Jesses Erbe

Kriminalroman

Hans Schneeweiss

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 11,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Dem Wiener Reporter Hanno Hohenberg werden bei der Beerdigung seiner Kollegin zwei Super-8-Filme zugesteckt. Da die Aufnahmen von schlechter Qualität sind, ist darauf nur wenig zu erkennen. Die Tatsache aber, dass dies etwas mit dem Tod der Kollegin auf sich haben könnte, lässt ihn nicht mehr los und er beginnt zu recherchieren. Seine intensiven Nachforschungen führen Hanno schließlich auf die Spur eines dunklen Geheimnisses. Als er merkt, dass er längst im Fadenkreuz seines Gegenspielers gelandet ist, wird es für ihn immer enger...

Hans Schneeweiß wurde 1974 in Krems an der Donau geboren. Er begann ein Architekturstudium, sattelte dann aber auf Publizistik und Geschichte um. Für verschiedene Magazine verfasste er wissenschaftliche und technische Artikel. Neben Nanotechnologie, Physik, plastische Chirurgie oder Biochemie auch einen Text über Gentechnologie. »Jesses Erbe« ist sein erster Kriminalroman. Schneeweiß lebt und arbeitet als freier Journalist in Wien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 19.11.2020
Verlag Dachbuch Verlag GmbH
Seitenzahl 300
Maße (L/B/H) 21,3/13,6/3 cm
Gewicht 399 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-903263-25-3

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

war mir zu langatmig
von Tina_book_and_style aus Asten am 12.09.2021

INHALT: Hanno Hohenberger ist in Wien ein Reporter der seiner Kollegin die letzte Ehre bringt. Auf der Beerdigung werden im zwei Super-8-Filme zugesteckt. Er geht der Sache auf die Spur, denn es muss ein Zusammenhang mit dem Tod seiner Kollegin geben. Auf seinen Recherchen stößt er auf 2 weitere Opfer auf er Kirche und zwar hand... INHALT: Hanno Hohenberger ist in Wien ein Reporter der seiner Kollegin die letzte Ehre bringt. Auf der Beerdigung werden im zwei Super-8-Filme zugesteckt. Er geht der Sache auf die Spur, denn es muss ein Zusammenhang mit dem Tod seiner Kollegin geben. Auf seinen Recherchen stößt er auf 2 weitere Opfer auf er Kirche und zwar handelt es sich um Mönche. Hanno merkt das er auf der richtigen Spur ist, denn er landet im Fadenkreuz der Täter. Er wird verfolgt und sie versuchen alles um ihn aus dem Weg zu räumen. MEINUNG: Ich habe mich sehr gefreut das ich dieses Buch Rezensieren durfte. Leider muss ich sagen, es war leider nicht ganz meines. Für mich hat es sich zu lange hingezogen, bis man endlich auf den Punkt gekommen ist. Als Hanno dann herausfand, was es mit den Filmen auf sich hatte, war das Buch schon wieder fast zu Ende. Ich hätte mir viel mehr gewünscht. Dass man mehr über das heilige Reliquie erfährt und mehr über die gefundene Person. Ich hätte mir so eine Art Schnitzeljagt wie bei Dan Brown gewünscht, dass wäre cool gewesen und hätte super gepasst. Der Schreibstiel war echt super und die Charaktere waren auch alle sehr gut beschrieben. Leider hat das für mich aber dieses Mal nicht ausgereicht. Wenn ich das Buch weglegen hätte, wäre es mir gleichgültig wie es ausgeht. Die Spannung hat mir gefehlt.

Gelungenes Debüt, tolle Geschichte mit einem brisanten Thema und einem spannenden Schreibstil
von angeliques.leseecke aus Büdelsdorf am 15.05.2021

*Klappentext* Dem Wiener Reporter Hanno Hohenberg werden bei der Beerdigung seiner Kollegin zwei Super-8-Filme zugesteckt. Da die Aufnahmen von schlechter Qualität sind, ist darauf nur wenig zu erkennen. Die Tatsache aber, dass dies etwas mit dem Tod der Kollegin auf sich haben könnte, lässt ihn nicht mehr los und er beginnt zu... *Klappentext* Dem Wiener Reporter Hanno Hohenberg werden bei der Beerdigung seiner Kollegin zwei Super-8-Filme zugesteckt. Da die Aufnahmen von schlechter Qualität sind, ist darauf nur wenig zu erkennen. Die Tatsache aber, dass dies etwas mit dem Tod der Kollegin auf sich haben könnte, lässt ihn nicht mehr los und er beginnt zu recherchieren. Seine intensiven Nachforschungen führen Hanno schließlich auf die Spur eines dunklen Geheimnisses. Als er merkt, dass er längst im Fadenkreuz seines Gegenspielers gelandet ist, wird es für ihn immer enger... *Meine Meinung* "Jessis Erbe" von Hans Schneeweiß ist ein richtig spannender Krimi mit einer richtig ungewöhnlichen Wendung. Langsam baut der Autor die Spannung auf, die in einem fulminanten Finale endet. Mir gefällt der Schreibstil des Autos richtig gut, er ist spannend und fesselnd. Ich bin ganz unbedarft an das Erstlingswerk von Hans Schneeweiß heran gegangen. Als ich dann merkte, wohin sich der ganze Fall entwickelt, war ich sehr geflasht. Hier ermittelt beziehungsweise recherchiert diesmal kein herkömmlicher Ermittler, sondern ein Journalist. Am Anfang ist Hanno Hohenberg unscheinbar, was mir hier sehr gut gefällt. Durch seine ruhige, aber auch wissbegierige Art ist er mir sehr sympathisch. Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich zu einer starken Persönlichkeit. Und auch die anderen Charaktere sind lebendig beschrieben egal ob sympathisch oder unsympathisch. *Fazit* Gelungenes Debüt, tolle Geschichte mit einem brisanten Thema und einem spannenden Schreibstil, mir hat der Krimi richtig gut gefallen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 4 Sterne.


  • artikelbild-0