Warenkorb

Die Wächter

In Seabrook, Florida wird der junge Anwalt Keith Russo erschossen. Der Mörder hinterlässt keine Spuren. Es gibt keine Zeugen, keine Verdächtigen, kein Motiv. Trotzdem wird Quincy Miller verhaftet, ein junger Afroamerikaner, der früher zu den Klienten des Anwalts zählte. Miller wird zum Tode verurteilt und sitzt 22 Jahre im Gefängnis. Dann schreibt er einen Brief an die Guardian Ministries, einen Zusammenschluss von Anwälten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren. Cullen Post übernimmt seinen Fall. Er ahnt nicht, dass er sich damit in Lebensgefahr begibt.
Portrait
Am 8.Februar 1955 in Jonesboro, Arkansas geboren, wuchs John Grisham zusammen mit seinen vier Geschwistern in einfachen Verhältnissen auf. Der Autor studierte Rechtswissenschaften an der Universität von Mississippi. Nachdem sein Jurastudium erfolgreich abgeschlossen war, praktizierte er lange Zeit als Anwalt für Strafverteidigung und Körperverletzung. Als Kandidat der Demokratischen Partei wurde John Grisham 1983 in das Parlament des Staates Mississippi gewählt.

Seinen Durchbruch hatte Grisham 1988 mit "Die Jury". Basis für die Geschichte ist einer seiner Fälle. Schnell kam John Grisham mit seinen weiteren Romanen auf die Plätze der Bestsellerlisten und hält sich kontinuierlich dort. 1991 legte er seine politischen Ämter sowie seinen Beruf als Anwalt nieder. Neben Justizthrillern schreibt John Grisham auch Sachbücher und Jugendromane. Seine Bücher wurden in 38 Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641243968
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Guardians
Dateigröße 1715 KB
Übersetzer Imke Walsh-Araya, Bea Reiter, Kristiana Dorn-Ruhl
Verkaufsrang 23
eBook
eBook
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

David gegen Goliath
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2020

John Grisham ist Anwalt und Politiker und das spiegelt sich in seinen Büchern wider. In „Die Wächter“ prangert er die Missstände im amerikanischen Justizsystem an und indem er einen realen Fall als Grundlage der Geschichte wählt, erhält der Thriller Tiefe und etwas Bedrückendes. Die „Guardian Ministries“ sind drei Anwälte, die e... John Grisham ist Anwalt und Politiker und das spiegelt sich in seinen Büchern wider. In „Die Wächter“ prangert er die Missstände im amerikanischen Justizsystem an und indem er einen realen Fall als Grundlage der Geschichte wählt, erhält der Thriller Tiefe und etwas Bedrückendes. Die „Guardian Ministries“ sind drei Anwälte, die ehrenamtlich für Verurteilte arbeiten und versuchen – oft über Jahre, deren Unschuld zu beweisen. Gleich am Anfang schafft es der sehr sympathische Cullen Post, einen zum Tode verurteilten zu retten …. in letzter Minute. Ein spannender Einstieg in den dann folgenden Justizthriller. Sehr gelungen, sehr fesselnd. Ein Pageturner!

von einer Kundin/einem Kunden am 29.03.2020
Bewertet: anderes Format

Realistisch, schockierend und äußerst spannend, wie gewohnt von John Grisham. Er hat hiermit einen wahren Kopfkino-Blockbuster verfasst. Es lohnt sich!!!!

Ich kann mir nicht vorstellen, wer über eine Verhandlung in einem vergessenen Fall berichten wollte!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Im weißen Amerika sind Gefängnisse gute Orte, an denen schlechte Menschen für ihre Verbrechen bezahlen. Im schwarzen Amerika werden sie viel zu oft als Verwahranstalten mißbraucht, um Minderheiten von der Straße zu bekommen! Wir versuchen, die Wahrheit herauszufinden und Quincy aus dem Gefängnis zu holen..." "Wir", das sind de... "Im weißen Amerika sind Gefängnisse gute Orte, an denen schlechte Menschen für ihre Verbrechen bezahlen. Im schwarzen Amerika werden sie viel zu oft als Verwahranstalten mißbraucht, um Minderheiten von der Straße zu bekommen! Wir versuchen, die Wahrheit herauszufinden und Quincy aus dem Gefängnis zu holen..." "Wir", das sind der Anwalt Cullen Post und seine Kolleginnen und Kollegen der Organisation Guardian Ministries, die ehrenamtlich tätig sind, um wenigstens einen kleinen Teil der krassen Fehlurteile des amerikanischen Justizsystems zu revidieren. Post hatte sich eigentlich aus dem Beruf des Anwalts zurückgezogen, aber in seiner Tätigkeit als Priester der Episkopalkirche lernte er die "Guardians" kennen, und beschloß, die Arbeit in seinem alten Beruf wieder aufzunehmen. Nachdem er (zu Anfang des Romans) eine Hinrichtung in letzter Minute verhindern kann, konzentriert Cullen sich danach auf auf den Fall "Quincy Miller", der seit über 20 Jahren zu Unrecht in einem Hochsicherheits-Gefängnis sitzt. Verurteilt letzlich von einer rassistischen Geschworenengruppe, die den merkwürdigen Fachleuten der Anklage blind folgte. Ein korruptes Kleinstadt-Polizeirevier, ein hilfloser Pflichtverteidiger, ein skrupelloser Staatsanwalt und die "falsche" Hautfarbe, mehr braucht es im tiefen Süden der USA manchmal nicht für ein "Lebenslänglich"! Ich lehne mich wohl nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn ich sage: Grishams bester Roman seit Jahren! Die erzählte Geschichte ist komplex und hochspannend erzählt, seine Protagonisten sind lebendig wie lange nicht, im Mittelpunkt nicht ein Anwalt, der erst gefühlte 200 Stunden pro Woche arbeitet, um dann einen radikalen Schwenk zu vollziehen, weil ihm Gerechtigkeit plötzlich wichtiger ist als alles Geld. Und die Leserschaft abermals einem Kampf David gegen Goliath beiwohnen darf... Nein, John Grisham endlich wieder als engagierter Anwalt für Menschenrechte, endlich wieder als schreibender Kämpfer gegen die Todesstrafe schriftstellerisch auf einem Niveau wie seit Jahren nicht. Perfekt!