Meine Filiale

Internet of Crimes

Warum wir alle Angst vor Hackern haben sollten

Gerald Reischl

(1)
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,60

Accordion öffnen
  • Internet of Crimes

    Redline

    Sofort lieferbar

    € 20,60

    Redline

eBook

ab € 15,99

Accordion öffnen
  • Internet of Crimes

    ePUB (Redline)

    Sofort per Download lieferbar

    € 15,99

    ePUB (Redline)
  • Internet of Crimes

    PDF (Redline)

    Sofort per Download lieferbar

    € 15,99

    PDF (Redline)

Hörbuch-Download

€ 19,60

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Internet bietet Verbrechern ganz neue Möglichkeiten: Hacker attackieren Bezahlsysteme, beeinflussen Wahlen und ganze Demokratien. Gehackt und erpresst werden nicht nur Konzerne und Internetgrößen wie Facebook oder Microsoft, auch kleine und mittlere Unternehmen sind immer häufiger im Visier der Internetmafia. Jeder, der das Internet nutzt, ob privat oder beruflich, kann Opfer einer Attacke werden.

Gerald Reischl zeigt in seinem Buch "Internet of Crimes", mit welchen Szenarien wir alle rechnen müssen, wie man die Gefahr eindämmen kann und was jeder Einzelne tun kann, um nicht selbst Opfer von Internetkriminalität zu werden.

Gerald Reischl ist gefragter Tech- und IT-Security-Experte, Journalist und Buchautor. Er war Redakteur für diverse österreichische Tageszeitungen, baute das führende Technologie-Nachrichtenportal Österreichs auf und war Geschäftsführer im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Heute ist er Kommunikationschef eines der führenden Technologie-Unternehmen Österreichs.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783962671846
Verlag Redline
Dateigröße 3841 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Regt zum Nachdenken an
von Gertie G. aus Wien am 12.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der österreichische IT-Security-Experte, Journalist und Buchautor hat hier ein Sachbuch geschrieben, das an einen SiFi-Roman erinnert. Doch leider sind die skizzierten Bedrohung keine Ausgeburten einer Autorenfantasie, sondern nackte Tatsachen. In 13 Kapiteln erklärt und Gerald Reischl warum wir wirklich Angst vor Cyberkrimin... Der österreichische IT-Security-Experte, Journalist und Buchautor hat hier ein Sachbuch geschrieben, das an einen SiFi-Roman erinnert. Doch leider sind die skizzierten Bedrohung keine Ausgeburten einer Autorenfantasie, sondern nackte Tatsachen. In 13 Kapiteln erklärt und Gerald Reischl warum wir wirklich Angst vor Cyberkriminellen haben sollten und uns entsprechend schützen sollten. Die Kapitel sind, neben Vorwort und Prolog wie folgt: Fakeworld Das Darknet It’s a hacker‘s world - die Guten und die Bösen Waffen der Hacker und Geheimdienste Internet of health Digitale Assistenten - Wie Siri, Alexa & Co uns ausspionieren Follow the money - Attacken auf unser Geld Social engineering Connected cars - selbstfahrend, autonom und Datenunsicher „Plane Hacking“ und Piraterie 4.0 - so verwundbar sind die Luft- und die Schifffahrt Das Internet der gehackte Dinge Cyberhacker im Aerospace Internet of food Ein ausführliches Stichwort- und Endnotenverzeichnis ergänzt dieses interessante Buch. Meine Meinung: Mein erster Impuls, schon während des Lesens war: Raus aus dem Internet, kündigen aller Verträge - doch nachdem sich die erste Panik gelegt hat, habe ich mich zu einem weniger radikalen Schritt entschlossen: Aufrüsten im Bereich IT-Security. Das ksotet zwar Geld, doch sind das Peanuts im Vergleich zum Schaden, den Cyberkriminelle anrichten können. Selbst wenn man Siri, Alexa & Co. keinen Platz im Leben einräumt, wird man durch andere „nützliche“ Features ausspioniert und häufig auch manipuliert. Gerald Reischl gelingt es mit diesem Buch Privatpersonen und auch Firmen aufzurütteln und in IT-Sicherheit zu investieren sowie dem Versuch zu widerstehen, jedes eMail öffnen zu wollen. Fazit: Ein sehr gut gelungenes Buch, dass die Menschen von heute aufrüttelt. Gerne gebe ich für dieses Buch 5 Sterne.


  • Artikelbild-0