The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission

The Secret Book Club-Reihe Band 2

Lyssa Kay Adams

(122)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,90
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 20,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Band 2 einer neuen, süchtig machenden Reihe über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen ...

Echte Männer lesen Liebesromane. Findet zumindest Geschäftsmann Braden Mack. Er gehört

einem geheimen Buchclub an, in dem Männer über Romances diskutieren, um Frauen und deren Wünsche besser zu verstehen. Theoretisch klappt das bestens, praktisch stellt ihn Liv, die kratzbürstige Schwägerin seines Freundes Gavin, vor ein Rätsel. Für sie sind Liebesromane nichts als Zeitverschwendung. Als sie ihren Job verliert, weil ihr Chef sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält, ist das die perfekte Mission für Mack: Er hilft Liv, diesen widerlichen Mistkerl zu ruinieren, und beweist ihr nebenbei, dass es auch im echten Leben Happy Ends gibt …

Eine Kombination aus Komödie, Liebesroman und Sozialkritik … dieses Buch stammt von einem kommenden Star des Genres.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 18.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-00265-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/3,5 cm
Gewicht 430 g
Originaltitel Undercover Bromance
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Angela Koonen
Verkaufsrang 4151

Weitere Bände von The Secret Book Club-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Liebesroman vom Feinsten

Anna Pichler, Thalia-Buchhandlung Bad Hofgastein

"Ich will nicht lügen. Dieses Buch hat mich fast umgebracht" ist der erste Satz in der Danksagung am Ende des Buches und damit hat die Autorin ins Schwarze getroffen, auch wenn sie es wohl anders meinte als ich. Immer noch bin ich begeistert von der Idee, dass Männer Liebesromane lesen, um die Frauenwelt und deren Gedanken besser zu verstehen. Ich meine, wie GENIAL ist das denn? Männer, die miteinander über Gefühle reden und sich in Beziehungssachen helfen, anstatt immer übereinander herzuziehen und einen auf unnahbar und männlich zu machen. Männer wie solche im Buch sind die wahren Helden! Die Geschichte hat mich aufgeregt und berührt und zum Schmunzeln gebracht, nachdenklich gemacht und unterhalten. All das sind, in meinen Augen, wichtige Komponenten für einen tollen Roman.

Echte Männer lesen Liebesromane

Sabrina Meyer, Thalia-Buchhandlung Wiener Neustadt

Braden Mack, knallharter Geschäftsmann und Playboy hat ein großes Geheimnis: Er ist Mitglied des ,Secret Book Clubs', in dem Männer Liebesromane lesen um die Frauenwelt besser zu verstehen. Er scheint dies gut im Griff zu haben, bis er Liv, die Schwägerin seines Freundes Gavin trifft. Vom ersten Moment an fliegen die Funken zwischen den beiden, sowohl vor Streitigkeiten als auch emotional, denn anfänglich zeigt sie ihm die kalte Schulter. Doch als sie ihren Job verliert, schäumt sie vor Wut und bittet Mack um Hilfe: Sie will ihren Ex-Chef bloßstellen, der sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält. Das ist die perfekte Mission für Mack: einen widerlichen Sexisten ruinieren und Liv nebenbei beweisen, dass er mehr als nur ein oberflächlicher Playboy ist. Feel-Good-Roman der mich immer wieder zum Lächeln gebracht hat. Absolut Empfehlenswert ;)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
122 Bewertungen
Übersicht
71
40
9
1
1

The Secret Book Club-Die Liebesroman - Mission
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfsberg am 28.06.2021

Eine gute, recht vergnügliche Sommerlektüre, besonders gut geeignet für jüngere Leser.

Teil 2 der Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Neudenau am 29.05.2021

Liv verliert ihren Job, als sie ihren Chef dabei erwischt, wie er eine Angestellte sexuell belästigt. Liv möchte ihn darum ruinieren, benötigt hierzu aber die Hilfe von Braden Mack. Mack ist ein Mitglied des Secret Book Club. Dieser liest Liebesromane, um Frauen und deren Wünsche besser verstehen zu können. Das Buch umfasst 41... Liv verliert ihren Job, als sie ihren Chef dabei erwischt, wie er eine Angestellte sexuell belästigt. Liv möchte ihn darum ruinieren, benötigt hierzu aber die Hilfe von Braden Mack. Mack ist ein Mitglied des Secret Book Club. Dieser liest Liebesromane, um Frauen und deren Wünsche besser verstehen zu können. Das Buch umfasst 410 Seiten. Es handelt sich um den zweiten Teil der Reihe. Meines Erachtens können die Teile unabhängig voneinander gelesen werden. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Liv und Mack geschrieben. Mack war mir von Anfang an sehr sympathisch. Er war nett und hat sich sehr viel Mühe mit Liv gegeben. Obwohl er wohlhabend ist, ist er auf dem Boden geblieben. Zudem setzt er sich dafür ein, dass Frauen keine sexuelle Belästigung ertragen müssen. Liv dagegen konnte ich am Anfang nicht leiden. Sie war zickig, wollte keine Hilfe annehmen und erkannte einfach nicht, dass die Leute es gut mit ihr meinen. Das hat mich leider etwas genervt, es wurde aber zum Glück dann besser. Meiner Meinung nach ist es der Autorin besonders gut gelungen sich mit dem Thema sexuelle Belästigung auseinanderzusetzen. Gerade auch die Schwierigkeit, die manche Opfer haben, ihre Täter anzuzeigen gefiel mir gut, da diese Themen leider zu häufig totgeschwiegen werden. Auch die Nebenhandlung um den Buchclub gefiel mir sehr gut. Wie die Männer Liv und Mack bei ihrer Sache unterstützen fand ich richtig toll von Ihnen. Ebenfalls fand ich es gut, dass die Charaktere aus Teil 1 nochmal aufgetaucht sind. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

Unterhaltsam ja, mit zwei Kritikpunkten.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2021

Der zweite Teil der "Secret Bookclub" Reihe kann leider nicht mit dem ersten Band mithalten. Meiner Meinung nach bekam der Buchclub an sich etwas zu wenig Aufmerksamkeit. Zusätzlich fand ich die Beschreibung von Vlad, "dem Russen" problematisch, da dieser ständig auf seine Herkunft reduziert wird und eigentlich sonst kaum Charak... Der zweite Teil der "Secret Bookclub" Reihe kann leider nicht mit dem ersten Band mithalten. Meiner Meinung nach bekam der Buchclub an sich etwas zu wenig Aufmerksamkeit. Zusätzlich fand ich die Beschreibung von Vlad, "dem Russen" problematisch, da dieser ständig auf seine Herkunft reduziert wird und eigentlich sonst kaum Charakter hat. Dazu kommt, dass er erst am Ende des Buchs namentlich erwähnt wird und sonst nur als "der Russe" auftritt. Das hat mich doch ziemlich gestört. Positiv anzumerken ist das Thema der sexuellen Belästigung am Arbeitsplatz, das wirklich von vielen unterschiedlichen Seiten beleuchtet wird.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4