Dark Blood

Mary Thorne

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,90

Accordion öffnen
  • Dark Blood

    Nova MD

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 16,90

    Nova MD

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 4,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Welt zwischen Licht und Schatten
Der neue Fantasy-Roman für Fans von Lara Adrian und Anna Winter

1. Niemand untergräbt meine Autorität, ohne dass sein Kopf rollt.
2. Zu viel Gewalt verdirbt den Charakter.
3. Meine Loyalität gilt dem, der meiner würdig ist.

Diesen Prinzipien folgt die Vampirin Valentina Danesti seit 600 Jahren.
Als ehemalige Generalin Vlad Tepes Draculestis genießt sie in Genf ein Leben voller Macht und Einfluss. Zwischen dunklen Geheimnissen und den Intrigen ihrer verhassten Familie plant sie in ihrem Nachtklub die Rache an den verdammten Dschinn, die ihr Volk einst beinahe ausgelöscht hätten.
Doch gerade als ihr Ziel zum Greifen nah ist, erschüttert der Tod eines mächtigen Dschinn die magische Welt. Eine Versammlung wird einberufen. Und als würde es nicht reichen, dass man Valentina des Mordes bezichtigt, muss sie sich nach Jahrhunderten den Schatten ihrer Vergangenheit stellen. Einem Schatten, um genau zu sein - jenem Mann, der ihrer als Einziger jemals würdig sein könnte und über das Schicksal aller Vampire entscheidet ...

Erste Leserstimmen
"ein toller Vampirroman über eine starke Frau, die weiß was sie will, und eine magische Welt, die kaum interessanter sein könnte"
"Mary Thorne erschafft eine unglaublich spannende Welt, die voller Geheimnisse steckt"
"die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gepackt und nicht mehr losgelassen"
"Valentina ist eine interessante Protagonistin, ihre Art ist erfrischend und spritzig"
"unbedingt mehr davon - ganz klare Leseempfehlung"

Über den Autor/die Autorin

Marie Weißdorn alias Mary Thorne wurde 1996 in Hamburg geboren und war schon in der Grundschule für ihre blühende Fantasie bekannt. Heute lebt sie in Münster und feilt neben dem philologischen Studium als Lektorin an den Geschichten anderer. Ihre eigenen Charaktere erweckt sie in der Nacht zum Leben, wenn die Welt still ist und die Ideen nur so fließen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 25.07.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783960877349
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 659 KB
Verkaufsrang 9649

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
6
6
4
0
0

"Lassen wir sie brennen".
von einer Kundin/einem Kunden am 10.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dark Blood erzählt die Geschichte der 600 jährigen Vampirin Valentina. Von Geburt an dazu bestimmt und erzogen einem Herrscher zu dienen und zu gehorchen. Eine Kriegerin, die ihren Prinzipien stets treu ist, die als grausame Generalin an der Seite von Vlad dem Pfähler über die Jahrhunderte hinweg eine blutige Spur des Todes z... Dark Blood erzählt die Geschichte der 600 jährigen Vampirin Valentina. Von Geburt an dazu bestimmt und erzogen einem Herrscher zu dienen und zu gehorchen. Eine Kriegerin, die ihren Prinzipien stets treu ist, die als grausame Generalin an der Seite von Vlad dem Pfähler über die Jahrhunderte hinweg eine blutige Spur des Todes zieht. Doch wo Treue ist, da sind auch Zweifel und Verrat. Tiefe Ergebenheit wandelt sich zur bitteren Enttäuschung. Und der jahrhundertealte Hass zwischen den magischen Völkern gräbt sich nach und nach seinen Weg ans Licht, um die Rasse der Vampire endgültig auszulöschen. Wow! Ein wirklich tolles Buch, dass die Geschichte von Vlad dem Pfähler aus der Perspektive von drei untereinander `verhassten` (Vampir-) Geschwistern beleuchtet. Es ist keine klassische Liebesgeschichte; dafür überwiegen der Hass, die Gier nach Macht und das Misstrauen zu viel. Und doch, so verdreht es auch ist, zeigt sich die Liebe manchmal auf eine seltsame Art. Wohlverdiente 5 Sterne für diese tolle Geschichte!

für jeden Vampir Fan und auch für alle nicht Vampir Fans
von Maria L. am 15.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe dieses eBook, als Rezessionsexemplar gekriegt und bin überwältigt. Ich habe lange nicht mehr, so ein tolles Buch gelesen, dass mit Vampiren zu tun hat. Der Schreibstil der Autorin, ist sehr bildlich, aber manchmal auch schwer/kompliziert zum reinkommen. Trotzdem fesselt die Geschichte einen ziemlich schnell... Wer ab... Ich habe dieses eBook, als Rezessionsexemplar gekriegt und bin überwältigt. Ich habe lange nicht mehr, so ein tolles Buch gelesen, dass mit Vampiren zu tun hat. Der Schreibstil der Autorin, ist sehr bildlich, aber manchmal auch schwer/kompliziert zum reinkommen. Trotzdem fesselt die Geschichte einen ziemlich schnell... Wer aber eine Lovestory erwartet, ist hier leider falsch.. es gibt natürlich auch heiße Szenen, Leidenschaft und Liebe, aber es erwartet einen eher Intrigen, Hass, Manipulation, Rache, Gewalt und natürlich viel Blut;-) Die Charaktere sind wirklich gut gemacht, man kann nachvollziehen, wieso sie was machen und wie sie so drauf sind.. Valentina ist endlich mal eine coole, starke und kluge Persönlichkeit, sie erinnert sehr an die Hauptdarstellerin von „underworld“, also richtig Bad Ass Ihre Schwester Anastasia fand ich auch mega cool, auch wenn sie oft fies ist, hat sie meiner Meinung nach, die größte Entwicklung gemacht und auch wenn die zwei Schwestern sich immer in die Haare kriegen, sind sie für einander da, wenn es darauf ankommt. Vlad ist einfach unglaublich toll und genauso wie ich mit immer Dracula vorgestellt habe Was ich noch richtig gut fand war, dass die Geschichte auch was historisches hat, da sie von der Vergangenheit in die Zukunft und von Genf nach Transelvanien immer wieder wechselt. Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen, ob Vampirliebhaber, oder nicht, denn es hat eine tolle Message und ein Ende, dass niemand erwartet.

Ein Vampirroman ohne Klischees, dafür mit viel Blut und tollen Charakteren
von Favole.S aus Oberhausen am 28.12.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Valentina ist eine der ältesten Vampire dieser Welt und gerade mitten in die geheime Durchführung eines genialen Plans vertieft. Mit jahrelanger Geduld hat sie den Untergang der Dschinn geplant und ihr Ziel scheint in erreichbarer Nähe. Doch dann wird ein wichtiger Dschinn ermordet und die Vampire beschuldigt. Noch dazu taucht i... Valentina ist eine der ältesten Vampire dieser Welt und gerade mitten in die geheime Durchführung eines genialen Plans vertieft. Mit jahrelanger Geduld hat sie den Untergang der Dschinn geplant und ihr Ziel scheint in erreichbarer Nähe. Doch dann wird ein wichtiger Dschinn ermordet und die Vampire beschuldigt. Noch dazu taucht ihr Fürst Vlad auf, den sie vor Jahrhunderten verlassen hat und fordert ihre Hilfe, denn ihm wurde etwas sehr wichtiges gestohlen... Dieses Buch ist endlich mal wieder ein wirklich guter Vampirroman, der sich nicht mit Romantik und Seelengefährten befasst, sondern eine starke Frau in den Vordergrund stellt, die sehr gut zeigt, dass sie gut alleine zurecht kommt. Erotik ist hier zwar trotzdem enthalten, aber sie tritt nicht in den Vordergrund und kommt nicht allzu oft vor. Valentina ist eine mir sehr sympathische Vampirin, sie ist stark und versteht es perfekt, einen genialen Plan zu ersinnen und Intrigen zu schmieden. Ganz allein ist sie allerdings nicht, denn sie hat seit einigen Jahren ihren Vertrauten Mikhail an ihrer Seite. Dieser ist ihr ein wahrhaft treuer Freund und sie kann ihm vollends vertrauen. Valentina ist eine der ältesten Vampirinnen, denn ihr Schöpfer ist niemand anderes als Vlad Tepes, der erste Vampir der Welt. Diesen hat sie vor langer Zeit verlassen, doch nun taucht er wieder in ihrem Leben auf. Das Buch beginnt inmitten von Valentinas Plan, die Dschinn zu vernichten, man erfährt nach und nach, wie sie alles geplant hat und was bald bevorstehen sollte und weshalb Vampire und Dschinn nicht miteinander auskommen. Ihr Verhältnis zu Vlad wird durch Kapitel erzählt, die ihre Vergangenheit erzählen, beginnend bevor sie zu Vampiren wurden. Somit befasst dieses Buch sich auch mit Vlads Werdegang als Fürst und seinen Krieg gegen die Türken. Ich fand diesen Teil der Geschichte äußerst spannend und gut gelungen. Hierbei sollte erwähnt werden, dass besonders dieser Teil der Geschichte ziemlich blutig ist. Hier erfährt man dann auch, wie die Vampire entstanden sind und was dies mit dem Diebstahl in der Gegenwart zu tun hat. Rundum ist dies ein wirklich guter und spannender Vampirroman. Er lässt sich flüssig lesen und man möchte immer wissen, wie es weiter geht. Der geschichtliche Aspekt ist sehr faszinierend und das Ende ist sehr überraschend, aber auch passend. Außerdem ist dieser Zwist zwischen Vampiren und Dschinn mal was ganz Neues. Von mir eine klare Leseempfehlung!

  • Artikelbild-0