Meine Filiale

Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!

Gregs Tagebuch Band 15

Jeff Kinney

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 15,90

Accordion öffnen
  • Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!

    Baumhaus

    Sofort lieferbar

    € 15,90

    Baumhaus

eBook

ab € 11,99

Accordion öffnen
  • Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!

    PDF (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 11,99

    PDF (Lübbe)
  • Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 11,99

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

€ 8,69

Accordion öffnen
  • Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!

    1 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    € 8,69

    € 9,99

    1 CD (2020)

Hörbuch-Download

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Zugegeben, Familienurlaube sind einfach nicht Gregs Ding. Doch für diese Sommerferien hat seine Mom ganz besondere Pläne: eine Tour mit dem Wohnmobil quer durchs ganze Land. Und es klingt sogar so, als könnte diese Reise richtig cool werden! Jedenfalls so lange, bis Greg und seine Familie auf einem Campingplatz landen, der alles andere als paradiesisch ist. Als es anfängt, wie aus Kübeln zu regnen, steht Greg das Wasser bald bis zum Hals ...

Gregs Tagebuch von Jeff Kinney ist eine der erfolgreichsten Kinderbuchserien der Welt. Die humorvollen Comics um Greg Heffley besitzen mittlerweile Kultstatus.


Jeff Kinney ist NEW YORK TIMES-Bestseller-Autor und wurde für seine Serie Gregs Tagebuch bereits sechs Mal mit dem Nickelodeon Kids’ Choice Award in der Kategorie Lieblingsbuch ausgezeichnet. Das TIME MAGAZINE zählte ihn zu den hundert einflussreichsten Menschen der Welt. Er ist außerdem Gründer der Website Poptropica, die vom TIME MAGAZINE zu den fünfzig besten Websites gewählt wurde. Jeff Kinney verbrachte seine Kindheit in der Nähe von Washington, D.C., und zog 1995 nach Neuengland. Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen lebt er in Massachusetts, wo sie die Buchhandlung An Unlikely Story besitzen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8339-0636-7
Verlag Baumhaus
Maße (L/B/H) 20,8/14,2/2,5 cm
Gewicht 343 g
Auflage 2. Auflage 2020
Übersetzer Dietmar Schmidt
Verkaufsrang 3

Weitere Bände von Gregs Tagebuch

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Vanessa Wiesler, Thalia-Buchhandlung Liezen

Für Greg und seine Familie geht es endlich in den Urlaub! Gemeinsam wollen sie mit dem Wohnmobil quer durchs ganze Land fahren! Klingt nach einem tollen Abenteuer, oder? Was soll dabei schon schiefgehen? Wieder eine witzige Geschichte für Kids ab 10 Jahren!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Urlaub mal anders
von einer Kundin/einem Kunden am 26.11.2020

Gregs Tagebuch 15 Halt mal die Luft an von Jeff Kinney Inhalt: Nachdem Gregs Familie wortwörtlich das Dach über dem Kopf zerstört wurde, leben sie bei ihrer Oma im Keller. Das ist ja nicht wirklich ein schöner Urlaub denkt sich Gregs Mum. Rein zufällig ruft Gregs Tante an und sagt, dass sein Onkel einen Wohnwagen zurückg... Gregs Tagebuch 15 Halt mal die Luft an von Jeff Kinney Inhalt: Nachdem Gregs Familie wortwörtlich das Dach über dem Kopf zerstört wurde, leben sie bei ihrer Oma im Keller. Das ist ja nicht wirklich ein schöner Urlaub denkt sich Gregs Mum. Rein zufällig ruft Gregs Tante an und sagt, dass sein Onkel einen Wohnwagen zurückgelassen hat. Diesen dürfen die Heffleys sich abholen und damit machen was sie wollen. Natürlich fahren sie auf einen Ausflug, der zwar abenteuerlich ist, aber in einer Katastrophe endet. Meinung: Der 15. Band von Gregs Abenteuern war für mich wieder ein Erfolg von Jeff Kinney. Es passiert wieder sehr viel Spannendes und man möchte es sofort bis zum Ende lesen. (Bei mir war das so. ) Das Cover gefällt mir bisher am besten von allen 15, denn die Farben passen gut zusammen und der Titel hat auch einen gut gewählten Namen. Dieses Mal kamen auch wieder neue Charaktere dazu, was alles noch besser macht, denn man weiß nie wie sie alle so auf Greg reagieren. Der Comic-Roman erhält von mir 5 von 5 Sternen. Außerdem empfehle ich ihn für Greg-Fans ab 9 Jahren und natürlich auch für ältere Jugendliche und Erwachsene.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2020
Bewertet: anderes Format

Ich liebe die Tagebücher von Greg und auch hier ist wieder ein absolut geniales Buch entstanden. Die Heffleys machen Campingurlaub, doch alles wird ganz anders als geplant. Super witzig und wieder mit ganz tollen Comic Bildern, wird das Buch abgerundet!

Camping - welch, ähm, Spaß?
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2020

Mein liebstes "Gregs Tagebuch" ist Band 9, "Böse Falle", das fokussierteste aller Bücher aus der Reihe. Schon allein umfasst die Geschichte nur eine Woche im Gegensatz zu manchen Büchern, die Zeiträume von mehreren Monaten abdecken. Außerdem beschränkt sich die Handlung im Wesentlichen auf Gregs Kernfamilie. Ein sehr ähnliches K... Mein liebstes "Gregs Tagebuch" ist Band 9, "Böse Falle", das fokussierteste aller Bücher aus der Reihe. Schon allein umfasst die Geschichte nur eine Woche im Gegensatz zu manchen Büchern, die Zeiträume von mehreren Monaten abdecken. Außerdem beschränkt sich die Handlung im Wesentlichen auf Gregs Kernfamilie. Ein sehr ähnliches Konzept hatte auch Band 12, "Und tschüss" und nun wieder Band 15, "Halt mal die Luft an". Der größte Negativaspekt: Rupert, meine zweitliebste Figur in Gregs Welt, fällt weg. Das ist schade, aber nicht so dramatisch, wenn Manni, mein Star Nummer 1, stärker ins Rampenlicht gerückt wird. Er ist extrem neurotisch und gleichzeitig vollkommen autark und beinahe macgyverhaft in seinen Fähigkeiten. Klar, Jeff Kinney verlässt jegliche Glaubwürdigkeit, wenn er sich in Mannis Gefilde begibt, aber es ist so unterhaltsam, dass das total okay ist. Ansonsten ist Kinney ein Meister im Erdenken von Anarchie - was für Gefahren in Swimmingpools lauern können, würde man sich ohne ihn nicht komplett bewusst machen. Ja, hier und da hat er mehr Freude an Ekligem als ich, aber ansonsten gibt es wenig zu beklagen - im Gegenteil: Gregs Gedanken zu Arche Noah sind so eigen, wie man es erwartet, genauso seine Ambition, besser in der Schule zu werden, um nicht mit Wolfsurin arbeiten zu müssen. Ich vermisse allerdings immer noch das Schwein, das vor ein paar Jahren ausgezogen ist - das würde ich doch sehr gern mal wieder sehen!


  • Artikelbild-0