Meine Filiale

Wiederentdeckung des Staates in der Theologie

Alexander Dietz, Jan Dochhorn, Axel Bernd Kunze, Ludger Schwienhorst-Schönberger

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
25,70
25,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 25,70

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 19,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Fragen zur Zukunft des Nationalstaats, des Rechtsstaats, des Sozialstaats und des demokratischen Staats bestimmen derzeit die öffentlichen Debatten. Während Kirche und Theologie in der Vergangenheit dem Staat oft zu unkritisch gegenüberstanden, hat sich in den letzten Jahrzehnten eine theologische Staatsvergessenheit und teilweise sogar Staatsverachtung verfestigt. Dies entspricht aktuellen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Trends. Vor dem Hintergrund dieser Krise des Staates ist kritisch zu erörtern, in welchem Verhältnis Staatlichkeit, partikulare Identität und das christliche Wirklichkeitsverständnis zueinander stehen. Dazu leisten die Autoren dieses Bandes Beiträge in exegetischer und ethischer Perspektive.

[Rediscovering State in Theology]
Questions prevalent in modern political debate have more to do with state than generally estimated: Democracy, welfare, rule of law and national sovereignty are to a large degree interdependent, and all these themes are related to statehood. In the remote past, church and theology have been comparably uncritical towards statehood. However, this attitude has changed dramatically in the last decennia leading to distance, negligence and even disdain of the state. Theology here follows predominant trends in research and societal debate. In the present crisis of state, however, there are good reasons to reorientate. Theology has to consider critically, how statehood, particular identity and a Christian worldview can be related to each other. In the present volume, authors from different denominational background and different fields of research (mainly Biblical studies and Christian ethics) open up the field for discussion.

Alexander Dietz, Dr. theol., Jahrgang 1976, studierte Theologie, Philosophie und Betriebswirtschaftslehre. Er ist Professor für Systematische Theologie und Diakoniewissenschaft an der Hochschule Hannover und erhielt u. a. den John Templeton Award for theological Promise (2007) und den Henning-Schröer-Förderpreis für verständliche Theologie (2007).
wichtigste Publikationen: Der homo oeconomicus. Theologische und wirtschaftsethische Perspektiven auf ein ökonomisches Modell, Gütersloh 2005; Gerechte Gesundheitsreform? Ressourcenvergabe in der Medizin aus ethischer Perspektive, Frankfurt/New York 2011..
Jan Dochhorn, Dr. theol. (Dk), Jahrgang 1968, studierte evangelische Theologie. Er ist Associate Professor für Neues Testament an der Universität Durham.
wichtigste Publikationen: Die Apokalypse des Mose. Text, Übersetzung, Kommentar, Tübingen 2006; Schriftgelehrte Prophetie. Der eschatologische Teufelsfall in Apc Joh 12 und seine Bedeutung für das Verständnis der Johannesoffenbarung 2010; Testament Jakobs (Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit, Gütersloh 2014..
Axel Bernd Kunze, PD Dr. theol., Jahrgang 1972, studierte Katholische Theologie und Pädagogik an der Universität Münster, Promotion in Christlicher Sozialethik an der Universität Bamberg; er ist Privatdozent für Erziehungswissenschaft an der Universität Bonn, Lehrbeauftragter in der Sozialen Arbeit und Kindheitspädagogik, tätig als Schulleiter,
wichtigste Publikationen: Freiheit im Denken und Handeln. Eine pädagogisch-ethische und sozialethische Grundlegung des Rechts auf Bildung, Bielefeld 2012; Parteien zwischen Affären und Verantwortung. Anforderungen an eine Verantwortungsethik politischer Parteien aus christlich-sozialethischer Perspektive, Münster 2005..
Ludger Schwienhorst-Schönberger, Dr. theol., Jahrgang 1957, studierte Philosophie und Theologie in München, Münster und Jerusalem. Er ist Univ.-Professor für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
wichtigste Publikationen:.: Das Bundesbuch (Ex 20,22–23,33). Studien zu seiner Entstehung und Theologie (BZAW 188), Berlin – New York 19990; Kohelet (Herders Theologischer Kommentar – Altes Testament), Freiburg 2004, 22011; Ein Weg durch das Leid. Das Buch Ijob, Freiburg 2007; 42016; Das Hohelied der Liebe, Freiburg 2015.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 01.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-374-06636-0
Verlag Evangelische Verlagsanstalt
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,2 cm
Gewicht 282 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0