Unerwartet geliebt

Greenwater Hill Love Stories Band 9

Sarah Saxx

(26)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex läuft Dawn Bennet dem sympathischen Inhaber der Monkey Bar Bruce Tillman in die Arme. Kurzentschlossen bietet er ihr ein Dach über dem Kopf an - nicht ahnend, dass sie länger bleiben wird als geplant. Immer weiter schleicht sie sich in sein Herz, und Bruce setzt alles daran, ihr zu beweisen, dass es auch gute Menschen gibt. Dawn schätzt seine liebenswerte Art und lässt zu, dass er ihre Mauern sanft zum Einsturz bringt. Doch auch wenn sich eine zarte Zuneigung zwischen den beiden entwickelt, bleibt ihre Vergangen-heit wie ein dunkler Schatten in der Nähe, bereit, sie jeden Moment zurück in ihre persönliche Hölle zu ziehen.

Ihre Liebe zu romantischen Romanen brachte Sarah Saxx vor Jahren zum Schreiben. Seither hat die 1982 geborene Tagträumerin erfolgreich eine Vielzahl an Geschichten veröffentlicht, die tief im Herzen berühren und dieses gewisse Kribbeln auslösen. Sarah schreibt, liebt und lebt in Oberösterreich und verbringt ihre freie Zeit am liebsten mit ihrem Mann, ihren beiden Töchtern und Labrador Buddy.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 244
Erscheinungsdatum 25.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7519-5022-0
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/12/1,6 cm
Gewicht 264 g
Auflage 1

Weitere Bände von Greenwater Hill Love Stories

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
21
4
1
0
0

Rezension: „Unerwartet geliebt“ von Sarah Saxx
von Beccis Escape from Reality am 20.03.2021

Klappentext Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex läuft Dawn Bennet dem sympathischen Inhaber der Monkey Bar Bruce Tillman in die Arme. Kurz entschlossen bietet er ihr ein Dach über dem Kopf an – nicht ahnend, dass sie länger bleiben wird als geplant. Immer mehr schleicht sie sich in sein Herz, und Bruce setzt alles dara... Klappentext Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex läuft Dawn Bennet dem sympathischen Inhaber der Monkey Bar Bruce Tillman in die Arme. Kurz entschlossen bietet er ihr ein Dach über dem Kopf an – nicht ahnend, dass sie länger bleiben wird als geplant. Immer mehr schleicht sie sich in sein Herz, und Bruce setzt alles daran, ihr zu beweisen, dass es auch gute Menschen gibt. Dawn schätzt seine liebenswerte Art und lässt zu, dass er ihre Mauern sanft zum Einsturz bringt. Doch auch wenn sich eine zarte Zuneigung zwischen den beiden entwickelt, bleibt ihre Vergangenheit wie ein dunkler Schatten in der Nähe, bereit, sie jeden Moment zurück in ihre persönliche Hölle zu ziehen. Buch-/Reihentitel und Coverdesign Das Cover versprüht eine recht intime Atmosphäre und bildet eine verführerisch geschminkte Frau ab, die sich bei einem Kerl mit langem bauschigen Vollbart anlehnt. Je weiter man im Buch voranschreitet, umso mehr ist zu erkennen, dass die Personen auf dem Cover genau der Beschreibung der Protagonisten in der Handlung entsprechen. Der Titel selbst impliziert eine Liebesgeschichte, die so absolut nicht zu erwarten gewesen ist – ungeplant, plötzlich, intensiv. Charaktere Dawn Bennet ist auf der Flucht. Halb erfroren, ängstlich und ganz allein, weiß sie nicht wohin, sondern nur, dass sie ganz weit weg möchte. Sie ist verunsichert, sehr eingeschüchtert und hat sich schon vor langer Zeit gewissermaßen selbst verloren. Obwohl sie absolut kein böser Mensch ist, kann sie sehr gut Schlösser knacken und auch wenn sie stark auf Hilfe angewiesen ist, da sie das Vertrauen in die Behörden verloren hat, hat sie sich in den Kopf gesetzt alles allein zu schaffen. Bruce Tillman ist der Besitzer der Monkey Bar, lebt allein und hat eine Vielzahl sehr guter Freunde in seinem Leben. Er ist ein absoluter Good-Guy und wirkt auf die Menschen, trotz seines gefährlichen Aussehens mit Tattoos und Bart, wie ein großer gemütlicher Kuschelbär. Er hat eine sehr gute Menschenkenntnis, bleibt aber trotzdem immer auf der Hut. Generell ist Bruce eindeutig ein toller Hochzeitskandidat *grins* - er ist sehr gefestigt in seinem Leben, liebe- und aufopferungsvoll – ein absoluter Traumtyp. Schreibstil und Handlung Die Geschichte von Dawn und Bruce ist in der ersten Person aus der jeweiligen Sichtweise von einem der beiden geschrieben. Innerhalb der einzelnen Kapitel wechseln die Sichtweisen nicht, sondern sind durchgehend entweder von Dawn oder von Bruce. Wie immer konnte ich mich durch Sarah Saxx‘ kompletten Schreibstil sehr gut in die Charaktere hineinfühlen und ich muss generell sagen, dass mir das bei ihr bisher immer wahnsinnig gut gelungen ist. Die Worte und Szenen sind intensiv und gingen mir als Leserin teilweise wirklich sehr unter die Haut. „Unerwartet geliebt“ war sehr angenehm und flüssig zu lesen – ich habe es innerhalb eines Tages regelrecht verschlungen. Dawn und Bruce haben mich mitgerissen bzw. in ihren Bann gezogen. „Unerwartet geliebt“ ist der neunte Band in der Greenwater-Hill-Reihe und konnte wieder einmal mit sehr authentischen Charakteren und einer überaus realistischen Handlung aufwarten. Die Geschichte hat wirklich intensive Gefühle dargestellt und auch bei mir als Leserin hervorgerufen, wie das nicht jede/r Autor/in immer hinbekommt. Was will man also mehr? – Neben den Gefühlen und der Romantik gab es zusätzlich auch noch ein bisschen Action und Spannung, sowie das ein oder andere ernste Thema im Bezug auf Korruption und Gewalt in Beziehungen. Allerdings werde ich dazu nicht mehr sagen, denn jeder der Interesse an diesem Buch hat, sollte es definitiv selbst lesen. Ich sage nur so viel, dass ich der Meinung bin, dass diese Themen in einem sehr angemessenen und verständnisvollen Rahmen behandelt worden sind. Im Großen und Ganzen eine wundervolle Geschichte, die unter die Haut geht und zum Wohlfühlen einlädt. Fazit Es war einfach traumhaft schön, wieder ins Greenwater-Hill-Universum eintauchen zu können. Von mir aus könnte es noch unendlich viele weitere Geschichten geben – ich suchte sie immer wieder in kürzester Zeit durch und liebe sie! Bewertung: 5  von 5 Sternen

Naive Protagonisten
von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2021

Was mir am Buch sehr gefiel, war, dass es sehr detailreich geschrieben wurde und man sich so sehr gut in Dawn hineinversetzen konnte. Am Cover gefällt mir, da man durch das dadurch einen Eindruck von Dawn bekommt und man sich so die Protagonistin besser vorstellen kann. 
Nicht so sehr gefiel mir, dass die Charaktere manchmal Sac... Was mir am Buch sehr gefiel, war, dass es sehr detailreich geschrieben wurde und man sich so sehr gut in Dawn hineinversetzen konnte. Am Cover gefällt mir, da man durch das dadurch einen Eindruck von Dawn bekommt und man sich so die Protagonistin besser vorstellen kann. 
Nicht so sehr gefiel mir, dass die Charaktere manchmal Sachen getan haben, die man jetzt als Leser nicht nachvollziehen konnte. 
Auch gefiehl mir nicht so sehr, dass man die Stelle, wo dann der Ex aufgetaucht ist, schon sehr lange vorausahnen konnte. Jedoch musste man mitansehen, wie die Protagonisten diese Gefahr gefliessentlich vergassen oder teilweise sogar ignorierten. 
Deshalb kann ich dem Buch nur 3/5 geben.

Man möchte nicht, dass das Buch endet!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 05.12.2020

Es handelt sich hierbei zwar um den 10. Band der Greenwater-Hill-Reihe, aber man kann alle Bände unabhängig voneinander und ohne Vorwissen lesen. Inhalt (Klappentext) Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex läuft Dawn Bennet dem sympathischen Inhaber der Monkey Bar Bruce Tillman in die Arme. Kurzentschlossen bietet er ... Es handelt sich hierbei zwar um den 10. Band der Greenwater-Hill-Reihe, aber man kann alle Bände unabhängig voneinander und ohne Vorwissen lesen. Inhalt (Klappentext) Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex läuft Dawn Bennet dem sympathischen Inhaber der Monkey Bar Bruce Tillman in die Arme. Kurzentschlossen bietet er ihr ein Dach über dem Kopf an - nicht ahnend, dass sie länger bleiben wird als geplant. Immer weiter schleicht sie sich in sein Herz, und Bruce setzt alles daran, ihr zu beweisen, dass es auch gute Menschen gibt. Dawn schätzt seine liebenswerte Art und lässt zu, dass er ihre Mauern sanft zum Einsturz bringt. Doch auch wenn sich eine zarte Zuneigung zwischen den beiden entwickelt, bleibt ihre Vergangen-heit wie ein dunkler Schatten in der Nähe, bereit, sie jeden Moment zurück in ihre persönliche Hölle zu ziehen. Meine Meinung Mittlerweile bin ich nach „Das Licht in meiner Dämmerung“ und „dangerous gift“ ein großer Fan der Autorin und so wollte ich mir natürlich auch ihr neuestes Buch nicht entgehen lassen. Bisher kannte ich die Reihe noch nicht, da es aber in jedem Band um neue Protagonisten geht, habe ich mich da mal rangetraut - und es nicht bereut! Ich liebe Sarahs Schreibstil. Er ist emotional, romantisch und fesselnd und gibt dem Leser einen perfekten Einblick in den Kopf der Protagonisten. Die Protagonisten Dawn und Bruce habe ich beide von der ersten Sekunde an ins Herz geschlossen. Sarah hat es geschafft, dass ich Dawns Ängste und Unsicherheit genau nachvollziehen konnte und am liebsten hätte ich sie in eine Umarmung gezogen. Und obwohl sie in der Vergangenheit viel Schlimmes erlebt hat, lässt sie sich nicht so einfach unterkriegen. Sie lernt Bruce kennen, als sie sich an einem Tiefpunkt befindet und er ist derjenige, der sie auffängt und ihr halt gibt. Bruce sieht von außen aus wie ein „harter Kerl“ und schüchtert Dawn auf den ersten Blick ziemlich ein, doch man merkt schnell, dass er ein lieber Kerl ist, der im Herzen mehr einem Teddybär ähnelt. Er würde alles tun für die Menschen die er liebt. Auch die Nebencharaktere, die immer wieder auftauchen, habe ich liebgewonnen. Sie machen die Geschichte noch angenehmer und Greenwater Hill zu einem Ort, an dem man gerne zuhause wäre - ein richtiger Wohlfühlort. Was ich immer ganz besonders an den Büchern von Sarah Saxx mag, ist, dass sie nicht nur „gewöhnliche“ Liebesromane schreibt, sondern auch gerne Mal ernstere und actionreichere Themen miteinbringt. So wurde es auch dieses Mal wieder nicht langweilig. Während sich die Beziehung der beiden in einem guten Tempo, nicht zu schnell und nicht zu langsam, vorangeht, geistert auch Dawns Ex Freund immer noch in ihrem Kopf herum und sie hat Angst das er sie findet. Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, wird das am Ende noch einmal richtig thematisiert, wodurch die Autorin noch richtig schön Spannung mit eingebracht hat! Fazit Ich möchte mir unbedingt die Sammelbände oder die einzelnen Bände der Reihe kaufen und auch die Geschichten der Nebencharaktere lesen. Wie immer kann ich euch auch dieses Buch von Sarah Saxx sehr ans Herz legen! Bewertung 5/5 Zum Schluss möchte ich mich noch einmal bei Sarah Saxx bedanken, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

  • Artikelbild-0