Warenkorb
 

>> Es wird Zeit für neue Lachfalten - 4 Komödien für 20 EUR**

Die fünf Pennies

Danny Kaye zeigt sich mit den zu seinem Markenzeichen gewordenen musikalischen Clownereien. Louis „Satchmo” Armstrong spielt Trompete und singt mit seiner unvergleichbaren Stimme. Die Big-Band-Ikonen Bob Crosby, Ray Anthony und Shelly Manne gesellen sich dazu. Barbara Bel Geddes und Teenager Tuesday Weld in ihrer Debütrolle geben eine exzellente Vorstellung ab. Die fünf Pennies ist eine bittersüße Filmbiographie der Jazzlegende Loring „Red” Nichols. Ebenfalls erstklassig sind die über 20 Melodien, die über den ganzen Film verstreut sind und ihren Höhepunkt in dem Duett von Satchmo und Kaye "When The Saints Go Marching In" finden. Ein Gesangsduell mit verschiedenen Variationen von musikalischen Heiligen und einer Prise "Bruder Jakob"!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 02.08.2007
Regisseur Melville Shavelson
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Holländisch, Norwegisch, Schwedisch, Französisch)
EAN 4010884527902
Genre Musikfilm
Studio Universal Pictures
Originaltitel The Five Pennies
Spieldauer 113 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 1.0, Französisch: DD 1.0, Englisch: DD 5.1
Produktionsjahr 1959
Film (DVD)
Film (DVD)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Break-off & Return ... ein Leben für seine Tochter
von Don Alegre aus Bayern am 02.01.2010

Wenn auch stark idealisiert und manchmal überzeichnet, so zeigt diese dramatische und rührende Filmbiographie voller Chicago Jazz & Swing Notes einen tragischen Ausschnitt aus dem Leben der Jazzlegende Red Nichols (Kornettist, Trompeter und Arrangeur) und seiner Formation " Red Nichols & His Five Pennies". Auf der Suche nach neu... Wenn auch stark idealisiert und manchmal überzeichnet, so zeigt diese dramatische und rührende Filmbiographie voller Chicago Jazz & Swing Notes einen tragischen Ausschnitt aus dem Leben der Jazzlegende Red Nichols (Kornettist, Trompeter und Arrangeur) und seiner Formation " Red Nichols & His Five Pennies". Auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen des musikalischen Entertainments strauchelte Red, wie so viele seiner Freunde und Kollegen, immer wieder, avancierte jedoch schon bald mit Hilfe seiner, zu ihm haltenden Frau und durch Freundschaften mit Louis Armstrong, Benny Goodman, Miff Mole, Wil Paradise, Jimmy Dorsey, Dave Toug, Jack Teagarden und Gene Krupa zu einem der besten Kornettspieler, nicht nur zu Zeiten der Prohibition in den 1920ern. "Red, bei dir weiß man nie, was du als nächstes machst!" - "Denkst du, ich weiß es!" Thema dieses Lebensabschnitts Reds ist sein kometenhafter Aufstieg, die plötzliche, schwere Erkrankung seiner Tochter Dorothy auf dem Höhepunkt seiner Karriere und seine Entscheidung, das Vagabundenleben als Musiker und Bandleader aufzugeben, um sich ganz der Heilung seiner Tochter widmen zu können. Die hervorragend inszenierten und dargebrachten, musikalischen Clownerien Danny Kayes (sein Kornettspiel wurde übrigens von Red selbst gedoubelt), entfesselte musikalische Stagebilder von Musikerlegenden im "Original", gute schauspielerische Leistungen aller Mitwirkenden und über 20 erstklassige Melodien aus dieser Zeit, mit dem Duett "When The Saints Go Marching In" gespielt und gesungen von Satchmo und Kaye als Höhepunkt, pressen einem die eine oder andere Träne in die Augen, aus welchem Grunde auch immer. ... ein Muss für jeden Nostalgiker und Chicago Swing & Jazz Fan, auch wenn die deutsche Tonspur i.G. zur Englischen (5.1) nur 1.0 ist. Ton & Bild dieser DVD sind mehr als akzeptabel. ... wer mit Musik & Lebensstil aus dieser Zeit nichts am Hut hat, sollte lieber die Finger von diesem Film lassen, würde er doch arg enttäuscht werden. Regie : Melville Shavelson Drehbuch : Jack Rose, Melville Shavelson Buch : Robert Smith Filmstart : 1959 Besetzung * Danny Kaye : (Red) Loring Nichols * Barbara Bel Geddes : Bobbie Meredith * Louis Armstrong : Louis Armstrong * Bob Crosby : Wil Paradise * Ray Anthony : Jimmy Dorsey * Shelly Manne : Dave Tough * Harry Guardino : Tony Valani * Bobby Troup : Arthur Schutt Dieser Film wurde für vier Oscars, einen Golden Globe und einen Grammy nominiert. Anm.: Ernest Loring Nichols, 1905 - 1965, wegen seiner roten Haare "Red" genannt, war eine Jazzlegende der 20er Jahre. Sein Stil erinnerte und orientierte sich stark an Bix Beiderbecke (1903-1931), den damaligen King des Kornetts, der aus einer wohlhabenden und musikalischen Familie mecklenburgischer Herkunft stammte. Reds Improvisationen in seinen Kornettsoli waren so geprägt von starker, emotionaler Zurückhaltung und lyrischer Phrasierung bei brillanter Blas- und Ventiltechnik und machten ihn damit auch zu einem Vorläufer des Cool Jazz.