Meine Filiale

Schatten der Welt

(gekürzte Lesung)

Andreas Izquierdo

(82)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 18,69

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 12,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Thorn in Westpreußen, 1910: Der schüchterne Carl, Sohn von Schneider Friedländer, träumt davon, die heimische Schneiderstube zu verlassen und Fotograf zu werden. Sein Freund Artur, Draufgänger und ausgekochtes Schlitzohr, möchte erst einmal zu Geld kommen – egal mit welchen Mitteln. Als die beiden auf Isi treffen, bildschön und mit einem Mundwerk, das sich gewaschen hat, ist klar: Die drei bringt so schnell nichts auseinander. Zu dritt trotzen sie der starren preußischen Ständegesellschaft. Doch dann bricht mit dem Ersten Weltkrieg die große Politik über sie herein, und alles wird ganz anders …

Andreas Izquierdo, geboren 1968 in Euskirchen, wuchs als Sohn eines deutschen Ingenieurs und einer spanischen Krankenschwester in der Nord-Eifel auf. Nach dem Abitur zog er zum Studium nach Köln, danach volontierte er in einem Sportverlag. Izquierdo lebt als freier Schriftsteller in Köln und ist Mitglied der Krimiautorenvereinigung Syndikat.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Uve Teschner
Spieldauer 767 Minuten
Erscheinungsdatum 24.07.2020
Verlag Der Audio Verlag
Format & Qualität MP3, 767 Minuten, 547.76 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783742416940

Buchhändler-Empfehlungen

Ein großartiges Buch

Helga Pamminger, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

1910 lernen sich in Thorn in Westpreußen Carl, Arthur und die freche Isi kennen. So unterschiedlich sie in ihrer Herkunft und in ihrer Art sind, so dick wird ihre Freundschaft. Der Beginn des Ersten Weltkriegs ändert sehr viel, die Burschen müssen in den Krieg ziehen, Isi in ihrer widerspenstigen Art hat ihre eigenen Probleme. Alle drei erleben sehr viel und viel schreckliches. Super spannend, man hätte gern eine Fortsetzung,

großes, fesselndes Lesevergnügen

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

„Auf den Tod angesprochen, pflegte mein Vater zu sagen, dass alles bloß halb so schlimm sei, wenn man ihm denn nur in einem schönen Anzug entgegentrete“. Carl ist der Sohn eines Schneiders. Als schmächtiger Außenseiter ist er williges Opfer der Klassenraufbolde. Das ändert sich, als Artur in sein Leben tritt. Er ist der geborene Anführer. Groß, stark, gewandt und voller Selbstvertrauen. Vom ersten Augenblick sind sie beste Freunde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten komplettiert Luise „Isi“ Beese ihre Freundesgruppe. Frech, gescheit, selbstbewusst trotz eines herrischen, gewaltbereiten Vaters. Sooft es geht verbringen sie ihre Zeit miteinander und träumen sich ihre Zukunft. Aber der erste Weltkrieg steht bereits vor der Tür......

Kundenbewertungen

Durchschnitt
82 Bewertungen
Übersicht
70
12
0
0
0

Wow!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2020
Bewertet: Taschenbuch

Dieser historische Roman ist wirklich toll geschrieben. Beim Lesen macht man so einiges mit, mal ist es wahnsinnig traurig, dann wieder sehr amüsant. Was wir lernen ist, dass egal wie die äußeren Bedingungen sind, Freundschaft und Liebe im Leben am allerwichtigsten sind.

Bewegend, traurig, hoffnungsvoll
von Marlene Bär aus Halle am 19.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich fand das Buch „Schatten der Welt“ stark beeindruckend. Ich habe viel gelernt, nicht nur das Thorn eine wunderschöne Stadt ist. Meine Sehnsüchte danach wurden durch den intensiven und detailreichen Erzählstil geweckt. Besonders schön fand ich, dass auf jede der drei Hauptfiguren genauer eingegangen wurde und ihre Geschichte, ... Ich fand das Buch „Schatten der Welt“ stark beeindruckend. Ich habe viel gelernt, nicht nur das Thorn eine wunderschöne Stadt ist. Meine Sehnsüchte danach wurden durch den intensiven und detailreichen Erzählstil geweckt. Besonders schön fand ich, dass auf jede der drei Hauptfiguren genauer eingegangen wurde und ihre Geschichte, erst einzeln und dann zusammen erzählt wird. Alle sind mir ans Herz gewachsen, aber am meisten dann doch Carl! Man fiebert mit Artur mit, hofft für Carl, lacht und setzt sich für Frauenrechte mit Isi ein. Und immer hat man die Katastrophe des 1. Weltkrieges im Hinterkopf und das Wissen, dass die beiden Jungs im besten Alter sind, um als Kanonenfutter in einem sinnlosen Krieg zu dienen. Das ist Buch ist große Klasse und auf das allermeiste zu empfehlen!

Carl, Arthur und Isi.
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Thorn, Westpreußen, 1910. Carl, Sohn des Schneiders Friedländer, Arthur, sein bester Freund und Isi, die ihm ein Kleid entwendet hat, sind jung, arm aber voller Ideen und Träume für eine bessere Zukunft. Scheinbar kann sie nichts trennen oder aufhalten. Doch dann kommt der Krieg und nichts ist mehr wie es war. Andreas Izquierdo... Thorn, Westpreußen, 1910. Carl, Sohn des Schneiders Friedländer, Arthur, sein bester Freund und Isi, die ihm ein Kleid entwendet hat, sind jung, arm aber voller Ideen und Träume für eine bessere Zukunft. Scheinbar kann sie nichts trennen oder aufhalten. Doch dann kommt der Krieg und nichts ist mehr wie es war. Andreas Izquierdo hat hier ein wunderschönes Buch abgeliefert, über die Kraft der Freundschaft in finsteren zeiten. Eine tolle Entwicklungsgeschichte mit historischem Hintergrund. Unbedingt lesen. Sollten sie lieber hören, sei erwähnt, dass Uve Tescher diese Geschichte wunderbar vorliest und jede Figur eine eigene Stimme und Resonanz verleiht. Wunderbar!


  • Artikelbild-0
  • Schatten der Welt

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward