Meine Filiale

Größer als ich

Die Autobiografie

Aksel Lund Svindal

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,70
22,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 22,70

Accordion öffnen
  • Größer als ich

    MALIK

    Sofort lieferbar

    € 22,70

    MALIK

eBook (ePUB)

€ 19,99

Accordion öffnen
  • Größer als ich

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    € 19,99

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Ski-Ikone Aksel Lund Svindal blickt auf eine beeindruckende Serie von Erfolgen zurück; seine Disziplin, die Svindal auch nach schweren Rückschlägen half, ist faszinierend. In seiner Autobiografie gewährt der sympathische Skistar Einblicke in einen Sport, in dem es auf Hundertstelsekunden ankommt und selbst der allerkleinste Fehler fatale Folgen haben kann. »Größer als ich« ist auch eine Geschichte katastrophaler Stürze und Verletzungen. Und zugleich ein anschauliches Exempel eiserner Prinzipien, mit denen Svindal sich immer wieder an die alpine Spitze zurückgekämpft hat - voller spannender Details über den Skizirkus, Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h und Sprünge, bei denen die Athleten sechzig Meter durch die Luft fliegen ...

»Alles zusammen ist wie eine aberwitzige Achterbahnfahrt mit Siegen, Stürzen, Siegen beim Comeback, grenzenlosem Selbstvertrauen und nackter Angst.«

Aksel Lund Svindal, 1982 in Lørenskog östlich von Oslo geboren, der im Alter von drei Jahren mit dem Skifahren begann, ist einer der erfolgreichsten Skiathleten der Gegenwart. Als Allrounder gewann er im Alpinen Skiweltcup in vier von fünf Disziplinen 36 Rennen und stellte damit einen neuen norwegischen Rekord auf. Er ist zweifacher Gesamtweltcupsieger, wurde zweimal Olympiasieger und fünfmal Weltmeister. Im Februar 2019 erklärte er seinen Rückzug als Skirennläufer. Im September 2019 wurde er offizieller Markenbotschafter für Porsche. In seiner Freizeit ist Svindal passionierter Freerider und wirkte in mehreren Dokumentationen mit..
Torbjørn Ekelund, Jahrgang 1971, ist norwegischer Journalist und Autor. Er schreibt u.a. für die Tageszeitung Dagbladet und ist Mitherausgeber eines unabhängigen kleinen Buchverlags. So oft es geht, verbringt er seine freie Zeit im Wald. Er hat das Onlinemagazin harvest.as mitbegründet, wo er über Abenteuer in der Wildnis und unsere Beziehung zur Natur berichtet. Mit seiner Familie lebt er in Oslo. Auf Deutsch erschienen bislang von ihm »Im Wald« und »Mein Sohn und der Berg«. Zudem arbeitete er als Koautor an Aksel Lund Svindals Autobiografie »Größer als ich« mit..
Wolfgang Butt zählt zu den meistgelesenen Übersetzern aus den nordischen Sprachen, mit Übertragungen von Per Olov Enquist, Henning Mankell, Arne Dahl, Zlatan Ibrahimović u. a.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 02.11.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89029-542-8
Verlag MALIK
Maße (L/B/H) 22,1/14,5/3,5 cm
Gewicht 501 g
Originaltitel Større enn meg. En selvbiografi
Abbildungen mit 24 Seiten Farbbildteil, mit 24 Seiten Farbbildteil
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Wolfgang Butt
Verkaufsrang 39

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Der Schrecken der Österreicher!
von S.A.W aus Salzburg am 10.11.2020

Leben und Erfolge von Aksel Lund Svindal sind beeindruckend. Ein Mann, der nach jeder Verletzung wieder aufsteht, von vorn trainiert, bis er wieder gewinnt. Und er gewinnt alles, was es zu gewinnen gibt. Als Österreicher schau ich gern Skirennen, seit meiner Kindheit, seit der Olympiade Innsbruck 1964, wo Egon Zimmermann die Ab... Leben und Erfolge von Aksel Lund Svindal sind beeindruckend. Ein Mann, der nach jeder Verletzung wieder aufsteht, von vorn trainiert, bis er wieder gewinnt. Und er gewinnt alles, was es zu gewinnen gibt. Als Österreicher schau ich gern Skirennen, seit meiner Kindheit, seit der Olympiade Innsbruck 1964, wo Egon Zimmermann die Abfahrt gewann und Christl Haas ebenfalls. Wir waren es gewöhnt, dass wir alles gewinnen und immer die besten sind. Nur die Schweizer boten uns Paroli, .... bis die Norweger kamen und plötzlich die besten Skifahrer der Welt wurden. Wir revanchierten uns, indem wir die besten Skispringer der Welt wurden, tauschten gewissermaßen die Plätze im Wintersport. Aber bei jedem norwegischen Olympiasieger dachten wir uns, das sei eine vorübergehende Ausnahmeerscheinung, doch wir wurden eines besseren belehrt.... zuletzt von Aksel Lund Svindal, und zwar in einer beeindruckenden Manier. Man kann ihm selbst als Österreicher nicht böse sei, denn er ist nicht nur ein leistungsfähiger, sondern ein total sympathischer Kerl. Und schließlich ist Sport viel interessanter, wenn man ernsthafte Gegner hat! Dr. Rüdiger Opelt, Autor von "Zaubere dein Leben. Erfüll dir alle Träume und erreiche jedes Ziel"

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1