Luna und das fliegende Pferd

Anja Kiel

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
8,90
8,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Luna wacht nachts auf. Plötzlich spricht ihr Spielzeug-Pferd zu ihr: Stella möchte zum Treffen der magischen Tiere im Märchenwald, aber dazu braucht sie Lunas Hilfe ...

Luna ist sauer, weil ihr Bruder Leon ihr geflügeltes Spielzeug-Pferd Stella vollgekritzelt hat – die Farbe geht nicht mehr ab. In der Nacht wacht sie auf und sieht, wie das Pferd mit den Flügeln schlägt. Es erzählt Luna, dass es so gern zum Treffen der Fabelwesen in den Märchenwald fliegen möchte. Aber es traut sich nicht, weil es sich mit der Kritzelei hässlich findet. Da kommt Leon ins Zimmer. Als er das Pferd sieht und hört, warum es traurig ist, tut ihm alles sehr leid. Er holt seine kostbare Goldfarbe, und gemeinsam bemalen Luna und Leon damit Stellas Fell mit einem goldenen Sternenhimmel. Das Pferd ist überglücklich und will sich bei den Kindern bedanken. Mit seinen Zauberkräften kann es die Geschwister winzig klein machen und sie dann auf seinem Rücken mit zum Märchenwald nehmen. Dort bekommt Stella von der Elfenkönigin eine goldene Schleife, weil das Pferd heute das schönste aller Fabelwesen ist.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Altersempfehlung 6 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 04.01.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-46026-7
Reihe HC - Leserabe - 1. Lesestufe
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 23,8/17,5/1 cm
Gewicht 296 g
Abbildungen vierfarb. Illustrationen, beiliegend: Sticker
Auflage 1. Auflage
Illustrator Florentine Prechtel
Verkaufsrang 49847

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein magisches Abenteuer
von stefanb am 17.02.2021

Leseanfänger*innen tauchen mit „Luna und das fliegende Pferd“ in eine magische Geschichte ein. Die Geschichte von Anja Kiel lässt sich bestens lesen. Wie auch bei den anderen Leserabe-Büchern findet man hier eine große Schrift, kurze Kapitel und genügend Illustrationen. Die Illustrationen sind in ausreichender Form vorhanden und... Leseanfänger*innen tauchen mit „Luna und das fliegende Pferd“ in eine magische Geschichte ein. Die Geschichte von Anja Kiel lässt sich bestens lesen. Wie auch bei den anderen Leserabe-Büchern findet man hier eine große Schrift, kurze Kapitel und genügend Illustrationen. Die Illustrationen sind in ausreichender Form vorhanden und tragen zum Leseverständnis bei, indem sie die Situationen aus dem Text aufgreifen. Die Geschichte hat einen schönen Aufbau. Die Kinder werden mit einer alltäglichen Situation, hier dem Streit unter Geschwistern, konfrontiert. Und natürlich wird auch gezeigt, dass man sich nach einem Streit entschuldigt und wieder verträgt. Dann fängt auch schon die Geschichte an magisch zu werden. Die Fantasie nimmt einen großen Platz ein und entführt die Kinder in eine fantastische Welt. Sticker belohnen die Leseanfänger*innen und fördern den Spaß und machen Lust auf mehr. Besonders hat uns das Leserätsel am Ende des Buches gefallen. Hier wird auf spielerische Art und Weise das Textverständnis abgefragt. Zudem kann man Wörter, Sätze und Bilder richtig zuordnen und natürlich auch selbst schreiben.

Magisches Erstleseabenteuer
von Minzeminze aus Dresden am 15.02.2021

Das magisches Buchcover fällt einen als erstes ins Auge. Ein fliegendes Pferd das noch dazu glitzert , macht was her. Die Geschichte ist zauberhaft und lässt sich auf Grund der großen Schrift , der angenehmen Kapitellänge und der dazu wunderbar passenden Illustrationen, sehr gut lesen. Schön finde ich das die kleinen Le... Das magisches Buchcover fällt einen als erstes ins Auge. Ein fliegendes Pferd das noch dazu glitzert , macht was her. Die Geschichte ist zauberhaft und lässt sich auf Grund der großen Schrift , der angenehmen Kapitellänge und der dazu wunderbar passenden Illustrationen, sehr gut lesen. Schön finde ich das die kleinen Leser nach jeden geschafften Kapitel, den dazu passenden Aufkleber kleben können. Das motiviert sehr. Am Ende befindet sich noch ein Rätsel , wo das Gelesene eine Rolle spielt und so die Geschichte nochmals in den Mittelpunkt gerückt wird und damit das Leseverständnis wichtig ist. Das Buch eignet sich gut zum ersten zusammen lesen oder Vorlesen des Erstlesers. Klare Leseempfehlung.

Luna erlebt eine traumhafte Nacht
von Daggy am 12.02.2021

Auf dem Cover sitzen die fröhlich winkenden Kinder auf einem rosa Pferd mit Sternchen. Das Mädchen heiß Luna. Hinter ihr sitzt ihr kleiner Bruder Leon. Im ersten Kapitel liegt Luna im Bett und sie ist sehr böse auf Leon, denn er hat ihr fliegendes Pferd mit einem blauen Stift angemalt. Als Leon sich in ihr Zimmer schleicht, tu... Auf dem Cover sitzen die fröhlich winkenden Kinder auf einem rosa Pferd mit Sternchen. Das Mädchen heiß Luna. Hinter ihr sitzt ihr kleiner Bruder Leon. Im ersten Kapitel liegt Luna im Bett und sie ist sehr böse auf Leon, denn er hat ihr fliegendes Pferd mit einem blauen Stift angemalt. Als Leon sich in ihr Zimmer schleicht, tut sie so, als ob sie schliefe. Aber in dieser Vollmondnacht passiert etwas Besonderes. Stella, das rosa Spielzeugpferd wird lebendig. Im zweiten Kapitel hören wir von Stellas Trauer, sie wäre gerne zum Treffen der magischen Wesen geflogen, doch so angemalt schämt sie sich. Da kommt Leon ins Zimmer und hat eine Idee. So werden im nächsten Kapitel goldene Sterne auf Stella Körper gemalt. Das letzte Kapital erzählt dann vom Fest im Märchenwald. Die vier kurzen Kapitel sind in großer Schrift gedruckt und mit vielen Bildern ausgeschmückt. Die Farben sind in verschieden Rosatönen gehalten. Besonders das Bild, auf dem der Vollmond auf das Pferd scheint, kann den Zauber dieser Nacht gut weitergeben. Hinten im Buch finden wir die Leserabensticker, die immer mit Beenden des Kapitels ins Buch geklebt werden. Zu jedem Kapitel gibt es im Anhang kleine Rätsel zum Ablauf der Geschichte. So kann abgefragt werden, ob das Lesen auch sinnerfassend war. Mit dem Lösungswort kann man an einem Preisausschreiben teilnehmen. Eine märchenhafte Geschichte um ein fliegendes Spielzeugpferd, aber es geht auch um Geschwisterliebe und verzeihen können.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7