Wenn Träume nicht genug sind

Alexis Snow

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Wie weit würdest du gehen, um deinem Schicksal zu entkommen?

Olivia hat als Thronerbin Livenias alles, was das Herz begehrt: einen Palast, Geld und Macht. Niemand würde ihr einen Wunsch verwehren und doch macht sie das Leben am Hof nicht glücklich.

Müde von der Etikette entscheidet sie sich, heimlich zu entwischen, um herauszufinden, ob ein normales Leben mehr für sie bereithält. Doch das gestaltet sich schwerer, als gedacht. Als ihr auch noch der Kung-Fu Star Ben mit seiner Arroganz das Leben schwer macht, kann es nicht schlimmer kommen. Dann deckt Olivia allerdings ein Geheimnis auf, das ihre Ansichten zutiefst erschüttert.

Alexis Snow lebt mit ihrem Freund und zwei Katzen in einer gemütlichen Wohnung im Norden von Köln. Sie ist geborene Kölnerin und liebt diese Stadt, weswegen diese zum Schauplatz ihres Debüt ausgewählt wurde. Nach ihrer Schulzeit entschied sie sich gegen ein Studium und absolvierte eine Lehre als Bauzeichnerin und arbeitet noch immer in diesem Beruf.

Seit sie Lesen konnte, träumte sie davon, irgendwann eine eigene Geschichte zu schreiben und Menschen in fremde Welten zu entführen. Schon als kleines Kind schrieb sie eigene Geschichten, die sie niemandem zeigte. Neben dem Lesen und Schreiben ist sie leidenschaftliche Kampfsportlerin und Tänzerin.

Ihr Debütroman ist "Drachenblut - Welt der Elemente 1", dem noch viele, weitere Geschichten folgen werden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 292
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.11.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7504-1878-3
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,6/14,1/2,5 cm
Gewicht 399 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Einfach mal normal leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 17.03.2020

Olivias Weg ist fest vorgegeben. In ein paar Wochen wird sie 18 Jahre alt. Dann soll heiraten und den Thron besteigen. Doch das reicht Olivia nicht. Sie will das wahre Leben kennen lernen, abseits vom Palast, abseits von ihrer Mutter und den Verpflichtungen, die mit diesem Leben zusammenhängen. Doch Olivia hat Leute an ihrer Sei... Olivias Weg ist fest vorgegeben. In ein paar Wochen wird sie 18 Jahre alt. Dann soll heiraten und den Thron besteigen. Doch das reicht Olivia nicht. Sie will das wahre Leben kennen lernen, abseits vom Palast, abseits von ihrer Mutter und den Verpflichtungen, die mit diesem Leben zusammenhängen. Doch Olivia hat Leute an ihrer Seite, die ihr helfen, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht. Aber schnell wird Olivia sehen, dass das normale Leben auch nicht so einfach ist. Immer mehr erfährt sie, was die Leute über ihre Familie und insbesondere über ihre Mutter denken. Und da gibt es ja dann auch noch Ben. Auch, wenn das Leben eigentlich fest verplant ist, kann alles ganz anders kommen. Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Worte zu dieser Geschichte zu schreiben. Ich kann es sehr gut verstehen, dass Olivia aus den Palastmauern ausbrechen möchte. Dort würde ich es persönlich nicht einen einzigen Tag aushalten. Olivia nimmt eine sehr gute Entwicklung, die authentisch wirkt und glaubhaft. Das Buch lässt sich im Großen und Ganzen sehr gut lesen, wobei es an der einen oder anderen Stelle schon ein bisschen holpert. An manchen Stellen sind mir die Geschehnisse persönlich manchmal auch einfach zu schnell und zu abgehackt. Aber alles in einem eine Lovestory mit einer modernen Prinzessin, die ihren eigenen Weg geht. Und wer weiß, ob der Weg hier schon zu Ende ist? Ich kann hier auf jeden Fall ohne Bedenken 4 Sterne vergeben!

Wenn Träume nicht genug sind
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 22.01.2020

Ein richtiges Jugendbuch für romantische Mädchen. Ohne Gewalt und böse Worte war diese kleine Liebesgeschichte, von einem jungen Mädchen die heraus finden will, ob man sie auch ohne Titel und Reichtum akzeptiert und gerne haben kann. Eine ruhige harmonische Geschichte und liebenswerte Charaktere mit Schwächen und ausgeprägten G... Ein richtiges Jugendbuch für romantische Mädchen. Ohne Gewalt und böse Worte war diese kleine Liebesgeschichte, von einem jungen Mädchen die heraus finden will, ob man sie auch ohne Titel und Reichtum akzeptiert und gerne haben kann. Eine ruhige harmonische Geschichte und liebenswerte Charaktere mit Schwächen und ausgeprägten Gefühle, die gut herüber kamen. Der Schreibstil ist flüssig und meistens von der Hauptperson erzählt. Man merkt das die Hauptperson im laufe der Geschichte sich entwickelt. Sie wird zu einer Persönlichkeit mit Durchsetzungsvermögen und zeigt allen das sie so langsam erwachsen wird. In allem eine schöne Geschichte, die gut beschrieben worden ist, so das man sich alles gut vorstellen konnte.

Viel Gefühl.
von einer Kundin/einem Kunden aus Neudenau am 06.12.2019

Annerose Olivia Livingston ist Prinzessin von einem kleinen Land. In drei Monaten soll sie Königin werden. Da sie ihr Land jedoch nicht kennt und von ihrer Mutter nie in die ärmeren Teile des Landes gelassen wurde, hat sie das Gefühl, ihrer Aufgabe nicht gewachsen zu sein. Deshalb beschließt sie aus dem Schloss zu fliehen und ih... Annerose Olivia Livingston ist Prinzessin von einem kleinen Land. In drei Monaten soll sie Königin werden. Da sie ihr Land jedoch nicht kennt und von ihrer Mutter nie in die ärmeren Teile des Landes gelassen wurde, hat sie das Gefühl, ihrer Aufgabe nicht gewachsen zu sein. Deshalb beschließt sie aus dem Schloss zu fliehen und ihr Land kennen zu lernen. Das Buch umfasst 259 Seiten und ist aus der Sicht von Annerose geschrieben. Annerose steht kurz vor ihrem 18. Geburtstag. An diesem soll sie zur Königin des Landes gekrönt werden. Ihre Mutter und die höhere Gesellschaft erwarten von ihr, dass sie dort heiratet. Annerose möchte dies jedoch nicht und beginnt ihre Flucht aus dem Schloss für einige Wochen zu fliehen, um ihr Land, gerade die ärmere Bevölkerung, besser kennen zu lernen, da ihre Mutter ihr dies immer vorenthalten hat. Als ihre Zofe Karolina davon erfährt, hilft sie ihr und lässt Annerose bei sich in der Stadt wohnen. Annerose erfährt das erste Mal, was es heißt, Freunde zu finden, die nicht nur wegen dem Titel und dem Geld mit einem befreundet sind. Annerose ist ein gut beschriebener Charakter. Ich kann sie und ihre Handlungen voll und ganz nachvollziehen. Die Autorin hat ihre Gefühle und Gedanken sehr gut verpackt. Zudem scheint sie auch einsichtig zu sein. Nicht jeder gibt zu, dass er von manchen Dingen nicht viel weiß. Annerose tut dies. Sie fühlt sich der Aufgabe, ein Land zu regieren nicht gewachsen, da sie das Volk und seine Probleme nicht kennt. Die Freundschafts- und Liebesgeschichte finde ich sehr gut verpackt. Und natürlich gibt es auch jemand, der dies gar nicht gerne sieht und nicht aufgibt, es Annerose zu verderben. Das Geheimnis, dass die Autorin in das Buch eingeflochten hat, kam für mich sehr überraschend, Damit hat wohl niemand gerechnet. Es lohnt sich definitiv, das Buch zu lesen.


  • Artikelbild-0