Meine Filiale

Aller guten Dinge sind zwei

Roman

Mhairi McFarlane

(93)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,30
11,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,30

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 13,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 9,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Von heute auf morgen steht die 36-jährige Laurie vor den Scherben ihres ganzen Glücks: Ihre große Liebe Dan trennt sich von ihr. Um sich selbst neu zu finden, wie er sagt – eine Neue hat er allerdings auch schon
gefunden. Und die ist bald darauf auch noch schwanger, obwohl Dan Lauries Kinderwunsch jahrelang
abgeschmettert hat ... Eines Abends bleibt Laurie im Fahrstuhl stecken, und das ausgerechnet mit ihrem
als Weiberheld verrufenen Kollegen Jamie. Gezwungenermaßen kommen die beiden ins Gespräch – und
stellen fest, dass sie einander nützlich sein könnten. Es geht ja nur um ein bisschen Schauspielerei.
Oder?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 02.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52270-7
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/3,5 cm
Gewicht 379 g
Originaltitel If I Never Met You
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Maria Hochsieder
Verkaufsrang 30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
93 Bewertungen
Übersicht
54
31
5
3
0

Die beste Freundin steht dir bei, egal wann, egal wo, egal wieso
von einer Kundin/einem Kunden aus Radebeul am 24.11.2020

Laurie ist seit 18 Jahren mit Dan zusammen. Doch eines Abends eröffnet er ihr, das er nicht mehr glücklich ist und sich selbst finden muss. Niedergeschlagen geht sie jeden Tag zur Arbeit als Anwältin. Dort trifft sie den Büro-Casanova Jamie. Dieser hat eine wahnwitzige Idee. Sie und Jamie wollen ein Paar spielen, damit sie Dan e... Laurie ist seit 18 Jahren mit Dan zusammen. Doch eines Abends eröffnet er ihr, das er nicht mehr glücklich ist und sich selbst finden muss. Niedergeschlagen geht sie jeden Tag zur Arbeit als Anwältin. Dort trifft sie den Büro-Casanova Jamie. Dieser hat eine wahnwitzige Idee. Sie und Jamie wollen ein Paar spielen, damit sie Dan eifersüchtig machen kann und Jamie zum Partner der Kanzlei aufsteigen kann. Doch geht dieses Spiel gut? Dies ist nicht mein erstes Buch der Autorin. Und ich bin auch hier wieder begeistert wie witzig und humorvoll sie ihre Protagonisten beschreibt. Mhairi McFarlane erschafft Charaktere, die man einfach mögen muss. Laurie ist die Frau, die man gerne sein möchte. Eine taffe Geschäftsfrau, die schlagfertig und doch liebevoll ist. Sie ist nahbar und doch verletzbar. Jamie hingegen ist ein super Charmeur. Der weiß wie er am leichtesten durchs Leben kommt. Seine Verwandlung in einen ernstzunehmenden Mann war schon etwas ungewöhnlich. Und ich war nicht sicher ob ich ihm das abkaufen kann. Besonders gefallen hat mir Lauries beste Freundin Emily. Sie ist auch eine taffe Karriere-Frau und ihr sind die gesellschaftlichen Konventionen egal. Sie macht was sie will. Ihre Freundschaft zu Laurie ist außergewöhnlich und mir hat es gefallen zu sehen wie ihre Freundschaft wächst. Fazit: Eine unterhaltsame Liebeskomödie bei der die Freundschaft im Vordergrund steht.

Feel-good-Lovestory
von einer Kundin/einem Kunden am 24.11.2020

Eine gefakte Liebesbeziehung führen? Auf diese Schnapsidee kommen Laurie und Jamie. Laurie, weil sie ihren Ex eifersüchtig machen möchte und Jamie, weil er seinen Ruf als Frauenheld loswerden möchte, um Karriere in der Anwaltskanzlei, in der die beiden arbeiten, machen zu können. Es kommt, wie es kommen musste - aber das is... Eine gefakte Liebesbeziehung führen? Auf diese Schnapsidee kommen Laurie und Jamie. Laurie, weil sie ihren Ex eifersüchtig machen möchte und Jamie, weil er seinen Ruf als Frauenheld loswerden möchte, um Karriere in der Anwaltskanzlei, in der die beiden arbeiten, machen zu können. Es kommt, wie es kommen musste - aber das ist auch gut so! Denn der neue Roman von Mhairi McFarlane ist zusammen mit einer schönen heißen Hühnersuppe die perfekte Kombination gegen Weltschmerz, Novemberblues und fette Erkältung. Einfach genau richtig, wenn man eine kleine Aufmunterung braucht. Vorhersehbar, aber nicht fad, witzig, mit viel Drama und natürlich einem Happy End. Ja, besonders der besondere britische Humor hat es mir hier angetan. Nach Schniefen (wie fies die Männer doch sind) kam immer gleich ein fettes Grinsen. Zum Schluss hin wurde es etwas holterdipolter und auch fast etwas too much, aber geschenkt, ich mag das Buch.

super
von einer Kundin/einem Kunden aus Alpthal am 24.11.2020

Das Buch ist toll wirklich einfach nur super. Ich lese eigentlich nicht so gerne Frauenromane, bzw. Liebesschnulzen, aber dieses Buch hat mir jetzt wirklich sehr gefallen, auch weil es so menschlich daher kommt. Man denkt ja immer das so vieles unglaubwürdig ist, aber ganz ehrlich im wirklichen Leben passieren doch die eigenar... Das Buch ist toll wirklich einfach nur super. Ich lese eigentlich nicht so gerne Frauenromane, bzw. Liebesschnulzen, aber dieses Buch hat mir jetzt wirklich sehr gefallen, auch weil es so menschlich daher kommt. Man denkt ja immer das so vieles unglaubwürdig ist, aber ganz ehrlich im wirklichen Leben passieren doch die eigenartigsten Dinge, deswegen kann ich mir auch gut vorstellen, dass man sich zusammenschliesst und eine Beziehung vortäuscht so wie die zwei. Ich fand auch schön dass die Personen sich weiter entwickelt haben, dass Laurie mal gegen ihren Vater aufbegehrt hat, auch die Geschichte mit ihrer Mutter fand ich gut. Viele Mütter lassen die schlechte Beziehung zum Ex an den Kindern aus, nur will das keiner zugeben. Auch Jamies Entwicklung fand ich schön, wobei ich hier fand, das man zu wenig von Jamie privat mitbekommen hat. Das kam erst plötzlich hettie stand da irgendwie schräg in der Landschaft. Da hätte ich mir mehr von ihm gewünscht, was ja machbar gewesen wäre, schliesslich war es ja in der Drittenperson geschrieben und man hätte die Perspektive wechseln können. Dennoch alles in allem ein super Buch.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6