Meine Filiale

Im Wahn

Die amerikanische Katastrophe

Klaus Brinkbäumer, Stephan Lamby

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,60
23,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 23,60

Accordion öffnen
  • Im Wahn

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    € 23,60

    C.H.Beck

eBook

ab € 17,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach vier Jahren einer fatalen Präsidentschaft sind die USA eine wütende, nur noch im Hass vereinte Nation – und erleben in der gegenwärtigen Weltkrise eine multiple Katastrophe. Der ehemalige Chefredakteur des SPIEGEL Klaus Brinkbäumer und der preisgekrönte Dokumentarfilmer Stephan Lamby berichten von den zahlreichen Fronten. Ihr Buch ist eine investigative Reportage über ein zerfallendes Land, das seinen Kompass und seine Wahrheiten verloren hat.

Die amerikanische Demokratie galt einstmals als unzerstörbar. Sie hat die Sklaverei und den Bürgerkrieg überlebt, den Vietnamkrieg, die Kuba-Krise und Watergate. Heute befinden sich die Vereinigten Staaten mitten in einem neuen Bürgerkrieg, der mit den Waffen der Mediengesellschaft ausgetragen wird. Auf Jahre hinweg scheint die Lage ausweglos, weil die unterschiedlichen politischen Lager ihre diplomatischen Beziehungen abgebrochen haben. Die Kombattanten sind das Weiße Haus, Fox News, rechte Trolle und ultrakonservative Radiomoderatoren auf der einen, CNN, New York Times, Washington Post und progressive Blogger auf der anderen Seite. Apokalyptische Szenarien, wahnhafte Verdrehungen und permanente Attacken gegen den Feind bestimmen den politischen Alltag.

Die beiden Spitzenjournalisten Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby begannen im Juni 2019 mit ihren Recherchen, als Donald Trump seine Kampagne für die Wiederwahl eröffnete. Sie waren beim Vorwahlkampf der Demokraten dabei und beim Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump. Immer wieder recherchierten Brinkbäumer und Lamby im Weißen Haus und trafen die Stars der amerikanischen Medienwelt von heute. Sie spürten zudem auf, wie sich die USA seit Jahrzehnten von ihren eigenen Idealen entfernten, und warum aus der ehemals so angesehenen Nation ein Land wurde, das so viele Feinde hat. Von Januar 2020 an verfolgten sie die Ausbreitung des Corona-Virus in den USA und wurden schließlich Zeugen, wie der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz eine landesweite Protestwelle gegen Rassismus und Polizeigewalt auslöste. Ihr Buch ist das Zeugnis einer gesundheitlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Katastrophe, einer Glaubwürdigkeitskrise von Medien und Politik – und das alles unter einem Präsidenten, der ums politische Überleben kämpft und zu allem bereit ist.

Klaus Brinkbäumer ging 2007 als Korrespondent des SPIEGEL nach New York. Von 2015 bis 2018 war er Chefredakteur des SPIEGEL. Er gewann u.a. den Egon-Erwin-Kisch-Preis, den Henri-Nannen-Preis und wurde 2016 Chefredakteur des Jahres. Seit 2018 schreibt er für DIE ZEIT und den Tagesspiegel. Zu seinen Büchern zählen "Der Traum vom Leben - Eine afrikanische Odyssee","Nachruf auf Amerika" und "Das kluge, lustige, gesunde, ungebremste, glückliche, sehr lange Leben" (zusammen mit Samiha Shafy). Er lebt in New York.

Stephan Lamby ist Fernsehautor und Produzent und war als freier Journalist in New York tätig. Er hat mit zahlreichen ARD-Dokumentationen das politische Deutschland abgebildet, darunter "Nervöse Republik", "Im Labyrinth der Macht", "Die Notregierung". Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Fernsehpreis, der Goldmedaille der New York Festivals, der Goldenen Kamera und als Journalist des Jahres 2018. Ein Teil seiner Familie lebt in Amerika.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 391
Erscheinungsdatum 17.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-75639-9
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 22,6/15,2/3,2 cm
Gewicht 650 g
Abbildungen mit 25 Farbabbildungen im Tafelteil
Auflage 5
Verkaufsrang 3036

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Ein sehr interessanter Einblick in die Entwicklung der amerikanischen Medien und die Politik
von monerl aus Langen am 16.11.2020

Meine Meinung Die Autoren zeigen uns die Entwicklung der amerikanischen Politik, sie erklären die Grundsätze der beiden amerikanischen Parteien – Demokraten und Republikaner -, sie analysieren Trumps Handlungen, Aussagen, Tweets, beweisen die Verdrehung der Wahrheit durch Trump und seiner Partei und weisen auf die Wichtigkeit... Meine Meinung Die Autoren zeigen uns die Entwicklung der amerikanischen Politik, sie erklären die Grundsätze der beiden amerikanischen Parteien – Demokraten und Republikaner -, sie analysieren Trumps Handlungen, Aussagen, Tweets, beweisen die Verdrehung der Wahrheit durch Trump und seiner Partei und weisen auf die Wichtigkeit der Medien hin, als auch auf die Entwicklung der Medienlandschaft, die erst dadurch einer Person wie Trump Auftrieb und den Sieg bei der letzten Präsidentschaftswahl von 2016 ermöglicht hatte. Wer von diesem Buch erwartet, es wäre eine trockene und langweilige Sachbuch-Lektüre, ist schief gewickelt! Ich habe kaum ein interessanteres und spannenderes politisches Sachbuch gelesen! Nach all den Gesprächen, Interviews und Analysen schließen zudem Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby mit einem zehn Punkte Rettungsplan für die USA und ihre Demokratie positiv und rund ihr Buch ab. Dieses Buch ist brandaktuell! Wir lesen von den Stärken und Schwächen des Präsidenten, vom Aufstieg von Fox News und wie dieser Sender zum Haus- und Hofsender von Donald Trump wurde. Die Autoren nehmen Bezug auf den einstigen amerikanischen Präsidenten Richard Nixon, der in ähnlicher Weise wie Trump Lügen erzählt und sich auf alternative Fakten berufen hatte. Für unerwünschte Medien gab es den Begriff “Fake News” noch nicht, doch hätte er Nixon sicherlich gefallen. Es gibt viele spannende Parallelen zwischen diesen beiden Präsidenten, doch brachten Nixons Amtsmissbräuche ihn zum Fall und zum Rücktritt vom Präsidentenamt, Trump jedoch hat sein Amtsenthebungsverfahren (impeachment) überstanden. Wie und warum ist im Buch sehr gut dargestellt. Amerika wird im Jahr 2020 vom Rassissmus (George Floyd) erschüttert und von Covid-19 in eine Corona-Krise gestürzt. Das Land ist geschockt, gelähmt, doch der Präsident leugnet die Gefahr, trotz der wissenschaftlichen Analysen und den vielen Toten. Trumps (Fehl)Verhalten schmerzt regelrecht beim Lesen und für mich ist immer noch unbegreiflich, dass trotz allem noch so viele Amerikaner ihm ihre Stimme gegeben haben! Die Recherche der beiden Autoren endet im August 2020, ca. drei Monate vor den Präsidnetschaftswahlen. Ich bin nur froh, dass mittlerweile fest steht, dass Biden der neue, 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika sein wird. Und ich hoffe, dass er es tatsächlisch schafft, diese immens gespaltene Nation einigermaßen wieder zu versöhnen. “Wir leben in Zeiten, in denen selbst das, was zweifelsfrei wahr und dokumentiert ist, doch bestritten werden kann. Mitunter wird wenig später so wuchtig wie wortmächtig das glatte Gegenteil dessen behauptet, was wahr und dokumentiert ist – und mit der Zeit wird dann dieses Gegenteil geglaubt und damit zu einer alternativen Wahrheit. Und oft zur übermächtigen und damit zur scheinbar einzig wahren Wahrheit.” (Zitat Buch S. 11) Fazit Man bekommt hier nicht das Land der tausend Möglichkeiten vorgeführt, es geht hier über das gespaltene Amerika, eine gespaltene Nation und wie es dazu kommen konnte. Man lernt zu verstehen was falsch gelaufen ist und was in der Ära Trump die Demokratie nach und nach aushölt und zerstört. Wer die USA, insbesondere die politische Entwicklung der USA, verstehen möchte, sollte unbedingt zu diesem Buch hier greifen! Absolute Leseempfehlung!

Frontbericht aus einer zerfallenden Nation
von Manfred Fürst aus Kirchbichl am 10.11.2020

Das USA-Buch der zwei deutschen Journalisten Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby, eines von vielen im Jahr der US-Präsidentschaftswahl, fokussiert sich nicht nur auf Donald Trump, sondern auf jene Entwicklungen, die ihn 2016 möglich machten, und wie seine Amtszeit das beeinflusste. Sie beschreiben ein zerklüftetes Land und seine... Das USA-Buch der zwei deutschen Journalisten Klaus Brinkbäumer und Stephan Lamby, eines von vielen im Jahr der US-Präsidentschaftswahl, fokussiert sich nicht nur auf Donald Trump, sondern auf jene Entwicklungen, die ihn 2016 möglich machten, und wie seine Amtszeit das beeinflusste. Sie beschreiben ein zerklüftetes Land und seine Medien, die Mechanismen seiner Politik. Ihr Urteil ist deutlich – und stimmt kritisch. Die USA erleben eine mehrfache Katastrophe: Kein anderes Land der Erde ist so stark von der Corona-Pandemie betroffen, der Einbruch der Wirtschaft ist dramatisch, der Anstieg der Arbeitslosigkeit ebenfalls. In der Corona-Krise ignoriert er Fakten, er lügt wiederholt und schiebt die Schuld für die Misere der demokratischen Partei und seinem Herausforderer Joe Biden in die Schuhe. Und das mitten im Wahljahr, in dem der Präsident vehement um seine Wiederwahl kämpft. Trump hat seinen polarisierenden Regierungsstil noch verschärft Von Beginn seiner Präsidentschaft an hat Trump die amerikanische Gesellschaft gespalten, er hat einzelne Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufgehetzt, Konkurrenten beleidigt und kritische Journalisten als "Feinde des Volkes" beschimpft. 2020 in der schwersten Krise der USA seit Jahrzehnten, verschärft Donald Trump seinen polarisierenden Regierungsstil noch. Auch nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd heizt Präsident Trump durch provozierende Aktionen und radikale Tweets die politische Stimmung im Land weiter an. Alles, um seine Chancen für eine Wiederwahl zu erhöhen. Der - dieser -Präsident bemühe sich nicht um die amerikanische Gesellschaft, um einen Grundton des Ausgleichs statt des Hasses. In der Politik geht es nicht ums Versöhnen. Es geht ums Gewinnen: Trumps Maxime. Trump ist, noch während er handelt oder auch nicht handelt, wichtig, wie sein Handeln oder Nichthandeln von den Medien bewertet wird – und nicht, was es bewirkt. Weil Trump rund drei Millionen Stimmen weniger als Hillary Clinton erhalten hatte – aus dieser damaligen Kränkung ist eine Obsession geworden – und weil ständig von russischer Wahlhilfe die Rede war, fühlt der Präsident sich gedemütigt: Sämtliche Konzentration, jeder Tweet und jedes Zitat gelte der Wiederwahl, die triumphal werden müsse. „Gib dem Affen Zucker“ – das beherrscht Donald Trump perfekt. Wenn die ganze globale Wirklichkeit ein zu hartnäckiger Gegner ist, werde einfach persönlich.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2020
Bewertet: anderes Format

Man erhält einen guten Überblick zur politischen und gesellschaftlichen Lage in den USA. Interessant ist auch die Einbeziehung früherer Präsidenten (z.B. Richard Nixon) und der Versuch einer Erklärung, wie es zu einem Präsidenten wie Donald Trump kommen konnte.


  • Artikelbild-0


  • Prolog




    1. Verfeindete Staaten


    «Sie sind hinter euch her»

    Der ältere Herr Biden

    Der Korrespondent

    Worte und Taten

    Ursünde


    2. Senderkrieg


    Das Monster nährt sich selbst

    The Enemy of the American People

    Drei Goldgräber und eine Goldgräberin



    3. Parteienkrieg


    Ein Telefonat

    Gewaltenerosion


    4. Hurensöhne und Einbrecher


    Nixons Tricks

    Die Madman-Strategie

    Der Kampfsport Politik

    Dirty Job

    «Spiel es hart»


    5. Stellvertreterkrieg


    Rückkehr der Alphamänner

    Ein aufrechter Republikaner

    Patrioten


    6. Sweet Tweets


    Boom … Breaking News!

    Agendasetting 2020

    Die Toreintreter



    7. Die Stunde der Amateure


    Drohnenschlag

    Echt oder unecht, Hauptsache Rolex

    «Hängt sie auf!»

    Winners and losers

    Schatten

    Es gibt sie doch, die eine Wahrheit



    8. Outbreak


    Viele Spitzen vieler Eisberge

    Netflix-Politik

    Worum es geht

    Ein Wunder

    Wer entscheidet, was stimmt?

    Methode Attacke

    Im Weltkrisenzentrum

    Der Doktor und die Trump-Show

    Bruderliebe

    Besuch bei «The Donald»

    Säuberung

    Freiheitskämpfer

    Das Netzwerk

    Führungskraft


    9. Trauma


    Im Weltkrisenzentrum II

    …-gate

    «Sie waren wir»

    «I can’t breathe»

    Das Schlachtfeld

    Kollaborateure


    10. Duell


    Aufmacher

    Lähmungszustände



    11. Wenn Demokratien sterben


    Unabhängigkeitstag

    Eheprobleme

    Buddha, Gandhi, Obama, Trump

    Der atlantische Graben

    Genuin katastrophal


    12. Epilog


    Dank

    Register

    Bibliographie

    Editorische Notiz