Die Bedeutung der Blockflöte zur Zeit des Nationalsozialismus

Wiener Veröffentlichungen zur Musikwissenschaft Band 52

Cornelia Stelzer

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
99,00
99,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Dieser Band setzt sich mit der Rolle der Blockflöte während der Jahre 1933 bis 1945 auseinander – einer Zeitspanne, die in der Erforschung der Geschichte des Instruments bisher fast völlig unbeachtet geblieben ist. Unter der „Bedeutung“ der Blockflöte zur Zeit des Nationalsozialismus wird nicht ausschließlich die kritische Dokumentation der vielschichtigen Verwobenheit des Instruments mit der Ideologie des Nationalsozialismus bzw. der Brauchbarkeit der Blockflöte für die Gliederungen der NSDAP verstanden, sondern auch die Darstellung des generellen Vorkommens des Instruments im fraglichen Zeitraum, das viel umfangreicher war, als bislang bekannt. Dabei fokussiert die Untersuchung vor allem auf den Einsatz der Blockflöte in drei unterschiedlichen Bereichen, nämlich in dem des Laienmusizierens, der Musikpädagogik und der professionellen Musikausübung, und versteht sich als Beitrag zur Aufarbeitung des Themenkomplexes „Music and Politics“.

Cornelia Stelzer absolvierte das Lehramtsstudium der Fächer Musikerziehung, Psychologie u. Philosophie, das Masterstudium Instrumentalpädagogik mit dem zentralen künstlerischen Fach Blockflöte sowie das Doktoratsstudium der Musikwissenschaft. Seit 2008 unterrichtet sie an einer AHS; daneben ist sie freiberuflich als Musikwissenschaftlerin tätig.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 768
Erscheinungsdatum 05.07.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-99012-792-6
Verlag Hollitzer Wissenschaftsverlag
Maße (L/B/H) 24,4/16,6/4,7 cm
Gewicht 1342 g

Weitere Bände von Wiener Veröffentlichungen zur Musikwissenschaft

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0