Meine Filiale

Die Spur der Pilgerväter

Jeroen Windmeijer

(1)
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 24,70

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 11,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Das jahrhundertealte Geheimnis der Pilgerväter

Der Großmeister der Leidener Freimaurer liegt in einem Kegel aus Licht und einer Lache aus Blut: erschlagen, seine Ritualinsignien Winkelmaß und Zirkel wurden ihm durch Hände und Brust getrieben. Anthropologe Peter de Haan ist entsetzt, hatte er doch kurz zuvor noch mit dem Großmeister der Ishtar-Loge gesprochen. Für die Polizei ist Peter daher der Hauptverdächtige. Um sich von dem Verdacht freizusprechen, macht er sich auf die Suche nach dem wahren Täter. Und kommt dabei einem Geheimnis auf die Spur, das bis zu den Pilgervätern von der Mayflower und ihrer Zeit in Leiden zurückreicht.

Packender Verschwörungsthriller für alle Dan-Brown-Fans

Der Anthropologe Jeroen Windmeijer schreibt Thriller, in denen römische und biblische Geschichte mit der Historie seiner Heimatstadt Leiden verwoben sind. Sein erstes Buch wurde von der Presse und dem Buchhandel in den Niederlanden mit offenen Armen empfangen. Mit »Das Paulus-Labyrinth« etabliert er sich endgültig als großer Geschichtenerzähler. Seine Thriller sind handlungsreich, super smart und unglaublich originell.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.11.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783749950324
Verlag HarperCollins
Originaltitel Het Pilgrim Fathers Complot
Dateigröße 4856 KB
Übersetzer Stefanie Schäfer
Verkaufsrang 4691

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.12.2020
Bewertet: anderes Format

Leider konnte mich dieser Roman nicht überzeugen. Die Idee fand ich super und ich habe mich schon richtig auf eine Geschichte à la Dan Brown gefreut, doch leider leidet der Spannungsbogen durch die langatmigen Erklärungen. Schade, da der Klappentext sehr vielversprechend klang.

  • Artikelbild-0