Meine Filiale

Medienskepsis in Deutschland

Ursachen, Ausprägungen und Konsequenzen

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
46,25
46,25
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 46,25

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 34,99

Accordion öffnen
  • Medienskepsis in Deutschland

    PDF (Springer)

    Sofort per Download lieferbar

    € 34,99

    PDF (Springer)

Beschreibung

Medienskepsis ist in demokratischen Gesellschaften weit verbreitet. In allen gesellschaftlichen Gruppen finden sich Personen mit einer skeptischen Haltung gegenüber Medien. Das Buch zeichnet vorwiegend auf der Basis von qualitativen Interviews ein Profil von Medienskeptikern, beleuchtet ihre Motive, auslösende Faktoren sowie Konsequenzen der Skepsis. Ausgehend von einer wissenschaftlichen Einordnung von Medienskepsis werden ebenfalls Implikationen für die Medienpraxis herausgearbeitet. 

Dr. Bernd Blöbaum ist Professor für Kommunikationswissenschaft am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster und Sprecher der DFG-Graduiertenkollegs "Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt".Dr. Thomas Hanitzsch ist Professor für Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Journalismusforschung am Institut für Kommunikationswssenschaft und Medienforschung der LMU München.Laura Badura ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster und am DFG-Graduiertenkolleg "Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt".

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Bernd Blöbaum, Thomas Hanitzsch, Laura Badura
Seitenzahl 250
Erscheinungsdatum 08.01.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-658-31368-5
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Maße (L/B/H) 21/14,8/1,4 cm
Gewicht 344 g
Auflage 1. Auflage 2020

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Medienskepsis. Eine Einführung.- Medienskepsis messbar machen. Methodologische Annäherung an einen sensiblen Forschungsgegenstand.- Medienskeptikerinnen und Medienskeptiker im Spiegel quantitativer Studien.- Medienskeptische Personen im Profil. Von harten und weichen Typen der Medienskepsis.- Versagen des Journalismus? Medienskepsis und Journalismuswahrnehmung.- Medienskepsis und Politikwahrnehmung im Wechselspiel: Populismus als Einflussfaktor auf Politik- und Medienvertrauen.- „Das war für mich ein Wendepunkt“: Medienskepsis und Schlüsselerfahrungen.- Reden und Überreden: Kommunikative und soziale Strukturen bei Medienskepsis.- „Ich halte das nicht mehr aus.“ Konsequenz der Medienskepsis.- Medienskepsis am Stammtisch.- Medienskepsis und Medienskeptiker.