Meine Filiale

Bildung als Aufklärung

Historisch-anthropologische Perspektiven

Veröffentlichungen des Instituts für Historische Anthropologie e.V. Band 15

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
78,00
78,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 78,00

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 61,70

Accordion öffnen

Beschreibung


Was ist Aufklärung? Die Frage scheint aktueller denn je. Viel spricht für eine weite Perspektive, die über das 18. Jahrhundert hinausblickt, den eurozentrischen Rahmen überschreitet und ‚Aufklärungen‘ kultur- und epochenübergreifend fasst.

Die 30 Beiträge des Bandes verstehen ‚Aufklärung‘ als anthropologische Kategorie, gehen dem engen Zusammenhang mit Bildung und Religion nach und diskutieren historisch-kulturelle Differenzen und Kontinuitäten. Thematisiert werden verschiedene Spielarten von ‚Aufklärung‘ im klassischen ‚pädagogischen Jahrhundert‘, die Frage nach ‚Aufklärung‘ im Mittelalter, ‚aufklärerische‘ Bildungskonzepte seit dem 19. Jahrhundert, die Spannungsfelder Islam und Gender sowie Varianten von ‚Aufklärung‘ als ‚Kulturtransfer‘ oder eigenständiger Entwicklung mit den Beispielen Island, Turkestan, Mongolei und Japan.

Peter Burschel ist Direktor der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und zugleich Professor für Kulturgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit an der Georg-August-Universität Göttingen..
Dr. Michael Hüttenhof ist Professor für Historische und Systematische Theologie an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken..
Hans-Ulrich Musolff ist Privatdozent für Allgemeine Pädagogik an der Universität Bielefeld.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Anne Conrad, Alexander Maier, Christoph Nebgen
Seitenzahl 622
Erscheinungsdatum 05.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-205-21108-2
Verlag Böhlau Verlag
Maße (L/B/H) 22,9/16,4/5 cm
Gewicht 1126 g
Abbildungen mit 13 schwarzweissen -Abbildungen und Tabellen

Weitere Bände von Veröffentlichungen des Instituts für Historische Anthropologie e.V.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0