Alsterfeuer

Ein Hamburg-Krimi

Bodo Manstein

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,50
15,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung


Die Soko Alsterfeuer ermittelt in einer Reihe von Tötungsdelikten: Ein packender Hamburg-Krimi voller unerwarteter Wendungen von Erfolgsautor Bodo Manstein

In Hamburg verbrennen drei Menschen unter einer Alsterbrücke. Ein Anschlag auf Obdachlose? Kurz darauf wird ein Rocker auf offener Straße erschossen. In beiden Fällen führen die Spuren ins Rotlichtmilieu der Hansestadt. Auf ihrer Suche nach dem Täter geraten die Ermittler um Kriminalhauptkommissar Erik van der Kolk immer tiefer in einen Strudel aus Abgründen...

Bodo Manstein, geboren am 10.10.1962 in Mülheim an der Ruhr ist ein Romanautor aus Schleswig-Holstein. Der Enkel von Dr. Bodo Manstein, einem Sachbuchautor und Mitbegründer des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), wuchs im Bergischen Land auf und verbrachte viel Zeit auf Baltrum. Dort fand er seine Liebe zur See, die auch maßgeblich seine Berufswahl beeinflusste. Nach seinem Abitur trat Bodo Manstein 1982 in die Marine ein. Dort führten ihn seine Wege immer wieder nach Sylt, wo er zuletzt mit seiner Familie von 1994 bis 2002 lebte. Seine ersten Krimis auf Deutschlands größter Nordseeinsel anzusiedeln, war für ihn daher ein besonderes Anliegen. Bodo Manstein lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Kiel.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 19.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-50375-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/3,5 cm
Gewicht 288 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr Empfehlenswerter Krimi
von J. Kaiser am 04.06.2020

Ich muss sagen, dass ich schon lange keinen solchen packenden Krimi mehr gelesen habe. Je mehr Seiten man liest, ums mehr will man wissen wie es weitergeht. Die verschiedenen Erzählstränge gehen nahtlos ineinander über. Was zuerst aussieht, als sollten zwei Gangs gegeneinander ausgespielt werden entpuppt sich als falsch. Es bega... Ich muss sagen, dass ich schon lange keinen solchen packenden Krimi mehr gelesen habe. Je mehr Seiten man liest, ums mehr will man wissen wie es weitergeht. Die verschiedenen Erzählstränge gehen nahtlos ineinander über. Was zuerst aussieht, als sollten zwei Gangs gegeneinander ausgespielt werden entpuppt sich als falsch. Es begann damit, dass unter einer Brücke Obdachlose Schutz für die Nacht suchten. Plötzlich tauchten drei Personen auf mit einem Benzinkanister bewaffnet. Diese wollten die Obdachlosen abfackeln. Kamen aber nicht soweit. Die Polizei fand drei verkohlte Leichen. An der Wand wurde ein Merkmal angebracht. Auch ein Rocker wird kurz darauf auf offener Strasse erschossen. In beiden Fällen spielt das Rotlichtmilieu eine grosse Rolle. Die Ermittler bilden die Sonderkommission Alsterfeuer unter der Leitung von Erik van der Kolk. Dabei geraten sie immer mehr in den Sog aus Abgründen. Hier ist eine klare Leseempfehlung angebracht.


  • Artikelbild-0