Meine Filiale

Der Mönch von Salzburg im Interpretationsprofil der Gegenwart

Veröffentlichungen der Forschungsplattform "Salzburger Musikgeschichte" Band 7

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
40,00
40,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Der Mönch von Salzburg – faszinierend und ungreifbar, wird man seinen Namen doch wohl niemals enthüllen. Wegweisend und
einzigartig sind seine weltlichen und geistlichen Lieder, wertvolle Zeugnisse mittelalterlicher Musikkultur in Salzburg. Breit rezipiert
wurden diese Lieder bereits zu Lebzeiten des Mönchs, aber wieder beachtet erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts, nachfolgend für das Musikleben entdeckt und schließlich seit den späten 1970er Jahren neu belebt. Drei Konzerte mit Silvan Wagner, dem Ensemble Harmonia Variabilis und der Salzburger Virgilschola gaben im Juni 2018 Einblick in die heutige Vielfalt dieses Liedschaffens. Begleitend führte ein Symposion die Eindrücke dieser Konzerte mit Positionen der Forschung zusammen. Die aktuelle Standortbestimmung zeigt auf, wie lebendig sich ein Lieder-Corpus des 14. Jahrhunderts in die Gegenwart setzen lässt.

Thomas Hochradner, Dozent für Historische Musikwissenschaft an der Universität Mozarteum Salzburg, Leiter des Arbeitsschwerpunktes Salzburger Musikgeschichte. Schriften und Herausgaben zur Musikgeschichte des 17.–20. Jahrhunderts mit Schwerpunkten zu Barockmusik und Rezeptionsforschung.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Thomas Hochradner, Siegrid Schmidt
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 02.04.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-99012-838-1
Verlag Hollitzer Wissenschaftsverlag
Maße (L/B/H) 24,6/17,2/2 cm
Gewicht 753 g

Weitere Bände von Veröffentlichungen der Forschungsplattform "Salzburger Musikgeschichte"

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Vorwort der Herausgeberin und des Herausgebers

    Abkürzungen

    Elisabeth Gruber
    Salzburg – Avignon und retour: Das Erzbistum und sein Bischof
    im Spannungsfeld religionspolitischer Konflikte

    Gerhard Ammerer
    Das Salzburg des Mönchs von Salzburg –
    Lebensraum, Finanzen, Gesellschaft und Wirtschaft

    Ingrid Bennewitz
    Der Mönch von Salzburg – ein immer noch unbekannter Autor?!

    Siegrid Schmidt
    Maria und andere schöne Frauen –
    120 Jahre Forschung zum Mönch von Salzburg

    Thomas Hochradner
    In Schriften und Noten. Zur textuellen Rezeption
    des Mönchs von Salzburg in der Musikgeschichte Salzburgs

    Walter Kurt Kreyszig
    Die weltlichen und geistlichen Werke des Mönchs
    von Salzburg im Kontext der Mündlichkeit und Schriftlichkeit
    von Monophonie und Polyphonie

    Alexander Rausch
    Der Mönch von Salzburg im Spiegel der Melker Reform

    Britta Bußmann
    Von Christus zu Maria. Sälig sei der selden zeit (G 17)
    als Bearbeitung der Ostersequenz Mundi renovatio

    Stefan Engels
    Die geistlichen Lieder des Mönchs von Salzburg.
    Material und Interpretation

    Thomas M. Schallaböck
    Fragen, Herausforderungen und Probleme bei der Aufführung von
    weltlichen Liedern des Mittelalters

    Silvan Wagner
    Fruchtbares Scheitern. Die Interpretation mittelalterlicher
    Musik als praktische Hermeneutik

    Der Arbeitsschwerpunkt Salzburger Musikgeschichte am
    Department für Musikwissenschaft der Universität Mozarteum