Meine Filiale

Gone Baby Gone

Ein Fall für Kenzie & Gennaro

Kenzie & Gennaro Band 4

Dennis Lehane

(2)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
17,50
17,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Paperback

€ 17,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 13,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Als die vierjährige Amanda entführt wird, beginnen Patrick Kenzie und Angela Gennaro ihre Suche in den einschlägigen Kreisen, was selbst die hartgesottenen Ermittler an ihre Grenzen bringt. Bis sich herausstellt, dass sie von gänzlich unerwarteter Seite auf eine falsche Fährte gelockt wurden und jemand wissentlich mit ihrem Leben gespielt hat. Kenzie und Gennaro müssen sich entscheiden: für Recht und Gesetz oder für ihre Menschlichkeit.

Dennis Lehane, irischer Abstammung, geboren 1965 in Dorchester, Massachusetts, schrieb für ›The Wire‹ und war Creative Consultant für ›Boardwalk Empire‹. Seine erfolgreich verfilmten Bücher ›Mystic River‹ und ›Shutter Island‹ sind Weltbestseller. Dennis Lehane lebt in Los Angeles und Boston.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 22.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-30045-1
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 19,5/12,8/3,5 cm
Gewicht 444 g
Originaltitel Gone, Baby, Gone
Übersetzer Peter Torberg
Verkaufsrang 30993

Weitere Bände von Kenzie & Gennaro

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Kurz und knapp: bitte mehr davon!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel am 22.05.2020

„Gone Baby Gone“ ist 2007 bereits unter Regie von Ben Affleck verfilmt worden und ist der 4. Fall für das Bostoner Ermittlerduo Patrick Kenzie und Angela Gennaro – von daher ist der Stoff vielleicht schon bekannt. Ich kannte weder noch, und der Fall steht auch für sich, sprich man kann auch mit Band 4 voll ins Geschehen einsteig... „Gone Baby Gone“ ist 2007 bereits unter Regie von Ben Affleck verfilmt worden und ist der 4. Fall für das Bostoner Ermittlerduo Patrick Kenzie und Angela Gennaro – von daher ist der Stoff vielleicht schon bekannt. Ich kannte weder noch, und der Fall steht auch für sich, sprich man kann auch mit Band 4 voll ins Geschehen einsteigen, aber wahrscheinlich fängt man hier tatsächlich besser mit Band 1 an, denn die beiden Privatdetektive sind tough, speziell und ihre Wurzeln sind mit einigen Bostoner Unterweltgrössen verbunden, die in Band 4 nicht mehr erklärt werden, sondern es wird vorausgesetzt, dass man weiss, was Sache ist. Zum Fall: die 4-jährige Amanda wird aus ihrem Kinderzimmer entführt, und die Polizei schein hilflos. Die Mutter ist drogenabhängig und keine Hilfe, und Tante und Onkel der kleinen Amanda engagieren in Ihrer Not Kenzie & Gennaro, die den Ruf haben, jeden Vermissten aufzuspüren. Tatsächlich kommen die beiden schon bald auf eine erste Spur, die ins Drogen- und Pädophiliemilieu weist, und gemeinsam mit der Polizei machen sie Fortschritte. Doch eine Lösegeldübergabe scheitert fatal, und Amanda wird für Tod erklärt. Monate später lässt die beiden der Fall immer noch nicht los, und als sie ihre Ermittlungen wieder aufnehmen, zeigt sich, dass sie eigentlich von allen Seiten auf falsche Fährten gelockt wurden. Nichts und niemand ist so, wie es erscheint, und , Zitat Klappentext: „Kenzie und Gennaro müssen sich entscheiden – für Recht und Gesetz oder ihre Menschlichkeit“. In diesem knapp 560 Seiten starken Roman werden gleich mehrere Themen und Fälle behandelt, die Entführung Amandas zieht sich zwar wie ein roter Faden durchs ganze Buch, aber es werden noch mehrere andere Kinder vermisst, es geht in den Sumpf des organisierten Kindesmissbrauchs und um Korruption, die grosse Kreise zieht. Und am Ende stellt sich die Frage, ob nicht böse Taten begangen wurden, um aber tatsächlich Gutes zu tun. Das sind dann Gewissensfragen; denen sich nicht nur die beiden Ermittler stellen müssen, sondern auch der Leser – und ich persönlich war dann am Ende mit der Lösung nicht wirklich moralisch einverstanden, muss ich gestehen…. Nichtsdestotrotz, das war mal wieder ein richtig guter, spannender, solide geschriebener Thriller. Ich konnte das Buch streckenweise kaum aus der Hand legen, flüssig geschrieben, coole Protagonisten, teils schwarzer Humor (liebe ich ja sowieso!), flotte Dialoge – absolute Leseempfehlung meinerseits! Der Spannungsbogen ist wirklich durchgängig hoch, und die falschen Fährten, auf denen die beiden Privatermittler wandeln, sind auch für den Leser nicht durchschaubar, sodass man permanent mitfiebert und -rätselt.

Kinder brauchen verlässliche, liebevolle Eltern
von claudi-1963 aus Schwaben am 14.05.2020

"Kinder brauchen Wurzeln, die sie festigen, ihnen sicheren Halt geben und Flügel, die sie in die Welt hinaustragen, um Erfahrungen zu sammeln um sich selbst erleben zu können." (Buch Vernachlässigung der Vernachlässigung) Eines Abends wird die vierjährige Amanda McCready vermisst. Helene die Mutter hat sie unbeaufsichtigt gelas... "Kinder brauchen Wurzeln, die sie festigen, ihnen sicheren Halt geben und Flügel, die sie in die Welt hinaustragen, um Erfahrungen zu sammeln um sich selbst erleben zu können." (Buch Vernachlässigung der Vernachlässigung) Eines Abends wird die vierjährige Amanda McCready vermisst. Helene die Mutter hat sie unbeaufsichtigt gelassen, während sie bei einer Freundin war. Die Polizei geht jeder Spur nach, doch Amanda bleibt weiter verschwunden. Aus Verzweiflung werden von der Familie die Privatdetektive Patrick Kenzie und Angela Gennaro angeheuert. Nach einer Lösegeldforderung vermuten sie einen Erpressungsfall im Drogenmilieu. Doch nach der geplatzten Übergabe verdichtet es sich für Patrick und Angie immer mehr, dass man sie an der Nase herumführt und man mit Ihrem Leben spielt. Bei Ihrer weiteren Suche kommen sie in einschlägige Kreise von Pädophilen und Kinderschändern, was den beiden sonst eher robusten Detektiven zusetzt. Bis sie am Ende sogar selbst entscheiden müssen, ob sie für Recht und Gesetz oder für die Menschlichkeit sind. --- Meine Meinung: Mit einem wichtigen Thema befasst sich hier der inzwischen vierte Fall der beiden Privatdetektive. Der Schreibstil unterhaltsam, spannend, überaus detailliert, manchmal sogar für mich konfus und verwirrend, was sicher daran lag, dass es mein erstes Buch von dem Autor ist. Zu Beginn lernt man Amandas Mutter näher kennen und ich bin entsetzt, was für eine Mutter sie ist, sichtlich durch Drogenmissbrauch gezeichnet. Den Amanda fällt in der Schule auf, dass sie ruhig manchmal sogar regelrecht apathisch ist. Die beiden Detektive stellen fest, dass Amanda von Ihr vernachlässigt wird. Der Bezug zum Drogenmilieu macht den Fall noch verwirrender, den der Täter könnte aus diesem sein oder jemand, der für Amanda eine besser Zukunft möchte. Hart dagegen waren die Einblicke in Pädophilen Szene, wo der Autor kein Blatt vor den Mund nimmt und alles recht detailliert beschreibt, was sie einem Kind angetan haben. Da musste ich schon wirklich schlucken, als ich das las. Mitunter war mir jedoch gerade die Detailverliebtheit des Autors schon ein bisschen zu viel. Hier hätte man durchaus die eine oder andere Seite kürzen können. So ist es also auch kein Wunder, wenn dieses Buch fast 600 Seiten hat. Doch die Thematik lässt mich nicht los, den es ist schon etwas, worüber wir als Gesellschaft nachdenken sollten. Die Charaktere waren mir mitunter auch ein bisschen zu viel, da hätte ein Personenregister sicher gutgetan. Patrick Kenzie mit seinem Ehrgeiz und Engagement, sowie seine sympathische, einfühlsame aber auch durchaus toughe Partnerin Angela Gennaro (Angie) haben mir sehr gut gefallen. So das mich dieses Buch neugierig auf weitere Fälle von ihnen gemacht hat. Unfassbar fand ich das häufige Verwirrspiel in diesem Buch. Wer denkt, dies ist der Täter, der hat sich schnell geirrt, den Lehane hat bis zum Schuss noch weitere Wendungen. So war ich am Ende total überrascht, den dies hätte ich so gar nicht erwartet. Lassen Sie sich auf krasse Ermittlungen, ein Thema das immer aktuell ist und auf Detektive mit einem unfassbaren Spürsinn ein. Weil es für mich doch ein wenig zu viele Längen hatte, gibt es 4 von 5 Sterne.


  • Artikelbild-0