Meine Filiale

Vergessene Gräber

Ein Mara-Billinsky-Thriller

Ein Fall für Mara Billinsky Band 5

Leo Born

(26)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,40

Accordion öffnen
  • Vergessene Gräber

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    € 11,40

    Lübbe

eBook (ePUB)

€ 7,99

Accordion öffnen
  • Vergessene Gräber

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 7,99

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

€ 11,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine grausame Mordserie hält Frankfurt in Atem. Der Täter schlägt scheinbar willkürlich zu, allerdings mit einer Ausnahme: Alle Opfer sind jung und erfolgreich. Ihre Ermittlungen führen Mara Billinsky und Jan Rosen zu einer ehemaligen russischen Ballett-Tänzerin, die etwas über die Morde zu wissen scheint. Doch selbst als ihr eigener Sohn verschwindet, schweigt sie eisern weiter. Aber Mara lässt nicht locker und gerät - ohne es zu ahnen - mitten in einen tödlichen Rachefeldzug ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!

Leo Born ist das Pseudonym eines deutschen Krimi- und Thriller-Autors, der bereits zahlreiche Romane veröffentlicht hat. Der Autor lebt mit seiner Familie in Frankfurt am Main. Dort ermittelt auch Kommissarin Mara Billinsky, die unkonventionelle Heldin seiner Krimireihe.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 494 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.12.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783732585601
Verlag Lübbe
Dateigröße 2637 KB
Verkaufsrang 123

Weitere Bände von Ein Fall für Mara Billinsky

Buchhändler-Empfehlungen

Krimiserie

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein Mara Billinsky Krimi. Ein guter Schluss, der sich langsam aufbaut und in Fahrt kommt, sie sind immer nahe dran, die Mordserie aufzulösen. Immer wieder begeben sie sich in Gefahr, Mara und ihr Kollege Rosen. Ihrer Spur führt sie zu einer russischen Gruppierung. Eine tolle Serie, ich bin auch in der Mitte eingestiegen, also kein Problem. Macht Lust auf mehr. Spannend und gut geschrieben. Die Protagonisten sind gut in Szene gesetzt, ihre persönliche Geschichte lässt sie uns näher bringen. Leseempfehlung

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
19
6
1
0
0

Spannungsgeladen mit Hintergrund
von Tina K. aus Mülheim am 24.01.2021

VERGESSENE GRÄBER Ein Mara-Billinsky-Thriller Band 5 der Reihe "Ein Fall für Mara Billinsky" von Leo Born Nach „Kalte Schuld“ (ein Kurz-Krimi mit Mara Billinsky) und „Blutige Gnade“ (Band 4 der Reihe) habe ich mich wirklich auf die Fortsetzung mit der außergewöhnlichen Ermittlerin gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht. Dies... VERGESSENE GRÄBER Ein Mara-Billinsky-Thriller Band 5 der Reihe "Ein Fall für Mara Billinsky" von Leo Born Nach „Kalte Schuld“ (ein Kurz-Krimi mit Mara Billinsky) und „Blutige Gnade“ (Band 4 der Reihe) habe ich mich wirklich auf die Fortsetzung mit der außergewöhnlichen Ermittlerin gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht. Dieser Roman ist spannungsgeladen und mit viel Hintergrundwissen gespickt. Es ist ein in sich geschlossenes Buch, deshalb auch für Leser geeignet, welche die vorherigen Teile nicht kennen. Jedoch möchte ich anmerken, dass dieser Thriller nicht einfach zu lesen ist. Aber vielleicht macht gerade das es aus, warum ich den Autor so mag. Manchmal darf es auch etwas anspruchsvoller sein. Ich freue mich jetzt schon auf eine Fortsetzung mit der „Krähe“.

Ein spannender Thriller mit vielen Verstrickungen und Wendungen
von Christiane aus Bergisch Gladbach am 17.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mara Billinsky und Ihr Kollege Jan Rosen sind ratlos. Eine Mordserie belastet Sie sehr, Sie finden einfach keine Spur zum Täter. Das Einzige was die Opfer scheinbar gemeinsam haben, ist, dass Sie jung, erfolgreich und schön sind. Mehr aber auch nicht. Selbst die Symbole und ein weiteres Opfer, was aber nicht zu den anderen passt... Mara Billinsky und Ihr Kollege Jan Rosen sind ratlos. Eine Mordserie belastet Sie sehr, Sie finden einfach keine Spur zum Täter. Das Einzige was die Opfer scheinbar gemeinsam haben, ist, dass Sie jung, erfolgreich und schön sind. Mehr aber auch nicht. Selbst die Symbole und ein weiteres Opfer, was aber nicht zu den anderen passt, helfen nicht die richtige Spur zu finden. Doch so ungewöhnlich Mara Billinsky ist, so unkonventionell sind auch Ihre Ermittlungsmethoden und ohne es zu ahnen, begibt Sie sich mitten in einen tödlichen Rachefeldzug und bringt sich am Ende noch selbst in Gefahr. Der Schreibstil des Autors ist flüssig, spannend, fesselnd und sehr detailliert. Das Buch ist in vier Teile und mehrere Kapitel unterteilt. Die Kapitel sind Teilweise sehr kurz und springen zwischen Handlungsorten und Personen hin und her. Anfangs war dies ein wenig gewöhnungsbedürftig, ich konnte mich aber schnell daran gewöhnen und war mitten im Fall und somit in Frankfurt angelangt. Es ist der fünfte Teil der Reihe ‚Ein Fall für Mara Billinsky‘ er lässt sich aber auch wunderbar unabhängig von den anderen Teilen lesen. Mara Billinsky und Ihr Kollege Jan Rosen, könnten unterschiedlicher nicht sein. Mara, die Stur, unkonventionell, und zu weilen etwas vorschnell und impulsiv in Ihren Handlungen ist, gleicht nicht einer typischen Kommissarin. Mit Ihren schwarzen Klamotten, langen schwarzen Haaren, den Piercings, Ihren Doc Martens und der abgetragenen Bikerjacke gleicht Sie eher einer Rockerbraut oder einem Punk. Jan Rosen dagegen ist eher ruhig, zurückgezogen, sehr überlegt und konventionell. Mit beiden Charakteren bin ich von Beginn an sehr gut klargekommen und gerade die Interaktion zwischen den beiden hat mich sehr fasziniert. Jedoch muss ich sagen, dass die Obsession die Rosen stellenweise an den Tag gelegt hat, hat es mir ab und an ein wenig schwer gemacht nicht mit den Augen zu rollen. Es gibt in diesem Buch viele Charaktere, die zum einen gleich und doch auch völlig Unterschiedlich sind. Sie sind alle gut ausgearbeitet und perfekt aufeinander abgestimmt, so dass die Story von den Charakteren und deren Handlungen gut getragen wird. Das Buch hat mich zu Teilen sehr gefesselt, es gab aber auch stellen, die sich für mich ein wenig gezogen haben. Diese wurden aber durch die Spannung und dadurch, dass man nicht einmal Ansatzweise bis zum Ende eine Ahnung hatte wer der Täter ist wett gemacht. Der Thriller ist auch gut zu lesen, wenn man nicht sonderlich hart gesotten ist. Es gibt hier keine übermäßig detaillierten Beschreibungen der Morde oder der Leichen. Dafür gibt es umso mehr Verstrickungen und Wendungen von denen der Thriller lebt. Oft genug habe ich gedacht, jetzt weiß ich wo die Reise hingeht und dann war ich am Ende doch noch verwirrter. Ich kann euch leider nicht allzu viel verraten ohne zu spoilern. Es sei nur so viel gesagt es geht um die Verstrickungen ehemaliger Bürger der Sowjetunion und deren Verbindungen zur Unterwelt sowie ein ‚Pominalnij stol‘, eine russische Gedenkfeier. Aber wie das Ganze mit der Mordserie zusammenhängt und wie Mara und Rosen den Fall aufklären, müsst Ihr selbst herausfinden. Ich wünsche euch die gleichen spannenden und fesselnden Lesestunden die ich auch mit diesem Buch hatte. Es bekommt von mir eine klare Leseempfehlung.

absolute Leseempfehlung
von labelloprincess am 16.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover besitzt auf jeden Fall Wiedererkennungswert der Reihe um Mara Billinsky. Die Krähe als Symbole für die Protagonistin und der Hintergrund in den verschiedenen Graustufen passen gut zueinander. Der Schreibstil des Autors ist für mich außerordentlich flüssig, leicht und auch enorm spannend zu lesen. Das ist unter anderem... Das Cover besitzt auf jeden Fall Wiedererkennungswert der Reihe um Mara Billinsky. Die Krähe als Symbole für die Protagonistin und der Hintergrund in den verschiedenen Graustufen passen gut zueinander. Der Schreibstil des Autors ist für mich außerordentlich flüssig, leicht und auch enorm spannend zu lesen. Das ist unter anderem ein Grund, warum dieses Buch für mich sicher nicht das letzte von Leo Born war. Die schnellen Orts- und Perspektivenwechsel sowie auch die kurzen Kapitel haben mein Lesetempo noch zusätzlich erhöht. Die Spannung war vom ersten bis zum letzten Kapitel durchgehend sehr hoch, weshalb es mir schwerfiel, dass Buch aus der Hand zu legen. Die beiden Ermittler, Mara Billinsky und Jan Rosen, haben so manche Eigenheit, aber so bleiben sie auch im Gedächtnis der Leser. Nach dem ersten Kennenlernen waren sie mir auch gleich sympathisch und ich konnte die Geschichte gut mit ihnen miterleben. Bei manchen Szenen war die Spannung so hoch, dass ich sprichwörtlichen den Atem angehalten habe. Die Vernetzung der einzelnen Handlungsstränge war perfekt durchdacht. Die ganze Ermittlung, die Auflösung und die Verhaftung der Täter waren für mich sehr gut nachvollziehbar. Die Charaktere wirkten ebenfalls sehr authentisch. Ich vergebe für den super gut gelungenen Thriller gerne 5 von 5 Sterne. Eine klare Leseempfehlung für Thrillerfans!


  • Artikelbild-0