Warenkorb

Tod zur Mittagsstunde - Schwester Isabella ermittelt, Folge 1 (Ungekürzt)

Kloster, Mord und Dolce Vit (ungekürzte Lesung)

Schwester Isabella ermittelt Band 1

Benvenuto a Santa Caterina! In dem malerischen Dorf im Herzen der Toskana lebt, arbeitet und betet Kloster-Schwester Isabella. Doch wie aus heiterem Himmel muss sie plötzlich in einem Mordfall ermitteln! Von da an macht es sich die neugierige Nonne zur Lebensaufgabe, die großen und kleinen Verbrechen der Dorfbewohner aufzuklären. Carabiniere Matteo ist froh über diese himmlische Hilfe, denn schließlich hat er als einziger Polizist von Santa Caterina alle Hände voll zu tun ...
Mit Witz, Charme und dem Blick fürs Menschliche ermitteln Isabella und Matteo in der Toskana. Klar, dass dabei auch die italienische Lebensfreude nicht zu kurz kommen darf!

Folge 1:
Es ist Mittag im Kloster von Santa Caterina - und Schwester Isabella wundert sich: Die Glocken läuten nicht zum Gebet. Als Isabella der Sache nachgeht, macht sie eine furchtbare Entdeckung: Schwester Raffaela liegt leblos im Hof des Klosters. Die lebensfrohe Nonne muss vom Glockenturm gestürzt sein. Aber war es wirklich ein Unfall, wie die Mutter Oberin felsenfest behauptet? Isabella kann das nicht glauben! Und was hat die Zahl zu bedeuten, die neben der Toten in den Staub gemalt ist? Gemeinsam mit dem jungen Carabiniere Matteo ermittelt Isabella auf eigene Faust und kommt schon bald einem dunklen Geheimnis auf die Spur ... Jetzt hilft nur noch göttlicher Beistand!

Kloster, Mord und Dolce Vita - eine Krimi-Serie wie ein Urlaub unter der Sonne Italiens.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Tod zur Mittagsstunde - Schwester Isabella ermittelt, Folge 1 (Ungekürzt)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Chris Nonnast
Erscheinungsdatum 28.02.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783838793467
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 199 Minuten
Format & Qualität MP3, 198 Minuten, 146.31 MB
Verkaufsrang 49
Hörbuch-Download (MP3)
Hörbuch-Download (MP3)
1,99
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Schwester Isabella ermittelt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Gelungener Auftakt der Cosy Crime-Reihe in der Toskana
von einer Kundin/einem Kunden aus Wels am 23.05.2020

Inhalt: Schwester Isabella arbeitet gemeinsam mit ihren Ordensschwestern in der brütenden Mittagshitze im Klostergarten. Alle können es nicht erwarten, dass die Mittagsglocke sie von der Arbeit erlöst. Doch sie läutet und läutet nicht. Schließlich macht sich Isabella auf den Weg und entdeckt etwas Schreckliches: Schwester Raffa... Inhalt: Schwester Isabella arbeitet gemeinsam mit ihren Ordensschwestern in der brütenden Mittagshitze im Klostergarten. Alle können es nicht erwarten, dass die Mittagsglocke sie von der Arbeit erlöst. Doch sie läutet und läutet nicht. Schließlich macht sich Isabella auf den Weg und entdeckt etwas Schreckliches: Schwester Raffaela, die die Glocken hätte läuten sollen, liegt offensichtlich tot vor dem Glockenturm. Als der Carabiniere Matteo schließlich eintrifft, ist klar: Raffaela ist vom Glockenturm gestürzt. Isabella und Matteo machen sich gemeinsam auf die Suche, warum Raffaela sterben musste, denn Selbstmord können sie bei der lebensfrohen Schwester ausschließen. Mir hat die erste Folge sehr gut gefallen, ich fand es schön, dass man hier vor allem einen Einblick in das Leben in Santa Caterina und im Kloster bekommt, weil das dann bei den nächsten Folgen schon sehr praktisch ist, wenn man das weiß. Isabella finde ich sehr sympathisch, ich musste einige Male auch über sie schmunzeln. Ich mag vor allem ihre Lebensfreude und ihr Temperament. Spannend würde ich nur finden, mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren. In dieser Folge erfährt man ja nur, dass sie vorher schon in einem anderen Kloster war, das dann aber geschlossen wurde, und sie deshalb nach Santa Caterina kam. Ich würde sehr gerne noch wissen, wie sie vor ihrer Zeit im Kloster gelebt hat und warum sie sich entschieden hat, Klosterschwester zu werden. Matteo mag ich auch, ich finde es sehr süß, wie er versucht, mit Nina zu flirten. Der Erzählstil von Valentina Morelli ist wunderbar, man kennt sich sehr schnell gut aus. Doch auch der Humor kommt nicht zu kurz, kurz gesagt ist es ein richtig klassischer, schöner Cosy Crime. Doch auch Spannung gibt es auf jeden Fall, schließlich handelt es um einen Mord. Ich mochte auch das Urlaubsfeeling sehr, und wie bildlich vor allem der Markt von Santa Caterina beschrieben wurde; das machte richtig Lust auf Urlaub in der Toskana. Ich finde aber auch, dass Chris Nonnast die Geschichte sehr toll vorgelesen hat. Bei den Stellen, wo sie etwas vorlas, was Männer sagten und deren Stimmen imitierte, musste ich vor allem schmunzeln. Sie hat sich dabei auf jeden Fall sehr viel Mühe gegeben. Mein Fazit: „Tod zur Mittagsstunde“ ist ein sehr gelungener Auftakt zur „Kloster, Mord und Dolce Vita“-Reihe. Die erste Folge sprüht nur so vor Humor, Spannung, Urlaubsfeeling und vor allem sympathischen Charakteren. Ganz große Empfehlung meinerseits zum nebenbei Hören beim Kochen, Backen oder was auch immer!

Ein unerwarteter Todesfall
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 17.05.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein ungleiches Duo ermittelt im beschaulichen kleinen Ort Santa Caterina in der Toskana. Die clevere und eher weltlich veranlagte Ordensschwester Isabella löst gemeinsam mit dem noch ein wenig unerfahrenen Polizisten Matteo das Rätsel um den unerwarteten Tod ihrer Mitschwester Raffaela. Diese liegt zur Mittagszeit tot unterm Gl... Ein ungleiches Duo ermittelt im beschaulichen kleinen Ort Santa Caterina in der Toskana. Die clevere und eher weltlich veranlagte Ordensschwester Isabella löst gemeinsam mit dem noch ein wenig unerfahrenen Polizisten Matteo das Rätsel um den unerwarteten Tod ihrer Mitschwester Raffaela. Diese liegt zur Mittagszeit tot unterm Glockenturm, doch ein Unfall oder gar ein Selbstmord erscheinen wenig wahrscheinlich. Doch warum sollte jemand die harmlose, sympathische und fröhliche Raffaela umbringen, die gern auf dem Markt gearbeitet und die Klosterprodukte verkauft hat und außerdem eine Schwäche für kitschige, aber möglicherweise wertvolle Keramikfiguren hatte? Isabella und Matteo gehen der Sache nach und entdecken nach und nach Ungereimtheiten, die die Geschehnisse in einem anderen Licht erscheinen lassen. Alles in allem eine runde Geschichte. Und obwohl der geschilderte Kriminalfall nicht besonders spannend ist, kommt man als Hörer doch auf seine Kosten. Chris Nonnast liest den Text im richtigen Rhythmus und erzeugt mit ihrer ausdrucksstarken, wandelbaren Stimme, sommerliche Bilder von der Toskana. Vielleicht nichts für Hörer, die auf blutige Geschichten stehen aber zum Abschalten und zur Unterhaltung perfekt geeignet. Daher vergebe ich 5 Tortellini und empfehle das Hörbuch gerne weiter.

Cosy Crime wie ich ihn mag
von Galladan am 13.05.2020

Tod zur Mittagsstunde: Kloster, Mord und Dolce Vita - Schwester Isabella ermittelt von Valentina Morelli, gelesen von Chris Nonnast, erschienen als ungekürzte Ausgabe im Lübbe Audio Verlag am 28.02.2020 Schwester Isabella wohnt im Kloster von Santa Caterina im Herzen der Toskana. Eigentlich sollten die Glocken längst geläutet ... Tod zur Mittagsstunde: Kloster, Mord und Dolce Vita - Schwester Isabella ermittelt von Valentina Morelli, gelesen von Chris Nonnast, erschienen als ungekürzte Ausgabe im Lübbe Audio Verlag am 28.02.2020 Schwester Isabella wohnt im Kloster von Santa Caterina im Herzen der Toskana. Eigentlich sollten die Glocken längst geläutet haben, aber der Vormittag mit Gartenarbeit zieht sich hin und keine Glocke beendet die Eintönigkeit. Schwester Isabella geht nachsehen und findet ihre Ordensschwester Raffaela tot im Hof des Klosters. Ist sie gestürzt? Sie hat auf jeden Fall noch lang genug gelebt, um neben sich eine Zahl in den Staub zu schreiben. Isabella vertritt nicht die Meinung ihrer Mutter Oberin, dass es ein Unfall gewesen ist. So unterstützt sie tatkräftig den Carabiniere Matteo um raus zu finden, was geschehen ist. Schwester Isabella ist zwar schon lange Nonne, aber noch nicht lange in dem malerisch gelegenen Kloster und eckt immer etwas an mit ihrer modernen Interpretation einer Nonne. Mir hat das Hörbuch einige kurzweilige Stunden verschafft. Der Vortrag von Chris Nonnast ist sehr angenehm zu hören und entführt uns in ein Setting, dass einen direkt in die Sonne der Toskana versetzt. Die Personen sind lebensecht, der Fall nicht besonders kompliziert, aber doch spannend und man kann auch gut mit auf Spurensuche gehen. Urlaub in Buchform, leicht zu hören und gut gelesen. Klare Kaufempfehlung.