der Geschichte und habe das Büchlein an einem Abend gelesen. Es passiert jede Menge, und ob aus den ganzen Vorbereitungen wirklich ein Fest der Gemütlichkeit wird, werdet ihr erfahren, wenn ihr das Buch selbst lest. Ich habe einige Gemeinsamkeiten zu meiner eigenen Familie feststellen können. Eigentlich soll ja die Vorweihnachtszeit zum Besinnen und zur Gemütlichkeit einladen, aber irgendwie gelingt das wohl nirgends so richtig. Und dann noch ein trinkender Pfarrer! Da kann es ja nur Sodom und Gomorra geben. Ich hatte wunderbare spaßige Lesestunden, habe viele gute Bekannte aus dem Vorgängerbuch getroffen und vieles kam mir bekannt vor in Bezug auf das Gerenne und Vorbereiten... Alles sollte irgendwie perfekt sein! Der Humor ist köstlich und auch der Schreibstil ist super. Ich empfehle dieses Buch allen, die es sich in der Vorweihnachtszeit mit einer wunderbaren Geschichte gemütlich machen und schmunzeln wollen. danke für eine wunderbare Lesezeit! Jetzt noch etwas Lebkuchen und Stollen und eine Tasse Kaffee alles ist gut!

lustige Dorfgeschichten mit Weihnachtsfeeling
von labelloprincess am 01.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover passt gut zum Inhalt des Buches und lässt meine Vorfreude auf den Winter und Weihnachten steigen. Man erkennt auch die Reihenzugehörigkeit, was mir persönlich sehr gefällt. Der Schreibstil der Autorin war wieder angenehm und leicht zu lesen. Die kurzen Kapitel haben mein Lesetempo zusätzlich gesteigert. Da es schon de... Das Cover passt gut zum Inhalt des Buches und lässt meine Vorfreude auf den Winter und Weihnachten steigen. Man erkennt auch die Reihenzugehörigkeit, was mir persönlich sehr gefällt. Der Schreibstil der Autorin war wieder angenehm und leicht zu lesen. Die kurzen Kapitel haben mein Lesetempo zusätzlich gesteigert. Da es schon der 3. Band der Reihe ist, kenne ich die Charaktere schon sehr gut und es ist jedes Mal wie ein kleines Nachhausekommen. Die Dorfbewohner sind mir Großteils sehr sympathisch und wirken auch durchaus authentisch. Ich musste sehr oft an unser eigenes kleines Dorf denken. Weihnachten beginnt ja bekanntlich schon im September und somit auch der Weihnachtsstress, die Wettkämpfe um die meisten Sorten Bäckerei und viele andere Dinge. Die älteren Bewohner bleiben gerne den alten Traditionen treu und begrüßen neue Ideen nicht unbedingt, so entstehen natürlich auch ein paar heikle Situationen. Letztendlich lösen die Dorfbewohner ihre „Probleme“ sehr gut und können ein tolles Weihnachtsfest feiern. Bei mir kam durch das Buch tolle Weihnachtsstimmung auf, ich freue mich schon auf den 4. Band und vergebe für diesen Band gerne 5 von 5 Sterne.


  • Artikelbild-0