Warenkorb

Can you help me find you?

An der Newton Academy für Mathematik und Naturwissenschaften: Evie Beckham hatte bisher kein Interesse an Jungs. Sie ist vollkommen mit ihrer Liebe zur Mathematik beschäftigt. Außerdem hat sie zahlreiche Ängste. Aber in der letzten Zeit fühlt sie sich immer mutiger, auch dank ihres besten Freundes Caleb. Sogar mutig genug für einen Flirt mit Leo, dem süßen Neuen an der Schule ...
Caleb wusste, dass die empfindsame Evie noch nicht bereit für die Liebe war. Aber er hatte immer angenommen, eines Tages wäre ER der Auserwählte! Doch niemand verliebt sich in den lustigen besten Freund, und er beschließt, sie zunächst online, als geheimnisvoller Fremder, für sich zu gewinnen. Dummerweise geht sein Plan auf.
Evie kämpft nun mit sich, weil sie doppelt verliebt ist.
Caleb grübelt, wann er aus der Deckung kommt.
Und Leo macht eigentlich alles richtig ...
Sie sind alle superschlau, also warum ist die Liebe trotzdem so verdammt kompliziert ...?

»Can you help me find you?« Warmherzig, romantisch und urkomisch.
Portrait

Amy Noelle Parks hilft täglich an der Michigan State University angehenden Grundschul-Lehrer*innen dabei, ihren eigenen traumatischen Mathematik-Unterricht hinter sich zu lassen. Ansonsten verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit romantischen Komödien und Quantenphysik, liebt diverse Sorten Gebäck und hat ein bisschen Angst vor Social Media, aber sie arbeitet daran. «Can you help me find you?» ist ihr erster Roman.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 24.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783644006355
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel The Quantum Weirdness of the Almost Kiss
Dateigröße 1014 KB
Übersetzer Henriette Zeltner
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Das wahrscheinlich süßeste Buch, dass ich jemals gelesen habe - einfach wunderschön!
von Dark Rose aus Troisdorf am 27.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Caleb und Evie sind seit ihrer Kindheit Freunde. Nur ihretwegen geht er auf die Newton Academy für Mathematik und Naturwissenschaften. Sie hat ihn darum gebeten und er kann ihr einfach nichts abschlagen. So sehr er es anderen gegenüber auch leugnen mag: er ist absolut und total verliebt in Evie. Sie hat allerdings keinen Kopf fü... Caleb und Evie sind seit ihrer Kindheit Freunde. Nur ihretwegen geht er auf die Newton Academy für Mathematik und Naturwissenschaften. Sie hat ihn darum gebeten und er kann ihr einfach nichts abschlagen. So sehr er es anderen gegenüber auch leugnen mag: er ist absolut und total verliebt in Evie. Sie hat allerdings keinen Kopf für romantische Dinge. Ihr Leben besteht nur aus Mathematik. Doch so langsam glaubt sie, sie ist vielleicht doch bereit sich auf einen Jungen einzulassen, Bewerber gibt es genügend, auch wenn ihr das nicht klar ist. Sie möchte es mit Leo versuchen, einem Bekannten von Caleb. Der hat panische Angst sie an jemand anderen zu verlieren, aber das Schicksal spielt ihm in die Hände und er beschließt sie in einem Online-Forum, in dem nur Pseudonyme genutzt werden sollen, anzuschreiben, um Evie so näherzukommen. Das klappt auch, sorgt aber für ein ganz großes Chaos... Für wen wird sich Evie entscheiden? Das Buch ist so unglaublich süß! Schon das allererste Kapitel aus Calebs Sicht hat mich total gepackt. Ich bin dahingeschmolzen! Ich möchte am liebsten in dieses Buch springen und die Charaktere – alle bis auf den einen oder anderen fiesen Lehrer – in die Arme nehmen. Ich glaube das hier ist das süßeste Buch, dass ich jemals gelesen habe! Ich fühle mich Evie sehr nah. Ich stand auch immer sehr auf Mathe und habe meine Probleme mit Menschen. Ich kann, wie sie in Problemen und deren Lösung komplett versinken – auch wenn es bei mir keine mathematischen sind – und ich kann sie einfach verstehen. Ich finde Evie nicht nur total sympathisch, sondern ich liebe ihre Ehrlichkeit. Sie ist zu gradlinig, um falsch zu sein. Caleb ist so süß! Er liebt Evie über alles. Er würde absolut alles für sie tun und seine oberste Priorität ist ihr Glück. Er weiß, dass er ihr seine Gefühle nicht einfach so offenbaren kann, weil ihr das Angst machen würde. Sie braucht ihn, er ist ihr Anker und das kann er ihr nicht wegnehmen. Aber er kann auch nicht einfach nur danebenstehen und sie Leo überlassen. Er möchte, dass sie glücklich ist, aber er glaubt auch, dass sie mit ihm glücklicher wäre als mit Leo. Leo ist nett. Er hat ehrliches Interesse an Evie, ist aber auch ein „normaler“ Teenager im Vergleich zu ihr. Er datet, er knutscht und er hat „fiese“ Tricks drauf, um dafür zu sorgen, dass Caleb auch mal Abstand zu Evie halten muss. Es war nicht wirklich „böse“ was er da gemacht hat, aber irgendwie war für mich ab diesem Punkt klar, dass auf jeden Fall Caleb der „bessere Mann“ ist, wenn man so will. Caleb ist selbstlos, Leo nicht. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass für Caleb schon immer klar war, dass Evie die Eine ist. In diesem Buch dreht sich sehr viel um Mathematik, Physik und Informatik. Man kann zwar nicht immer folgen, da es um Methoden geht, die man an einer „normalen“ Schule einfach nicht lernt, aber mich hat das überhaupt nicht gestört. Das wichtigste wurde immer auch so erklärt, dass man es verstand. Ich finde es toll, wie jeder Charakter auch was die Wissenschaft angeht, sein eigenes Ding macht und „anders“ ist. Evie zum Beispiel mit den Adinkras, kleine Zeichnungen, mit denen sie ein komplexes Problem und Formeln in einem kleinen Bild zusammenfasst. Ihr Verstand funktioniert einfach anders – gut anders. Ich bewundere die Charaktere für ihre jeweilige Leidenschaft. Wer mich echt genervt hat war ein bestimmter Lehrer – sobald ihr das Buch anfangt, wisst ihr sehr bald welcher – und Evies Mutter. Ich hasse diese Frau! Wer hilft mir, sie in ein Schwarzes Loch zu werfen? Es gibt in diesem Buch auch eine Verwicklung, was mir daran besonders gut gefiel war, dass es etwas war, was Teenager wirklich machen würden aber ohne extrem viel Drama. Ja, es sorgt für etwas Drama aber wird nicht zu Tode geritten und ewig ausgeschlachtet. Dadurch wirkt das auf mich realistisch und es passt zu den Charakteren, die allgemein sehr reif wirken, wenn auch manchmal unbedarft in romantischer Hinsicht, einfach, weil sie anders ticken. Fazit: Ich liebe dieses Buch! Ich bin so froh, es gelesen zu haben! Es ist das wahrscheinlich süßeste Buch, dass ich jemals gelesen habe. Das Drama hält sich in Grenzen, stattdessen ist witzig, süß und „anders“. Die Charaktere fallen aus dem Rahmen und das Buch tut es ihnen gleich. Für mich ist einfach alles stimmig. Ich konnte mich sehr gut mit den Charakteren identifizieren und habe jede Seite genossen, auch wenn ich wegen Evies Mutter und so manchem Lehrer schon gern handgreiflich geworden wäre. In meinen Augen ist das Buch für alle Altersgruppen geeignet. Absolute Leseempfehlung!

Süße Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Rosenheim am 25.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Mir hat das Buch sehr gefallen da die Protagonisten sympathisch sind und man mit ihnen sowohl lachen als auch mitfühlen kann. Der Schreibstil ist flüssig und anregend, man möchte das Buch erstmal nicht aus der Hand legen. Das einzige was ich zu bemängeln habe ist mein fehlendes Verständnis für Mathematik und diese spielt hier ... Mir hat das Buch sehr gefallen da die Protagonisten sympathisch sind und man mit ihnen sowohl lachen als auch mitfühlen kann. Der Schreibstil ist flüssig und anregend, man möchte das Buch erstmal nicht aus der Hand legen. Das einzige was ich zu bemängeln habe ist mein fehlendes Verständnis für Mathematik und diese spielt hier eine große Rolle. Dies kann man zwar im Klappentext in Erfahrung bringen, wer aber wie ich meist nach dem „Äusseren“ geht muss sich evtl. da erstmal ein bisschen besser zurecht finden. Ich war nie das Mathe Ass aber dennoch ist es nicht schlimm wenn man hier und da in dem Buch etwas nicht versteht oder nachvollziehen kann, denn die Freundschaften und die Liebe steht natürlich stark im Vodergrund

Es ist gar nicht so einfach
von einer Kundin/einem Kunden aus Moosburg am 24.03.2020

An der Newton Academy für Mathematik und Naturwissenschaften: Evie Beckham hatte bisher kein Interesse an Jungs. Sie ist vollkommen mit ihrer Liebe zur Mathematik beschäftigt. Außerdem hat sie zahlreiche Ängste. Aber in der letzten Zeit fühlt sie sich immer mutiger, auch dank ihres besten Freundes Caleb. Sogar mutig genug für ei... An der Newton Academy für Mathematik und Naturwissenschaften: Evie Beckham hatte bisher kein Interesse an Jungs. Sie ist vollkommen mit ihrer Liebe zur Mathematik beschäftigt. Außerdem hat sie zahlreiche Ängste. Aber in der letzten Zeit fühlt sie sich immer mutiger, auch dank ihres besten Freundes Caleb. Sogar mutig genug für einen Flirt mit Leo, dem süßen Neuen an der Schule ... Caleb wusste, dass die empfindsame Evie noch nicht bereit für die Liebe war. Aber er hatte immer angenommen, eines Tages wäre ER der Auserwählte! Doch niemand verliebt sich in den lustigen besten Freund, und er beschließt, sie zunächst online, als geheimnisvoller Fremder, für sich zu gewinnen. Dummerweise geht sein Plan auf. Evie kämpft nun mit sich, weil sie doppelt verliebt ist. Caleb grübelt, wann er aus der Deckung kommt. Und Leo macht eigentlich alles richtig ... Sie sind alle superschlau, also warum ist die Liebe trotzdem so verdammt kompliziert ...? (Klappentext) Dieser sehr gut lesbare Liebesroman geht unter die Haut. Er ist einfühlsam geschrieben, die Charaktere kommen gut rüber und der Leser leidet und fiebert mit, so nah ist er am Geschehen dabei. Die „Dreieckskonstellation“ ist spannend aufgebaut und zeigt deutlich auf, dass es in der heutigen Zeit einfacher fällt per Handy zu reden oder Gefühle zu vermitteln als persönlich. Was eigentlich schade ist. Das Cover paßt sehr gut dazu und spiegelt das wider. Der Roman regt zum Nachdenken an. Lesenswert