Die verstummte Frau (ungekürzt)

Georgia Band 8

Karin Slaughter

(158)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,40

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

€ 24,70

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 20,60

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 16,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Der neue Fall für Will Trent und Sara Linton!
Atlanta, Georgia: Eine junge Frau wird brutal attackiert und sterbend zurückgelassen. Alle Spuren verlaufen im Sande, bis Will Trent den Fall übernimmt. Die Ermittlungen führen ihn ins Staatsgefängnis. Ein Insasse behauptet, wichtige Informationen geben zu können. Der Angriff gleicht genau der Tat, für die er vor acht Jahren verurteilt worden ist. Bis heute beteuert er seine Unschuld.
Will muss den ersten Fall lösen, um die ganze Wahrheit zu erfahren. Doch fast ein Jahrzehnt ist vergangen – Erinnerungen sind verblasst, Zeugen unauffindbar, Beweise verschwunden. Nur eine Person kann Will dabei helfen, den erbarmungslosen Killer zur Strecke zu bringen: seine Partnerin Sara. Aber sobald Vergangenheit und Gegenwart aufeinanderprallen, steht für Will alles, was er liebt, auf dem Spiel …
"Jeder neue Thriller von Karin Slaughter ist ein Anlass zum Feiern!" Kathy Reichs
"Slaughter weiß, wie sie auch Neueinsteiger mit ihrer Mischung aus knallharter Gewalt und Gefühlsverwirrungen bannen kann. Zudem blitzt immer wieder ihr unschlagbar trockener Humor auf, mit dem sie die expliziten Horrorszenarien der gekonnt hochdrehenden Thriller entschärft: ein albernes Codewort etwa, eine romantische Überraschung in einer Big-Mac-Schachtel oder die wirklich abgebrühteste Bestattung aller Zeiten." kulturnews
"Spannend!"Mein TV & Ich, 08.07.2021

Produktdetails

Verkaufsrang 1410
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Nina Petri
Spieldauer 1245 Minuten
Erscheinungsdatum 28.07.2020
Verlag Harper Audio
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Fred Kinzel
Sprache Deutsch
EAN 9783749900374

Weitere Bände von Georgia

Buchhändler-Empfehlungen

Spannender Rückblick

Ursula Raab, Thalia-Buchhandlung Max-Center

Anfänglich hab ich etwas schwer in die Handlung gefunden, da immer wieder in die Vergangenheit zu einem alten Fall gesprungen wird. Aber sehr schnell findet man sich zurecht und der Sprung erzeugt eine ganz eigene Spannung. Die persönliche Familiengeschichte von Will und Sara, ihre Schwierigkeiten miteinander und die "Bedrohung" aus der Vergangenheit geben dem Thriller das gewisse Extra. Hat mit wieder sehr gut gefallen

spannend

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Perfekter Krimi, wieder voller Bilder, also nichts für schwache Nerven. Detailgetreu erfahren wir wieder genau die Totes Ursachen der Opfer. Ein großer Bogen in die Vergangenheit wird gespannt. Saras toter Mann und ein Fall der 8 Jahre zurückliegt wird wieder Thema. Spannend und gut aufgebaut. Leseempfehlung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
158 Bewertungen
Übersicht
86
54
13
2
3

Vielschichtig und unterhaltsam
von maskedbookblogger am 19.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im dem 2020 erschienen Thriller „Die verstummte Frau“ geht es wieder nach Atlanta. Eine Frau wird wie aus dem Nichts attackiert und sterbend zurückgelassen. Der Fall verfliegt, bis Trent den Fall aufnimmt. Seine Ermittlungen führen ihn ins Gefängnis, wo er auf einen Insassen trifft, welcher vor acht Jahren wegen dem gleichen Töt... Im dem 2020 erschienen Thriller „Die verstummte Frau“ geht es wieder nach Atlanta. Eine Frau wird wie aus dem Nichts attackiert und sterbend zurückgelassen. Der Fall verfliegt, bis Trent den Fall aufnimmt. Seine Ermittlungen führen ihn ins Gefängnis, wo er auf einen Insassen trifft, welcher vor acht Jahren wegen dem gleichen Tötungsdelikt verurteilt wurde. Weiterhin hält der Insasse an seiner Unschuld fest. Jetzt muss Trent den alten Fall wiederaufkurbeln, sodass er alte Zeugen und Beweise wieder auftreiben muss. Zur Hilfe eilt ihm Sara Linton. Es beginnt ein gefährliches Spiel. Sara Linton ist eine meiner Herzensfiguren seitdem ich die Grant County Reihe angefangen habe. Jetzt freute ich mich wieder auf die neue entstandene Kombination mit Trent. Slaughter gelingt es von Anfang an einen sehr spannenden Thriller zu entwerfen, welcher nur an wenigen Stellen – trotz einer Länge über 600 Seiten – unnötig in die Länge gezogen wird. Ich finde, dass dieser Fall eine der kompliziertesten sowie vielseitigsten Fälle ist, den ich bisher von Slaughter aber auch im Allgemeinem im Thriller-Genre gelesen habe. Wie man es auch von der Autorin kennt, nimmt Slaughter kein Blatt vor dem Mund, indem sie brutale Szenen ohne Gnade beschreibt. Schon damals bei ihrem Auftakt zu Linton und Tolliver mit dem Titel „Bella Donna“ nahm ich die Brutalität in ihren Büchern wahr. Auch wenn keine Trigger-Warnung vorliegt, würde ich die an dieser Stelle aussprechen, da Slaughters Bücher und besonders dieses brutal sind. So kann man die Geschichte an der Seite von Sarah sowie Trent mit viel Freude verfolgen, da die Story gut entwickelt ist. Ich fand es nur schade, dass irgendwie bei diesem Buch die Identität des Täters schnell offenbart worden ist. Dies wirkte sich ein bisschen negativ auf die Spannung sowie auf die Wow-Effekte aus. Zudem fand ich die Entwicklung von Sarah leider total negativ, was ich persönlich schade fand, da ich sie total mag. So habe ich auch gemerkt, dass mir die Kombination Linton/Tolliver doch besser gefallen hat, da diese harmonischer gestaltet war. Diese neue Kombination weist mir persönlich zu viel Konfliktpotential auf. Fazit: Insgesamt kann ich zu „Die verstummte Frau“ sagen, dass Slaughter mal wieder ein solides Buch entworfen hat, welches aufgrund der Brutalität der Beschreibungen unter die Haut geht. Auch wenn ich einzelne Schwächen wahrnahm, hat mich das Buch sonst gut unterhalten. Ich bewerte das Buch mit 3,5 Sternen, Tendenz nach oben.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederneisen am 08.08.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist eine Mischung aus Gewalt, Gefühlsverwirrung und Vergangenheitsbewältigung. Eine Joggerin wird brutal überfallen und sterbend zurückgelassen. Die Ermittlungen führen zurück in die Vergangenheit von Sara Linton und ihren verstorbenen Ehemann den "Chief" Jeffrey Tolliver. Für alle Beteiligten nicht einfach. Die Ges... Dieses Buch ist eine Mischung aus Gewalt, Gefühlsverwirrung und Vergangenheitsbewältigung. Eine Joggerin wird brutal überfallen und sterbend zurückgelassen. Die Ermittlungen führen zurück in die Vergangenheit von Sara Linton und ihren verstorbenen Ehemann den "Chief" Jeffrey Tolliver. Für alle Beteiligten nicht einfach. Die Geschichte ist spannend und flüssig geschrieben, das Buch konnte ich nicht aus der Hand legen.

Ein spannender und brutaler Thriller, der erst ab der Mitte richtig Fahrt aufnimmt!
von Jasmin Henseleit aus Wuppertal am 18.07.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Das Hörbuch "Die verstummte Frau" (Georgia-Reihe, Band 8) von Karin Slaughter und dem Hörbuch-Verlag HarperAudio hat mir zum größten Teil gut gefallen. Der Inhalt des Thrillers ist brutal und verstörend, detaillierte Schilderungen sind typisch für die Autorin, sodass sie mich auch hier wieder in eine Welt menschlicher Abgründe e... Das Hörbuch "Die verstummte Frau" (Georgia-Reihe, Band 8) von Karin Slaughter und dem Hörbuch-Verlag HarperAudio hat mir zum größten Teil gut gefallen. Der Inhalt des Thrillers ist brutal und verstörend, detaillierte Schilderungen sind typisch für die Autorin, sodass sie mich auch hier wieder in eine Welt menschlicher Abgründe entführt hat. Der Hauptkern der Geschichte ist rasant, fesselnd, gut durchdacht und spannend, den ich aber erst ab der Mitte richtig wahrgenommen habe. Vorher waren mir oft zu viele Längen enthalten, dadurch hat der Spannungsbogen sehr geschwankt. Aber als der Fall dann endlich Fahrt aufgenommen hat, war die hier beschriebene Brutalität nicht mehr zu stoppen. Ich kam gut in das Hörbuch rein, die häufigen Szenenwechsel haben für gute Abwechslung gesorgt. Die Probleme zwischen Sara und Will und die Konflikte zwischen den Protagonisten empfand ich oft als sehr langatmig. Dies hat mich teilweise gelangweilt und dieses Drumherumgerede hat den Hörfluss etwas gestört, für mich hätten diese Szenen nicht unbedingt sein müssen. Ich kenne zwar nicht alle Vorgängerbände der Reihe, jedoch konnte ich die Handlung hier problemlos mitverfolgen. Natürlich ist man im Vorteil, wenn man wenigstens Band 7, besser noch sechs, kennt. Die Aussprache der Protagonisten ist hier ab und zu sehr vulgär, auch das Wort "Scheiße" konnte ich irgendwann nicht mehr hören. Obwohl die Protagonisten sehr gut ausgearbeitet sind, hat mir in diesem Band jedoch der Bezug zu Ihnen gefehlt. Saras' Art, die ich sonst als taff und eher dominant kenne, hat mich hier bitter enttäuscht. Auch auf das Liebesgeschwafel zwischendurch hätte ich gerne verzichtet, die Schilderungen aus dem Staatsgefängnis fand ich wiederum ganz interessant. Die Georgia-Reihe und die Grant County-Reihe werden miteinander verbunden, sodass ich manchmal den Faden verloren habe. Das Hörbuch dauert 20 Stunden und 45 Minuten, meiner Meinung hätte der spannende Plot schneller geschildert werden können. Das Hörbuch wird von der Sprecherin Nina Petri gesprochen, die mit ihrer Stimme für die perfekte Stimmung gesorgt hat. Sie hat jeden einzelnen Protagonisten wunderbar hervorgebracht, ihre Stimme hat das Hören zum Genuss gemacht. Die Sprecherin hat zur richtigen Zeit immer für die passende Atmosphäre gesorgt, ihre Stimme hat den blutigen, brutalen und emotionalen Plot gut zur Geltung gebracht. Mir hätte das Gesamtpaket besser gefallen, wenn ich weniger private Details der Protagonisten zu hören bekommen hätte. Der Anfang war wie gesagt etwas mühsam und langatmig, aber dann war ich voll und ganz mittendrin in einem gut durchdachten und spannenden Plot. Von mir 3,5 Sterne.


  • artikelbild-0
  • Die verstummte Frau (ungekürzt)