Meine Filiale

Der Fettversteher

Wie wir unser gutes Fett aktivieren, um unser schlechtes zu verlieren

Alexander Bartelt

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,90
17,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 17,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 20,95

Accordion öffnen

Beschreibung


Fette Forschung – leicht verständlich

Was wissen wir eigentlich über unser Körperfett? Hätten Sie gedacht, dass wir nicht nur weiße, sondern auch braune Fettzellen in unserem Körper haben, die uns sogar beim Abnehmen helfen können, weil sie Kalorien einfach in Wärme umwandeln? Was Sie sonst noch alles über Ihr Fett wissen sollten, erklärt Ihnen der »Fettversteher« Prof. Dr. Alexander Bartelt.

Mit seiner Forschung zeigt der Biomediziner, was wir tun müssen, um das Beste aus unserem Fett herauszuholen!

»Wissen macht schlank.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 29.12.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86493-113-0
Verlag Ullstein Paperback
Maße (L/B/H) 20,4/13,9/3 cm
Gewicht 356 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 62154

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Was man über Fette wissen sollte
von Jennifer am 01.03.2021

Der Autor Prof. Dr. Alexander Bartelt ist nicht nur ein Experte in Sachen Körperfett, sondern auch Professor für kardiovaskulären Stoffwechsel an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im vorliegenden Buch erklärt er dem Leser auf leicht verständliche Weise, wie Fette aufgebaut sind, welche Fettzelltypen es gibt und wie... Der Autor Prof. Dr. Alexander Bartelt ist nicht nur ein Experte in Sachen Körperfett, sondern auch Professor für kardiovaskulären Stoffwechsel an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im vorliegenden Buch erklärt er dem Leser auf leicht verständliche Weise, wie Fette aufgebaut sind, welche Fettzelltypen es gibt und wie der Fettstoffwechsel im menschlichen Körper funktioniert. Bartelts Beschreibungen und (Fett-)Tipps fand ich allesamt sehr anschaulich und unterhaltsam. Man muss also nicht medizinisch vorgebildet sein, um seinen Ausführungen folgen zu können. Am spannendsten fand ich die Betrachtung der unterschiedlichen Fettzellen (weißes, braunes und beiges Fett), von denen ich bisher nichts oder nur wenig gehört hatte. Auch über das Sättigungshormon Leptin weiß ich nun mehr. Daneben ist die Wohlstandskrankheit Adipositas ein großes Thema des Buchs. Bartelt erläutert nicht nur die Entstehung der Adipositas in den 1960er Jahren, sondern betrachtet auch deren Folgen und zeigt Möglichkeiten auf, diese mit Ernährungsumstellung, Bewegung oder Magen-OP zu bekämpfen. Die Adipositas-Zahlen der letzten Jahrzehnte, nicht nur in Deutschland, sind ziemlich ernüchternd und verlangen einen Wandel. Gut fand ich zudem, dass er mit Ernährungsmythen bzw. Pseudoheilmitteln (vgl. sog. Fett-weg-Pille) in seinem Buch rigoros aufräumt. So verteufelt er beispielsweise eine kohlenhydratreiche Ernährung, Alkohol und Transfette. Bewegung und Maßhalten, eventuell auch Intervallfasten, wirkten hingegen Wunder, so der Molekularbiologe. Sympathisch ist auch, dass er niemanden für dessen Fettsucht oder falsche Ernährung anprangert, sondern effektive Alternativen aufzeigt und diese auch selbst vorlebt. Hier hält der Buchtitel, was er verspricht, denn am Ende ist man wirklich ein "Fettversteher".


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3