Meine Filiale

Hopelessly in Love

Roman

Weston-High-Reihe Band 2

Emma Winter

(33)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

€ 13,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen
  • Hopelessly in Love

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    € 8,99

    ePUB (Forever)

Beschreibung

Sie hat ihm vertraut, doch er spielt nicht nach ihren Regeln ...

Sasha ist am Boden zerstört. Ben hat sie betrogen. Alles, was bisher war, scheint eine große Lüge. Oder soll sie ihm glauben, wenn er sie beschwört, dass alles nur ein dummer Zufall war?  Während Sasha noch mit ihren Gefühlen kämpft, ist in Bens Leben von einem auf den anderen Tag nichts mehr, wie es war. Seine Schwester hat einen schweren Unfall, gleichzeitig kommt ein Geheimnis ans Licht, das den Ruf seiner Familie zerstören kann. Und gerade, als Sasha hofft, doch eine Zukunft mit Ben zu haben, taucht eine Person aus seiner Vergangenheit auf, die alles, woran Sasha bisher geglaubt hat, in Frage zu stellen droht.

Emma Winter, geboren 1984, wuchs in der Nähe von Köln auf und studierte Germanistik und Englische Literatur, bevor sie in einer PR- und Werbe-Agentur arbeitete. Mittlerweile lebt sie in Berlin und schreibt für ihr Leben gern.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783958185388
Verlag Forever
Dateigröße 2692 KB
Verkaufsrang 1412

Weitere Bände von Weston-High-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
9
12
8
2
2

Stärker als Band 1 aber für mich kein Muss
von Daisys Buch Reise am 13.07.2020
Bewertet: Paperback

PUH - Band 1 hat mich ja einiges an Nerven gekostet und dennoch wollte ich weiter lesen um der Autorin und ihrer Geschichte noch eine Chance zu geben und was soll ich sagen - in gewissen Punkten hat es sich definitiv gelohnt. Haben Sashas unsinnige Listen in Band 1 bei mir noch zu Muskelkater in den Augen vom vielen Rollen gefüh... PUH - Band 1 hat mich ja einiges an Nerven gekostet und dennoch wollte ich weiter lesen um der Autorin und ihrer Geschichte noch eine Chance zu geben und was soll ich sagen - in gewissen Punkten hat es sich definitiv gelohnt. Haben Sashas unsinnige Listen in Band 1 bei mir noch zu Muskelkater in den Augen vom vielen Rollen geführt, waren eben diese in Band 2 kaum noch vertreten wenn auch genau so wenig sinnig aber gut über Sinn und Unsinn lässt sich ja auch immer streiten. Sashas zweiter Lieblingstick, Buchstaben von Wörtern zählen, wenn sie nervös ist war in Band 2 ebenfalls noch vorhanden aber genau richtig dosiert und an den passenden Stellen. Die Autorin hat meiner Meinung nach also von Band 1 zu 2 einen ziemlichen Sprung gemacht und viele Punkte, die zu Beginn störten waren jetzt kaum bis gar nicht vorhanden. Warum habe ich das Buch dennoch so bewertet, wie ich es bewertet habe? Fakt ist, dass mich einfach zu vieles an dem Buch gestört hat, ich habe immer wieder Parallelen zu einer anderen New Adult Reihe gefunden, was mich irgendwie total verwirrt hat. Der schlimmste Moment war wohl am Anfang des Buches als ich mir dachte "Meine Güte, wo ist denn ihre Schwester abgeblieben? Das kann doch jetzt nicht wahr sein." Naja - es hat einen Moment gedauert, bis ich gerafft habe, dass Sasha ja keine Schwester hat und das Teil eines anderen Buches war. Bitte versteht mich nicht falsch, ich unterstelle NIEMANDEM IRGENDETWAS!!! Es ist New Adult und New Adult wird New Adult bleiben, da kann man als Autorin das Rad schlecht neu erfinden, denn dann wäre es ja schließlich irgendwie kein New Adult mehr, wenn man was komplett neues draus macht. Ich schweife ab. Fakt ist: das Buch war ok aber nicht mehr. Viele Entscheidungen der Protagonistin habe ich nicht verstanden. Sie schwadroniert über ihre große Liebe zu Ben und trifft dann Entscheidungen, die sie Lügen strafen. Wenn die beiden sich treffen, haben sie Sex oder reden darüber. Und wenn es nicht um Sex geht, dann um Yale. Ja natürlich ist es das zentrale Thema des Buches, dennoch war es anstrengend, da die Autorin hier auf die "mit dem Kopf durch die Wand"-Methode setzt. Das Thema schmeißt also mit Glitzer um sich, steht auf einem Podium und brüllt in ein Megafon - um es mal bildlich auszudrücken. Sashas Beziehung zu ihrer "neuen" Familie ist mir immer noch so rätselhaft wie vorher und die Rolle von Freundin June wird sich sicherlich in Band 3 aufklären... Alles wirkt zum teil angeschnitten und bevor man richtig die Möglichkeit hat irgendwie rein zu kommen macht die Autorin schon wieder einen cut und lässt es fallen wie eine heiße Kartoffel. Es kommt mir generell so vor, dass das Buch und die Geschichte unglaublich vorhersehbar ist, ich werde Band 3 nicht lesen aber dennoch bei Jess in Erfahrung bringen, ob ich mit meiner Vermutung richtig lag. Nur so viel: ich denke Ben's Vater steckt hinter allem. Das kann ich mit ruhigem Gewissen sagen ohne zu Spoilern. Kommen wir zum Ende. Es war ok, es war definitiv eine Steigerung zu Band 1, was ich der Autorin unglaublich hoch anrechne und ich gebe dem Buch gut gemeinte 3 Sterne. Aber bitte: macht euch einfach selber ein Bild. Ihr mögt New Adult? Probiert es einfach. Jeder nimmt bestimmte Dinge anders wahr und ein Buch, welches von manchen nicht gemocht wird, wird von anderen gefeiert. ALSO: ihr findet der Klappentext klingt spannend und ihr seid neugierig? Versucht es doch einfach :)

Sehr viel Teenie Drama
von ivy.booksbaum am 12.07.2020
Bewertet: Paperback

Die Geschichte rund um Sasha und Ben geht in die zweite Runde. Die beiden haben gerade erst eine große Krise überwunden, doch plötzlich gibt es einen Unfall. Doch das ist nicht das einzige Schlimme das passiert. Ben finden etwas heraus, dass seine ganze Familie zerstören könnte. Dabei gilt es bei beiden nebenbei auch noch dem Tr... Die Geschichte rund um Sasha und Ben geht in die zweite Runde. Die beiden haben gerade erst eine große Krise überwunden, doch plötzlich gibt es einen Unfall. Doch das ist nicht das einzige Schlimme das passiert. Ben finden etwas heraus, dass seine ganze Familie zerstören könnte. Dabei gilt es bei beiden nebenbei auch noch dem Traum näher zu kommen an der Traumuni zu studieren, doch auch das gerät in Gefahr. Wie auch schon in Band 1 ist auch hier im zweiten Band der Schreibstil sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es wird wieder aus der Sich von Sasha und Ben geschrieben. Noch dazu wird jetzt aber auch noch aus Junes Sicht geschrieben, was ich super finde. Dadurch wird nochmal ein ganz neuer kleiner Handlungsstrang aufgetan. Im ersten Band fand ich die Handlungen der Protagonisten noch spannend, interessant, süß oder witzig. Leider haben sie mich in diesem Band leider größtenteils nur noch genervt. Vor allem Sasha ist sehr naiv, eifersüchtig und handelt ohne groß nachzudenken. Dabei dachte ich, dass sie durch ihre Listen eigentlich mehr nachdenken würde. Sie zweifelt die Beziehung zu Ben immer wieder an, obwohl sie kurze Zeit vorher der festen Überzeugung war, dass sie nichts entzweien wird. Noch dazu kann ich ihre Stimmungsschwankungen nicht nachvollziehen und sie denkt sehr viel über Bens Vergangenheit nach. Warum belastet sie seine Vergangenheit denn so sehr? Generell sind die Frauen des Buches in meinen Augen nicht so richtig sympathisch. Sie denken in erster Linie erst mal nur an sich. Oft wird ihnen zwar bewusst, dass sie falsch gehandelt haben, aber das macht es irgendwie auch nicht wieder gut. Ben mochte ich dagegen super gerne. Er macht so viel für Sasha und hat große Angst sie zu verlieren. Bei jedem neuen Drama tut er mir richtig leid. Aber er ist so in seiner Liebe zu Sasha gefangen, dass er es irgendwie gar nicht sieht, wie viel unnötiges Drama Sasha macht. Wie ihr seht kam ich im zweiten Band nicht mehr so gut mit Sashas Charakter zurecht und wurde einfach nicht wieder warm mit ihr. Durch sie sprießt das Drama in diesem Buch aus jeder Ecke und June trägt an der ein oder anderen Stelle auch dazu bei. Abgesehen davon hatte das Buch aber auch interessante, spannende und vor allem auch süße Szenen. Sashas Oma finde ich immer sympathischer und ich hoffe, dass sie auch noch ihren Onkel weich bekommt. Noch dazu hoffe ich, dass im dritten Band mehr vom Streit der Familie bekannt wird. Das Thema finde ich nämlich besonders spannend. :-D Das Ende fand ich wiederum aber wieder so interessant und spannend, dass ich auch den nächsten Teil auf jeden Fall lesen werde, weil ich unbedingt wissen muss wie es weiter geht. :-D Wer auf viel Teenie Drama steht, dem kann ich das Buch durchaus empfehlen, mich hat es leider nicht komplett überzeugt.

Young-Adult-Roman, in dem Drama die dritte Hauptrolle spielt…
von booklover2011 am 12.07.2020
Bewertet: Paperback

Inhalt (dem Klappentext entnommen): Sie hat ihm vertraut, doch er spielt nicht nach ihren Regeln ... Sasha ist am Boden zerstört. Ben hat sie betrogen. Alles, was bisher war, scheint eine große Lüge. Oder soll sie ihm glauben, wenn er sie beschwört, dass alles nur ein dummer Zufall war? Während Sasha noch mit ihren Gefühlen ... Inhalt (dem Klappentext entnommen): Sie hat ihm vertraut, doch er spielt nicht nach ihren Regeln ... Sasha ist am Boden zerstört. Ben hat sie betrogen. Alles, was bisher war, scheint eine große Lüge. Oder soll sie ihm glauben, wenn er sie beschwört, dass alles nur ein dummer Zufall war? Während Sasha noch mit ihren Gefühlen kämpft, ist in Bens Leben von einem auf den anderen Tag nichts mehr, wie es war. Seine Schwester hat einen schweren Unfall, gleichzeitig kommt ein Geheimnis ans Licht, das den Ruf seiner Familie zerstören kann. Und gerade, als Sasha hofft, doch eine Zukunft mit Ben zu haben, taucht eine Person aus seiner Vergangenheit auf, die alles, woran Sasha bisher geglaubt hat, in Frage zu stellen droht. Meinung: Dies ist der zweite Teil der Reihe und schließt nahtlos an das Ende von Band eins an, so dass man diesen am besten vorher gelesen haben sollte, um alle Hintergründe und Zusammenhänge verstehen zu können. Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist zum größten Teil aus der Ich-Perspektive von Sasha geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch Ben und June, eine Freundin von Sasha, kommen zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem June und Hazel, Freundinnen von Sasha. Es gibt einige süße Szenen mit Sasha und Ben, doch leider macht vor allem Sasha mit ihrer Eifersucht Ben (und uns) das Leben unnötig schwer, was ich sehr schade fand. Zudem ging es mir, wie auch in Band eins, stellenweise zu schnell voran. Besonders gefallen hat mir aber Bens Entwicklung im Laufe der Geschichte und welche Stärke und Moral er gezeigt hat (auch wenn mir das (bisherige?) Ende in dieser Hinsicht nicht gefällt bzw. sehr sauer aufstößt, aber vielleicht ergibt sich ja noch was im letzten Teil der Reihe). Schön fand ich auch den Blick hinter die Fassade von Sashas Großmutter. Zudem erfährt man einiges zu Sashas Familiengeschichte, aber es bleiben noch genug Fragen für den 3. Band offen. Da in diesem Band auch June zu Wort kommt, nimmt sie zum einen Sasha und Ben Raum für deren Geschichte weg und andererseits kann auch Junes Geschichte nicht vollständig erzählt werden. Hier hätte mir ein eigenes Buch für June besser gefallen, so geht einfach was verloren in meinen Augen. Das Ende hat mich doch sehr überrascht, so dass es die Autorin wieder mehr als gekonnt geschafft hat, dass ich sehr neugierig auf die Fortsetzung bin. Insgesamt eine süße Geschichte, jedoch mit einigen oben aufgeführten Kritikpunkten, aber die offenen Fragen machen mich mehr als neugierig auf die Fortsetzung, so dass es gute 3 bis 3,5 Sterne gibt und eine Leseempfehlung, wenn man Young-Adult-Romane mit einer guten Prise Humor und Drama liebt. Fazit: Young-Adult-Roman mit sehr süßen und schönen Szenen, aber auch viel Drama. Offene Fragen machen mich sehr neugierig auf die Fortsetzung und ich bin gespannt, wie es weitergeht, denn Cliffhanger beherrscht die Autorin.


  • Artikelbild-0