Warenkorb
 

Malina

Prosa aus den Jahren 1968-1971. Gelesen von der Autorin

Diese Stimme ist unverwechselbar: Ingeborg Bachmann. Ihr brüchig-schöner Ton bleibt einem im Ohr. Er hat die Lesungen der großen österreichischen Autorin zum Mythos gemacht. Im letzten Teil der Edition liest sie drei späte Erzählungen, aber vor allem liest sie aus Malina, dem Roman, der ihr Schicksal sein sollte. Hans Höller erläutert in seinem Begleittext die Hintergründe

ihrer letzten Lebensjahre.

Inhalt: Malina (Ausschnitte), Simultan, Ihr glücklichen Augen, Das Gebell

Portrait
Ingeborg Bachmann, 1926-1973, wurde für ihre Lyrik u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis 1957 und dem Großen Österreichischen Staatspreis 1968 ausgezeichnet.

Sie studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie. 1950 promovierte sie über Heidegger. 1953 ging Ingeborg Bachmann als freie Schriftstellerin nach Italien, wurde zwei Jahre darauf Dramaturgin in München und lehrte ab 1960 Poetik an der Universität Frankfurt. 1965 kehrte "die Bachmann", zum letzten Mal, nach Italien zurück.

Werk und Wirken der Ingeborg Bachmann widerfuhren zahlreiche Ehrungen. Zu den wichtigsten Auszeichnungen gehören der Bremer Literaturpreis 1957, der Büchner-Preis 1964 und der Große Österreichische Staatspreis 1968

Ingeborg Bachmann, 1926-1973, wurde für ihre Lyrik u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis 1957 und dem Großen Österreichischen Staatspreis 1968 ausgezeichnet.

Sie studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie. 1950 promovierte sie über Heidegger. 1953 ging Ingeborg Bachmann als freie Schriftstellerin nach Italien, wurde zwei Jahre darauf Dramaturgin in München und lehrte ab 1960 Poetik an der Universität Frankfurt. 1965 kehrte "die Bachmann", zum letzten Mal, nach Italien zurück.

Werk und Wirken der Ingeborg Bachmann widerfuhren zahlreiche Ehrungen. Zu den wichtigsten Auszeichnungen gehören der Bremer Literaturpreis 1957, der Büchner-Preis 1964 und der Große Österreichische Staatspreis 1968

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Ingeborg Bachmann
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 11.07.2007
Sprache Deutsch
EAN 9783899403626
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 222 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Du darfst nicht sein
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eines Tages beginnt sich die Welt um sie herum aufzulösen. Malina lebt ihr Leben wie bisher, empfindet sich aber immer mehr als leere Hülle in einer dominanten Welt. Der Lebensroman einer Frau, fast ein Diagramm, über die fortschreitende Loslösung aus der Realität in einer Gesellschaft, die die totale Selbstverleugnung fordert... Eines Tages beginnt sich die Welt um sie herum aufzulösen. Malina lebt ihr Leben wie bisher, empfindet sich aber immer mehr als leere Hülle in einer dominanten Welt. Der Lebensroman einer Frau, fast ein Diagramm, über die fortschreitende Loslösung aus der Realität in einer Gesellschaft, die die totale Selbstverleugnung fordert und in der Malina als Mensch nicht mehr existieren kann. Ein Hilfeschrei. Von einer, die nicht schreien darf.

Literaturklassiker, aber naja...
von Katha am 05.05.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Da ich selbst aus der Germanistik komme, hörte ich den Titel Malina von mehreren Seiten. Ich dachte mir: das musst du lesen! - Das Buch entpuppte sich leider als ziemlich langweiliges (weil langwierig und in einer Wurscht geschriebenes) Werk. Endlose Monologe folgen auf endlose Dialoge. Für Ingeborg Bachmann Fans... Da ich selbst aus der Germanistik komme, hörte ich den Titel Malina von mehreren Seiten. Ich dachte mir: das musst du lesen! - Das Buch entpuppte sich leider als ziemlich langweiliges (weil langwierig und in einer Wurscht geschriebenes) Werk. Endlose Monologe folgen auf endlose Dialoge. Für Ingeborg Bachmann Fans auf jeden Fall empfehlenswert. Für mich leider nichts, deswegen nur zwei Sterne.

Unvergesslich
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2010
Bewertet: gebundene Ausgabe

Gehört zu der Art Literatur, an die man sich auch nach dem Konsum der Lektüre ein ganzes Leben lang erinnern kann. Die Anstrengung rechnet sich!