Meine Filiale

Und die Welt war jung

Gekürzte Ausgabe, Lesung

Drei-Städte-Saga Band 1

Carmen Korn

(57)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
19,99
bisher 24,99
Sie sparen : 20  %
19,99
bisher 24,99

Sie sparen:  20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 22,70

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 19,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 19,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Drei Familien, drei Städte in den Aufbruchsjahren
1. Januar 1950: In Hamburg, Köln und San Remo begrüßt man das neue Jahrzehnt. Gerda und Heinrich Aldenhovens Haus in Köln platzt aus allen Nähten. Heinrichs Kunstgalerie wirft längst nicht genug ab, um all die hungrigen Mäuler zu stopfen. In Hamburg bei Gerdas Freundin Elisabeth und ihrem Mann Kurt macht man sich dagegen weniger Sorgen um Geld. Schwiegersohn Joachim jedoch ist noch immer nicht aus dem Krieg zurückgekehrt. Margarethe, geborene Aldenhoven, hat es von Köln nach San Remo verschlagen. So unterschiedlich sie auch alle die Silvesternacht verbracht haben, ihre Fragen am Neujahrsmorgen sind die gleichen: Werden die Wunden endlich heilen? Was bringt die Zukunft?
Mit "Töchter einer neuen Zeit", dem Auftakt ihrer Jahrhundert-Saga, gelang Carmen Korn ein Überraschungserfolg. Die Trilogie stand ganz oben auf den Bestsellerlisten.

Carmen Korn wurde 1952 in Düsseldorf als Tochter des Komponisten Heinz Korn geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin u.a. für den Stern. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Mit "Töchter einer neuen Zeit", dem Auftakt ihrer Jahrhundert-Saga, gelang ihr ein Überraschungserfolg. Die Trilogie stand ganz oben auf den Bestsellerlisten.

Carmen Korn wurde 1952 in Düsseldorf als Tochter des Komponisten Heinz Korn geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin u.a. für den Stern. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Mit "Töchter einer neuen Zeit", dem Auftakt ihrer Jahrhundert-Saga, gelang ihr ein Überraschungserfolg. Die Trilogie stand ganz oben auf den Bestsellerlisten.

Produktdetails

Verkaufsrang 3743
Medium CD
Sprecher Carmen Korn
Spieldauer 898 Minuten
Erscheinungsdatum 22.09.2020
Verlag Argon
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783839818114

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
32
18
5
2
0

Und die Welt war jung
von einer Kundin/einem Kunden aus Witzenhausen am 17.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Packend geschriebene Geschichte dreier Familien im Rheinland und Italien der Nachkriesgszeit, besonders wenn man die dort beschriebene Zeit und Gegend selber kennengelernt hat. Leider endete der Text ca. 100 Seiten vor dem im Original vorgesehenen Ende - schade. Gerne hätte ich das Buch bis zum Ende gelesen!

Fesselnde Familiengeschichten
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 16.01.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich höre das Buch immer, wenn ich auf der Rolle im Keller trainiere. In diesen 1-1,5h tauche ich vollkommen in die Welt um 1950 ein und verfolge mit Spannung das Geschehen der 3 Familien, die Bestandteil der Erzählung sind. Das Buch vermittelt einen tollen Einblick in die Zeit und die Gefühle der Menschen damals. Der Erzähls... Ich höre das Buch immer, wenn ich auf der Rolle im Keller trainiere. In diesen 1-1,5h tauche ich vollkommen in die Welt um 1950 ein und verfolge mit Spannung das Geschehen der 3 Familien, die Bestandteil der Erzählung sind. Das Buch vermittelt einen tollen Einblick in die Zeit und die Gefühle der Menschen damals. Der Erzählstil gefällt mir sehr gut und bindet mein Interesse.

Nachkriegszeit
von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Drei Städte, Köln-Hamburg-San Remo und drei Familien, durch Verwandtschaft bzw Freundschaft verbunden über die Jahre 1950 - 1960 episodenhaft erzählt. Manches fügt sich gegen Ende mit einer Leichtigkeit, die ich zu banal fand. Dennoch fand ich vor Allem für Kölner interessant die Bedeutung Gigi Campis für das Kölner Musik- und ... Drei Städte, Köln-Hamburg-San Remo und drei Familien, durch Verwandtschaft bzw Freundschaft verbunden über die Jahre 1950 - 1960 episodenhaft erzählt. Manches fügt sich gegen Ende mit einer Leichtigkeit, die ich zu banal fand. Dennoch fand ich vor Allem für Kölner interessant die Bedeutung Gigi Campis für das Kölner Musik- und Kulturleben nach dem Krieg sowie die Einblicke in die Kunst-Szene dieser Zeit. Auf jeden Fall ein flüssig zu lesender Roman in Corona-Zeiten.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3