Meine Filiale

Die Schlinge

Ein Reykjavik-Krimi

Die Island-Trilogie Band 2

Lilja Sigurdardottir

(4)
eBook
eBook
4,99
bisher 8,99
*befristete Preissenkung des Verlages.
4,99
bisher 8,99 *befristete Preissenkung des Verlages.
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 4,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Die junge Mutter Sonja glaubt, dass sie endlich dem Netz entkommen ist, in das sie von skrupellosen Drogenbaronen gelockt wurde. Im fernen Florida ist sie mit ihrem kleinen Sohn Tómas untergetaucht. Doch das Glück währt nur kurz: In einem unachtsamen Moment verschwindet Tómas. Sonja ist sich sicher, dass ihr Ex-Mann dahintersteckt, und macht sich verzweifelt auf den Weg nach Reykjavík, zurück in die Welt der Kriminalität. Sie schwört sich: Diesmal wird sie nicht nur alles tun, um ihren Sohn zurückzubekommen, sondern sich auch an denen rächen, die ihr das Leben zur Hölle machen. Diesmal ist sie zu allem bereit.
Auf die Unterstützung ihrer Freundin Agla, die selbst in kriminelle Machenschaften verstrickt ist, wagt sie nicht zu hoffen. Doch auch Bragi, ihr unerwarteter Komplize vom Flughafenzoll, ist hochnervös und beginnt, daran zu zweifeln, ob seine Allianz mit Sonja eine gute Idee war. Die Nerven liegen blank, und es scheint unmöglich, dass das Trio diesmal ungestraft davonkommt ...

Lilja Sigurðardóttir legt mit >Die Schlinge< nach >Das Netz< den zweiten Teil ihrer von Presse wie Publikum gefeierten Spannungstrilogie aus Island vor.

Lilja Sigurðardóttir wurde 1972 in der isländischen Kleinstadt Akranes geboren und wuchs in Mexiko, Spanien und Island auf. Bereits mehrfach ausgezeichnet für ihre Theaterstücke, wurde sie mit ihrer Reykjavík-Trilogie auch einem internationalen Publikum bekannt. Der erste Band der Reihe, >Das Netz<, erschien im Frühjahr 2020 bei DuMont. Eine Verfilmung ist in Planung.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 350 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783832170219
Verlag DuMont Buchverlag
Originaltitel Nedi?
Dateigröße 2979 KB
Übersetzer Tina Flecken
Verkaufsrang 129

Weitere Bände von Die Island-Trilogie

mehr
  • Band 1

    Das Netz Das Netz Lilja Sigurdardottir
    • Das Netz
    • von Lilja Sigurdardottir
    • (51)
    • eBook
    • € 8,99
  • Band 2

    Die Schlinge Die Schlinge Lilja Sigurdardottir
    • Die Schlinge
    • von Lilja Sigurdardottir
    • eBook
    • € 4,99
  • Band 3

    Der Käfig Der Käfig Lilja Sigurdardottir
    • Der Käfig
    • von Lilja Sigurdardottir
    • eBook
    • € 8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Wieder gefangen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremke am 26.10.2020
Bewertet: Taschenbuch

Sonja glaubt dem Netz aus Drogenbaronen entkommen zu sein und sich jetzt mit ihrem Sojn Tómas ein neues Leben in den USA aufbauen zu können. Doch falsch gedacht... In einem Augenblick der Unachtsamkeit verschwindet Tómas. Ihr Ex-Mann scheint dahinterzustecken und so macht sich Sonja auf den Weg zurück nach Island in die Welt der... Sonja glaubt dem Netz aus Drogenbaronen entkommen zu sein und sich jetzt mit ihrem Sojn Tómas ein neues Leben in den USA aufbauen zu können. Doch falsch gedacht... In einem Augenblick der Unachtsamkeit verschwindet Tómas. Ihr Ex-Mann scheint dahinterzustecken und so macht sich Sonja auf den Weg zurück nach Island in die Welt der Kriminalität. Schafft sie es sich wieder daraus zubefreien und ihren Sohn zurückzubekommen? Ihr verbündeter Zollbeamter Bragi ist höchst nervös und beginnt daran zu zweifeln ob die Zusammenarbeit wirklich eine gute Idee war. Auch Agla scheint eher weniger eine Hilfe zu sein, denn sie ist selbst in kriminelle Machenschaften verstrickt... "Die Schlinge" ist der zweite Teil der Island-Trilogie. Auch wenn in diesem Teil gefühlt nur das Gleiche passiert wie in Band eins, ist es dennoch empfehlenswert mit Band eins ("Das Netz") zu starten, wenn man die komplette Trilogie verstehen möchte. Thema der Handlung war auch hier wieder Drogenschmuggel und Bankencrash. Da hätte ich mir ein bisschen was Neues zwischen gewünscht. Spannungstechnisch war anfangs recht Flaute. Vieles hat sich inhaltlich aus dem ersten Teil wiederholt, wenn auch nur in ein wenig abgeänderter Form. Erst zum Ende hin kamen unerwartete Wendungen und die Spannung hat sich aufgebaut. Aber langweilig wurde es mir eigentlich nicht. Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven der einzelnen Hauptcharakteren Sonja, Bragi und Agla erzählt. Der ständige Wechsel zwischen diesen Perspektiven hat mir sehr gut gefallen. Wenn eine Perspektive zu Ende ging, endete sie meist mit einem Cliffhänger, sodass ich weitergelesen habe, weil ich wissen wollte wie es mit dem Charakter weitergeht. Durch die sehr kurzen Kapitel ist man quasi durch das Buch geflogen. Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Was mir vielleicht ein bisschen gefehlt hat, war ein kleiner Rückblick zu Band eins. Das hätte mir den Einstieg ein wenig erleichtert. Mein Fazit: Ich fand das Buch jetzt nicht wirklich überragend, daher von mir 3,5 Sterne und ich hoffe auf einen packenden Abschluss in Band drei.

Begei
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2020
Bewertet: Taschenbuch

Ich bin wieder sehr begeistert von diesem Buch! Aber kein Wunder, den ersten Teil („Das Netz“) fand ich schon super toll! Und auch „Die Schlinge“ hat mich nicht enttäuscht und ich fiebere schon dem Erscheinungstermin für „Der Käfig“ entgegen, das leider erst nächstes Jahr erscheint. Von mir auf jeden Fall eine eindeutige Leseemp... Ich bin wieder sehr begeistert von diesem Buch! Aber kein Wunder, den ersten Teil („Das Netz“) fand ich schon super toll! Und auch „Die Schlinge“ hat mich nicht enttäuscht und ich fiebere schon dem Erscheinungstermin für „Der Käfig“ entgegen, das leider erst nächstes Jahr erscheint. Von mir auf jeden Fall eine eindeutige Leseempfehlung!

Trilogie aus Island zweiter Teil
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sonja ist aus Island geflüchtet, gemeinsam mit ihrem Sohn. Auf einem Campingplatz in Florida spürt man sie auf. Von ihrem Ex-Mann abgeholt und zurück nach Island gebracht, setzt er den gemeinsamen Sohn als Druckmittel ein, zwingt sie erneut, Drogen zu schmuggeln. Wieder steht sie ganz am Anfang, braucht einen Plan, um sich zu be... Sonja ist aus Island geflüchtet, gemeinsam mit ihrem Sohn. Auf einem Campingplatz in Florida spürt man sie auf. Von ihrem Ex-Mann abgeholt und zurück nach Island gebracht, setzt er den gemeinsamen Sohn als Druckmittel ein, zwingt sie erneut, Drogen zu schmuggeln. Wieder steht sie ganz am Anfang, braucht einen Plan, um sich zu befreien, ist zu allem bereit. Die Liebesbeziehung zwischen Sonja und Agla bleibt schwierig. Auch im zweiten Teil tätigt Agla dubiose, undurchsichtige Geldgeschäfte. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ist ihr dicht auf den Fersen. Der Zollbeamte Bragi kann zusätzliche Einnahmen für die Pflege seiner Frau gut gebrauchen. Er arbeitet mit Sonja zusammen, hofft, dass ihm keiner auf die Schliche kommt. Unaufhaltsam zieht sich die Schlinge zu. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die alle erwischt werden, denkt man und kann nicht aufhören zu lesen, an Schlaf war nicht zu denken. Kurze Kapitel, rasante Perspektivwechsel. Reich an Spannung und Tempo. Bitte erst „Das Netz“ und dann „Die Schlinge“ lesen. Wer wissen will, wie es weitergeht, darf sich ab März 2021 auf „Der Käfig“ freuen, angekündigt per Leseprobe im zweiten Teil.


  • Artikelbild-0