Meine Filiale

Klima, Sprache und Moral. Eine philosophische Kritik

[Was bedeutet das alles?]

Reclams Universal-Bibliothek Band 14040

Johannes Müller-Salo

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,20
6,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 2,00

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

Accordion öffnen

eBook

ab € 0,49

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 9,49

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 6,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Ist zur Klimadebatte nicht bald alles gesagt? Und was kann die Philosophie überhaupt zur Lösung der Probleme beitragen?
Eine ganze Menge. Denn es geht im Kern darum, aus einer bekannten Faktenlage Handlungsmaximen und Normen abzuleiten. Ein solch direkter Schluss vom Sein auf das Sollen ist jedoch eigentlich nicht möglich. Er wird in öffentlichen klimapolitischen Diskussionen vermittelt durch Begriffe, die nicht leicht zu durchschauen sind: das natürliche Erbe, die von den Kindern geliehene Welt, die gestohlene Zukunft, der Klimanotstand.
Die Philosophie hilft, diese Begriffe zu verstehen, um so zur entscheidenden Frage vorzudringen: Wie kommen wir endlich zum Handeln?

Johannes Müller-Salo, geb. 1988, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Hannover. Er forscht zu Fragen der politischen Philosophie, der allgemeinen und angewandten Ethik sowie der Natur- und Umweltästhetik.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 93
Erscheinungsdatum 25.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-014040-6
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,7/1 cm
Gewicht 54 g

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

ganz ok
von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

für ein schulbuch akzeptabel, ansonsten würd ichs wohl eher nicht lesen. meistens muss man ein teil mehere mal lesen, weils einfach so kompliziert geschrieben ist, dass mans auf den ersten Versuch gar nicht peilt.

`durch diese hohle gasse muß er kommen .. `
von einer Kundin/einem Kunden am 09.11.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

die geschichte des volkshelden der schweiz, von schiller ergreifend erzählt, ist ein literarisches meisterwerk.tell, der sich ursprünglich nicht aktiv beteiligen will am kampf gegen die tyrannei, wird durch die an ihm verübte ungerechtigkeit und unterdrückung letztendlich zum held der nation.für leser der modernen literatur sich... die geschichte des volkshelden der schweiz, von schiller ergreifend erzählt, ist ein literarisches meisterwerk.tell, der sich ursprünglich nicht aktiv beteiligen will am kampf gegen die tyrannei, wird durch die an ihm verübte ungerechtigkeit und unterdrückung letztendlich zum held der nation.für leser der modernen literatur sicherlich gewöhnungsbedürftig, jedoch kann diese sprache auch sehr viel spaß bereiten.

Schillers gelungenes Werk!
von AgatheM am 01.05.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Neben dem Don Karlos(den ich empfehle) habe ich nun Wilhelm Tell gelesen und bin beeindruckt,wie Schiller eine Gegend und eine Nation so beschreiben kann,die er noch nie zuvor besucht und gesehen hat. Die Geschichte rund um Wilhelm Tell ist spannend und schlüssig geschrieben. Daher eine Empfehlung an alle Schiller-Begeisterten!


  • Artikelbild-0
  • 1. Die normative Dimension der Klimadebatte
    2. Von Schöpfern und Erben
    3. Die von den Kindern geliehene Welt
    4. »Zukunftsklau« und Gleichheitsnormen
    5. Politik in Zeiten des Klimanotstands
    6. Verantwortung und Wertschätzung

    Anmerkungen
    Literaturhinweise
    Zum Autor und Danksagung