Meine Filiale

Baskische Tragödie

Luc Verlains vierter Fall

Luc Verlain ermittelt Band 4

Alexander Oetker

(45)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,40
17,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 17,40

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 15,09

Accordion öffnen
  • Baskische Tragödie

    1 MP3-CD (2020)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    € 15,09

    1 MP3-CD (2020)

Hörbuch-Download

€ 13,95

Accordion öffnen

Beschreibung

An den Stränden des Aquitaine werden massenhaft Pakete angespült, gefüllt mit reinstem Kokain. Ein kleines Kind probiert davon – und fällt ins Koma. Commissaire Luc Verlain ermittelt in dem Fall, bis ihn eine geheimnisvolle Nachricht aus dem Baskenland erreicht.

Luc macht sich auf den Weg gen Süden und findet sich plötzlich auf der anderen Seite wieder. Er wird verhaftet, ausgerechnet wegen des Verdachts auf Drogenschmuggel – und wegen dringendem Mordverdacht. Wer spielt dem Commissaire böse mit? Nach seiner Flucht vor der Polizei über die spanische Grenze hat Luc keine Wahl: Er muss das Spiel eines altbekannten Psychopathen mitspielen. So beginnt in den engen Gassen San Sebastiáns und auf dem stürmischen Atlantik eine teuflische Schnitzeljagd. Um den Plan des Mannes zu durchkreuzen, der um jeden Preis Rache nehmen will, muss Luc alles auf eine Karte setzen.

Alexander Oetker, geboren 1982, war langjähriger Frankreichkorrespondent für RTL und n-tv und ist profunder Kenner von Politik und Gesellschaft der Grande Nation. Die ersten drei Bände um Luc Verlain, Retour, Château Mort und Winteraustern, standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Alexander Oetker lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 07.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-01006-0
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/2,7 cm
Gewicht 396 g
Auflage 1
Verkaufsrang 2542

Weitere Bände von Luc Verlain ermittelt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
26
15
3
0
1

sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 19.10.2020

Ich muss zugeben, dies ist der erste Band dieser Reihe, den ich gelesen habe, aber es macht Lust, sich die anderen Bücher auch vorzunehmen. Das Baskenland, in dem dieser Krimi spielt ist mir bekannt und so konnte ich viele Orte im geschehen wiedererkennen und war dann sofort drin im Geschehen. Kommissar Luc Verlain hat es in d... Ich muss zugeben, dies ist der erste Band dieser Reihe, den ich gelesen habe, aber es macht Lust, sich die anderen Bücher auch vorzunehmen. Das Baskenland, in dem dieser Krimi spielt ist mir bekannt und so konnte ich viele Orte im geschehen wiedererkennen und war dann sofort drin im Geschehen. Kommissar Luc Verlain hat es in diesem Band mit einem Verbrecher und Mörder zu tun, den er vor langer Zeit mal zu Fall gebracht hat und der auf Rache sinnt. Bis man allerdings dahinter kommt, wie alles läuft, braucht es schon eine Weile und das macht die Spannung aus. Der als brillianter Ermittler bekannte Verlain wird des Mordes und des Drogenhandels bezichtigt und international gesucht. Außerdem erfährt er, dass er eine sechs jährige Tochter hat, die als Druckmittel eingesetzt wird. Mir gefielen die agierenden Personen sehr gut, allen voran Verlain, aber auch die Schilderung der baskischen Lebensart, die immer wieder aufgegriffen wird. Am liebsten möchte man sich ins Auto setzen und losfahren. Ein gelungener und spannender Krimi sympathischen Ermittler und viel Lokalcolorid. Die Vorgängerbände werde ich sicherlich auch noch lesen.

Wenn plötzlich nichts mehr ist, wie es vorher war...
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2020

Es ist wieder Herbst und passend dazu ein neues, sehr komplexes Krimi-Abenteuer mit dem sympathischen Luc Verlain. Dass ich zu seinen Fans gehöre, muss ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen. Der vierte Fall bringt Luc in eine absolut unglaubliche Situation, er wird vom Jäger zum Gejagten. Die Story ist ein wenig temporeich... Es ist wieder Herbst und passend dazu ein neues, sehr komplexes Krimi-Abenteuer mit dem sympathischen Luc Verlain. Dass ich zu seinen Fans gehöre, muss ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen. Der vierte Fall bringt Luc in eine absolut unglaubliche Situation, er wird vom Jäger zum Gejagten. Die Story ist ein wenig temporeicher als seine Vorgänger und hat etwas an Dramatik der 'Zara und Zoë'-Krimis von Alexander Oetker. Oetker zieht auch in diesem vierten Fall gekonnt alle Register der Spannung. Neben dem intensiven Krimi gibt es noch ganz viel Wissenswertes über die Mentalität der Basken, denn man muss wissen, dass Luc sein schönes Aquitaine verlässt und die spanische Grenze überschreitet. Hier hat er es mit skrupellosen Drahtziehern aus dem Drogenmilieu zu tun, die vor nichts zurückschrecken. Es ist aber nicht nur die geografische Grenze, die er verlässt, es ist auch die Grenze seines gegenwärtigen Lebens. Denn ihn holt ein hochdramatischer Fall aus der Vergangenheit ein. Da kommt also einiges auf Sie zu - lassen Sie sich überraschen. Ich bin gespannt, was sich Alexander Oetker für den nächsten Krimi im kommenden Herbst ausdenkt.

Fällt aus der Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Wangen am 18.10.2020

Als an einem Strand des Aquitaine ein Paket angespült wird, gefüllt mit reinstem Kokain. geschieht ein tragischer Unfall. Ein Kind probiert die Substanz und fällt ins Koma. Bald werden weitere Pakete angespült. Kommissar Luc Verlain lässt sofort die Strände sperren und ermittelt in dem Fall. Mit seiner hochschwangeren Kollegi... Als an einem Strand des Aquitaine ein Paket angespült wird, gefüllt mit reinstem Kokain. geschieht ein tragischer Unfall. Ein Kind probiert die Substanz und fällt ins Koma. Bald werden weitere Pakete angespült. Kommissar Luc Verlain lässt sofort die Strände sperren und ermittelt in dem Fall. Mit seiner hochschwangeren Kollegin und Lebenspartnerin ist ihm derzeit ein glückliches Privatleben vergönnt, bis ihn eine geheimnisvolle Postkarte aus dem Baskenland erreicht. Schon in den vorigen Bänden gab es immer wieder Andeutungen auf einen geheimnisvollen Fall in der Vergangenheit und einen alten Feind, der sich an Luc rächen will. In diesem vierten Band geht es nun ans Eingemachte. Luc macht sich auf den Weg nach Sebastian. Der Schauplatzwechsel von der französischen Atlantikküste nach Spanien tun der Reihe um den sympathischen Luc Verlain gut. Immerhin darf er nun in einer Stadt, die an einer der schönsten Buchten der Welt gelegen ist, inmitten einer lebendigen und malerischen Altstadt mit urigen Tapasbars ermitteln. Doch Luc wird verhaftet, wegen des Verdachts auf Drogenschmuggel und dringendem Mordverdacht. Sein alter und offenbar sehr mächtiger Feind zieht alle Register, um an Luc Verlain Rache zu üben. Als französischem Kommissar sind Luc natürlich in Spanien die Hände gebunden, und niemand weiß, wo er sich gerade aufhält, nicht einmal Anouk.... Mich konnte dieser 4. Band trotz des durchaus gelungenen Schauplatzwechsels nicht so recht überzeugen. Zu viele Zufälle, zu viele Personen und Ereignisse, die plötzlich aus dem Hut der Vergangenheit gezaubert werden, lassen die Handlung zum Teil unrealistisch und wenig glaubwürdig erscheinen. So manche überraschende Wendung wird dem Leser durch Rückblicke erklärt, was das Lesevergnügen doch deutlich schmälert. Schade! Hoffentlich ermittelt Luc nächstes Mal wieder in gewohnter Manier und so, dass man als Leser mitgenommen wird.


  • Artikelbild-0