Meine Filiale

Kaltes Gold

Kriminalroman

Cilla Börjlind, Rolf Börjlind

(10)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,50

Accordion öffnen
  • Kaltes Gold

    btb

    Sofort lieferbar

    € 16,50

    btb

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn das Eis schmilzt, kommt die Wahrheit ans Licht

Schneeschmelze in den Bergen Lapplands. Die Leiche eines Mannes wird freigelegt. Erschossen - vor zirka 20 Jahren. Olivia Rönning nimmt die Ermittlungen auf. Auf dem Weg zur Fundstelle gerät ihr Hubschrauber in einen Sturm und stürzt ab. Als Olivia aufwacht, ist sie auf sich gestellt, das Funkgerät funktioniert nicht. Sie befreit sich aus dem Wrack und rettet sich in eine einsame Fischerhütte. Doch sie ist nicht allein an diesem unwirtlichen, von der Welt abgeschnittenen Ort, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit über den Toten ans Licht kommt. Als Tom Stilton erfährt, was Olivia zugestoßen ist, gibt er sein ruhiges Leben in Thailand auf, um ihr zu helfen.

Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens wichtigste und bekannteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen. Ihre mittlerweile fünfbändigen Serie um Polizistin Olivia Rönning und Kommissar Tom Stilton wurde sehr erfolgreich für das ZDF verfilmt und sind Bestseller. Ihre Kriminalromane erscheinen in 30 Ländern.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.11.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641248949
Verlag Random House ebook
Originaltitel Fruset guld
Dateigröße 1946 KB
Übersetzer Julia Gschwilm, Susanne Dahmann
Verkaufsrang 66

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
1
3
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2020
Bewertet: anderes Format

Erst habe ich gedacht: ein Hubschrauberabsturz?! Echt jetzt?! Aber dann wird es wieder so was von mörderspannend, dass man nicht aufhören kann zu lesen! Man trifft auch wieder die alten Bekannten: Olivia, Tom und eine meiner Lieblings-Figuren im Krimi-Genre: die resolute Mette!

Das Eis schmilzt
von einer Kundin/einem Kunden aus Gudensberg am 23.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

die ersten Leichen tauchen wieder auf. Hier ist ein sechster Teil einer Serie, die mir bisher entgangen ist. Eine Krimiserie in die man auch ohne Vorkenntnisse schnell reinkommt, obwohl man schon einiges verpasst hat von der Entwicklung der Charakteren. Das Buch ist gut geschrieben und hebt sich von dem mittlerweile Mainstre... die ersten Leichen tauchen wieder auf. Hier ist ein sechster Teil einer Serie, die mir bisher entgangen ist. Eine Krimiserie in die man auch ohne Vorkenntnisse schnell reinkommt, obwohl man schon einiges verpasst hat von der Entwicklung der Charakteren. Das Buch ist gut geschrieben und hebt sich von dem mittlerweile Mainstream-Schweden-Krimis ab. Hier ist mal wieder Spannung, Irrwege und Ermittlungsarbeit angesagt. Das ermittelnde Team kommt durchweg sympathisch rüber, auch wenn die Haupakteurin derzeit schwer verliebt ist und ein bisschen nervig verunsichert ist. Eine Leiche taucht auf, die vor 20 Jahre verschwunden ist - Eifersucht, Umweltskandal oder der 2.Weltkrieg könnten das Motiv sein. Der Leser wird immer wieder abgeholt und taucht ein in das dunkle Schweden. Die Serie macht Lust auf mehr bzw. sie ganz von vorne anzufangen :-)

Rezension zu "Kaltes Gold - HB"
von Zsadista am 23.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Da in Lappland ein Gletscher am Schmelzen ist, wird eine Leiche frei gelegt. Es ist ein Cold Case. Olivia Rönning wird auf den 20 Jahre alten Fall angesetzt. Frisch aus dem Liebesurlaub geht es in die kalte Region. Kurz vor der Fundstelle stürzt der Helikopter ab. Olivia lässt den schwer verletzten Piloten liegen und mac... Da in Lappland ein Gletscher am Schmelzen ist, wird eine Leiche frei gelegt. Es ist ein Cold Case. Olivia Rönning wird auf den 20 Jahre alten Fall angesetzt. Frisch aus dem Liebesurlaub geht es in die kalte Region. Kurz vor der Fundstelle stürzt der Helikopter ab. Olivia lässt den schwer verletzten Piloten liegen und macht sich auf die Suche nach Hilfe. „Kaltes Gold – HB“ ist der 6. Band einer Krimi Reihe aus der Feder der Autoren Cilla und Rolf Börjlind. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Der Sprecher Achim Buch hat recht gute Arbeit geleistet. Trotzdem habe ich das Hörbuch nach kurzer Zeit abgebrochen. Der Inhalt des Krimis lies mich echt die Augen verdrehen. Da hatte ich schon Angst, dass sie gar nicht mehr nach vorne kommen wollen. Auf der einen Seite wird die Klimakeule geschwungen. Die Gletscher gehen zurück. Auf der anderen Seite liegt die Leiche schon seit über 20 Jahren in diesem Gletscher. Da müssen die Täter ja ganz schön tief gegraben haben. Bis zu dem Aufklärungspunkt bin ich aber schon gar nicht mehr gekommen. Und wer und warum wurde sie mitten im abgelegenen Wald noch einmal gefunden? Erst einmal erfährt man viel über das Liebesleben von Olivia zu ihrem aus dem Knast gekommenen, schizophrenen Lover Lukas. Oft wird auch wiederholt, dass Mette einen Fersensporn hat, man könnte es ja vergessen haben. In dem Buch ist definitiv viel zu viel persönliches, das einfach nicht interessiert. Der nächste Punkt. X und Y sehen, dass Z eine Waffe dabei hat. X und Y überwältigen Z und Y will Z erschießen. X schießt aber nur in die Wand und die beiden lassen Z gefesselt zurück. Z befreit sich nach 30 Minuten, findet die anderen beiden und zückt ihre Waffe. Wer, bitte schön, ist so blöd und durchsucht Z nicht? Man sollte doch meinen, dass man Z die Waffe abnimmt, wenn man doch weiß, dass Z eine Waffe dabei hat. Da waren echt die zwei dümmsten Typen am Werk. Als ich dann innerhalb zwei Stunden erfuhr, dass der Böse, der Bösen, der Bösen mit Hämorriden auf der Toilette eingeschlafen ist und nach dem Aufwachen seine gesammelten Machenschaften weg gespült hat, dachte ich mir schon, naja, muss man echt nicht wissen. Kurz darauf erfährt man dann, dass der Gast aus Übersee das Fliegen nicht verträgt und erst einmal mit Durchfall auf der Toilette verschwindet. Danach pisst dieser Gast von seinem Boot aus in den Hafen und telefoniert mit der anderen Hand. Äh, ja … und als ich dann hörte, dass Olivias Chef vor ihr sitzt und sich Nasenhaare aus der Nase reißt, war es dann Ende für mich. Das waren definitiv zu viele Informationen die ich echt nicht lesen oder hören will. Dazu kam, dass es bis dorthin fast nicht in den Fall weiter ging. Und wenn, dann nur irgendwie mächtig verschwurbelt. Ich könnte jetzt noch einige Punkte nennen, die so quer waren, wie die Sache mit der Waffe. Dann werde ich hier aber nicht mehr fertig. Ich kann ja schon verstehen, wenn sich Autoren das Schreiben einfach machen. Man lässt der Person einfach die Waffe, wird schon passen. Und dann noch ohne Karte, durch den unbekannten Wald und finden, was man sucht. Auch die Sache mit dem Boot über den reißenden Strom, ist nicht gerade durchdacht. Nein, Sorry, da war meine Geduld nach etwa einem Drittel echt am Ende. Mit so etwas verschwende ich meine Zeit und Nerven nicht.


  • Artikelbild-0