Meine Filiale

Ohne Gnade

Eine Geschichte der Todesstrafe

Helmut Ortner, Thomas Fischer

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
22,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 22,70

Accordion öffnen
  • Ohne Gnade

    Nomen Verlag

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 22,70

    Nomen Verlag

eBook (ePUB)

€ 19,99

Accordion öffnen

Beschreibung

»Eine erschütternde Geschichte der Todesstrafe.« Deutschlandradio Kultur

»Du sollst nicht töten!« Das erste Gebot der Bibel gilt weltweit in allen Kulturen. Sieht ein Staat aber in seiner Verfassung die Todesstrafe vor, so ist das Töten juristisch legitimiert. Diesem Grundwiderspruch geht Helmut Ortner in seinem engagierten Buch nach.
Es geht um die Todesstrafe. Es geht um Vergeltung. Zu allen Zeiten und in beinahe jeder menschlichen Gesellschaft wurden mit staatlicher Legitimation – auch jenseits der Schlachtfelder – Menschen getötet. Gesetze, Exekutions-Methoden und Hinrichtungs-Inszenierungen haben sich geändert, geblieben ist der Glaube, etwas »Gerechtes« zu tun. Helmut Ortner beschreibt die Rituale der Vergeltung: Steinigen, Kreuzigen, Galgen, Guillotine, elektrischer Stuhl, Gaskammer – bis zur »zivilisierten« Giftspritze. Ein eindringliches, fulminantes Plädoyer: Weg von einer Kultur der Vergeltung, hin zu einer humanen Zivilgesellschaft.
Wenn vor allem das amerikanische Rechtssystem im Mittelpunkt steht, dann deshalb, weil die USA die einzige westliche Demokratie sind, die bis heute an der Todesstrafe festhält. Hier wird besonders sichtbar, dass staatliches Töten von Menschen nicht nur ein Instrument des Strafrechts ist, sondern immer auch ein Ausdruck der Gesellschaftsordnung und ihrer Weltbilder.
Mit einem Nachwort von Deutschlands streitbarstem Juristen Bundesrichter a.D. Prof. Dr. Thomas Fischer.

Helmut Ortner hat bislang mehr als zwanzig Bücher – überwiegend politische Sachbücher und Biografien veröffentlicht. Zuletzt erschienen bei Nomen »Fremde Feinde – Der Justizmord Sacco & Vanzetti« (2015, die Essaybände »Gnadenlos Deutsch« (2016) und »Dumme Wut, kluger Zorn« (2018), sowie »EXIT – Warum wir weniger Religion brauchen« (2019). Seine Bücher wurden bislang in 14 Sprachen übersetzt. Helmut Ortner arbeitet und lebt in Frankfurt und Darmstadt. Er ist Mitglied bei Amnesty International und im Beirat der Bruno Giordano-Stiftung..
Thomas Fischer, Jahrgang 1953, war bis April 2017 Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Sein jährlicher Kommentar zum Strafgesetzbuch, die Beck'schen Kurzkommentare, gilt als die Bibel des Strafrechts. Mit seiner ZEIT-ONLINE-Kolumne wurde er einer breiten Öffentlichkeit bekannt, seit 2019 schreibt er wöchentlich die Kolumne »Recht haben« für den SPIEGEL.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 230
Erscheinungsdatum 04.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-939816-72-0
Verlag Nomen Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/15,9/2,5 cm
Gewicht 480 g
Abbildungen 17, Bilder zu verschiedenen Hinrichtungen und Hinrichtungsmethoden - mit Beschreibungstexten
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Prolog__7
    - Auge um Auge, Zahn um Zahn__7
    Einleitung__14
    - Wenn der Staat tötet__14

    RITUALE: Die archaischen Strafen__21
    - Katalog des Tötens - Macht, Ehre und Tod__22
    - Töten mit Gottes Hand - Vergeltung und Versöhnung__35
    - Das letzte Mahl - Ein Friedensangebot__41

    INSTRUMENTE: Die Technisierung des Tötens__49
    - Alle Macht der Maschine - Die Guillotine__50
    - Tod durch die Kugel - Das Erschießen__65
    - Strom im Körper - Der Elektrische Suhl__70
    - Sterben im "Aquarium" - Die Gaskammer__79
    - Tod durch die Vene - Die Giftspritze__86

    VOLLSTRECKER: Die Hände des Gesetzes__109
    - Das Amt des Henkers - Der Verfemte__110
    - Der Carnifex - Ein Toissier__114
    - "Ich war ein guter Henker" - Ein Scharfrichter erzählt__119
    - Der Mann am Fallbeil - Johann Reichart__139

    VERMARKTER: Der Preis des Tötens__167
    - Amerikas Kampf gegen das Böse__168

    VERKÜNDER: Die öffentliche Inszenierung__176
    - Theater des Schreckens - Volkskultur und Todesstrafe__177
    - Last Statement - Die letzten Worte Hingerichteter__188

    Epilog__191
    - Nachenken über die Todesstrafe - Ein Plädoyer__191

    Ausblick__198
    - Zeit der Hoffnung - Todesstrafe, die globale Realität__198

    Wider die Todesstrafe - Ein Nachwort__205
    - Von Prof. Dr. Thomas Fischer

    Anhang__214
    - Dossier Tötungsmethoden - vom Erdrosseln bis zur Giftspritze__214
    - Staaten, die seit 1976 die Todesstrafe abgeschafft haben__215

    Quellen 216
    Anmerkungen 217
    Literatur 225
    Editorische Anmerkung 227
    Dank 229