Meine Filiale

12 - Das zweite Buch der Mitternacht, Band 2

Rose Snow

(11)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 18,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 12,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie weit würdest du für deine Träume gehen?

Harper Bennet hat ihr Herz im Traum verloren - an Cajus, der sie auf wundervolle Weise verrückt macht und dessen Familie über Noctaris herrscht. In der verführerischen Traumstadt pulsieren Geheimnisse und Sehnsüchte an jeder Straßenecke, doch ein Schatten hat sich über die dunklen Gassen gelegt: Eine Gruppe fanatischer Rebellen verfolgt nach wie vor das Ziel, Cajus' Familie zu stürzen und die Macht über die Träumenden an sich zu reißen. Allen voran offenbar Harpers Ex-Freund Phoenix, der eine gefährliche Kraft auf ihre Gedanken auszuüben scheint ...

Band 2 der traumhaften Romantasy-Reihe von den Bestseller-Autorinnen Rose Snow

Die ganze Reihe auf einen Blick:
12 - Das erste Buch der Mitternacht
12 - Das zweite Buch der Mitternacht

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 01.06.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783473510627
Verlag Ravensburger Verlag
Dateigröße 6955 KB
Verkaufsrang 313

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
10
1
0
0
0

Ein Reihenabschluss, der seinen Vorgänger sogar noch etwas übertrifft
von Skyline Of Books am 12.07.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Klappentext „Harper Bennet hat ihr Herz im Traum verloren – an Cajus, der sie auf wundervolle Weise verrückt macht und dessen Familie über Noctaris herrscht. In der verführerischen Traumstadt pulsieren Geheimnisse und Sehnsüchte an jeder Straßenecke, doch ein Schatten hat sich über die dunklen Gassen gelegt: Eine Gruppe fanatis... Klappentext „Harper Bennet hat ihr Herz im Traum verloren – an Cajus, der sie auf wundervolle Weise verrückt macht und dessen Familie über Noctaris herrscht. In der verführerischen Traumstadt pulsieren Geheimnisse und Sehnsüchte an jeder Straßenecke, doch ein Schatten hat sich über die dunklen Gassen gelegt: Eine Gruppe fanatischer Rebellen verfolgt nach wie vor das Ziel, Cajus’ Familie zu stürzen und die Macht über die Träumenden an sich zu reißen. Allen voran offenbar Harpers Ex-Freund Phoenix, der eine gefährliche Kraft auf ihre Gedanken auszuüben scheint …“ Gestaltung Die Covergestaltung dieser Reihenfortsetzung zeigt dasselbe Motiv wie schon beim ersten Band: ein Mädchengesicht hinter einer Zwölf. Ich finde es gut, dass das Gesicht und die Zahl beibehalten wurde, da so die Reihenzugehörigkeit erkennbar ist. Mir persönlich gefällt das Cover dieses Bandes sogar noch etwas besser, da die Zahl in hellem Gelb geschrieben wurde und auch das restliche Cover einen Gelbtouch bekommen hat. Hierdurch wirkt meiner Meinung nach vor allem der Sternenhimmel noch intensiver. Auch mag ich die gelben Blumen am Rand der Zwölf, die sich stimmig in das Gesamtbild einfügen. Meine Meinung Nachdem ich vom Setting dieser Reihe so angetan war, habe ich mich gefreut in „12 – Das zweite Buch der Mitternacht“ nochmal nach Noctaris reisen zu können. In dieser Fortsetzung, die gleichzeitig auch den Reihenabschluss darstellt, geht es darum, dass in Noctaris eine Rebellengruppe versucht, die Herrscher zu stürzen. Harper ist in den Herrschersohn Cajus verliebt, doch ihr Ex-Freund Phoenix ist auch nicht weit entfernt, denn er ist ein Teil der Rebellen… Auch „Das zweite Buch der Mitternacht“ wird wieder aus der Sicht von Protagonistin Harper erzählt, die aus der Ich-Perspektive ihre Erlebnisse und Gefühle schildert. Ich fand sie wieder sehr sympathisch und ich mag ihre Art sehr gerne. Vor allem finde ich auch ihre Beziehung mit Cajus schön, die in diesem Band meiner Meinung nach noch tiefergehend dargestellt und aufgegriffen wird. Was mir persönlich etwas gefehlt hat, war der Wortwitz zwischen beiden bzw. generell etwas die locker humorvolle Art des Autorinnenduos. Dieser zweite Band hat mir persönlich gut gefallen, denn die Handlung konnte mich nicht nur mitreißen, sondern auch mit einigen Ereignissen überraschen. Immer wieder waren in die Handlung unerwartete Wendungen oder erstaunliche Entwicklungen eingebunden, die mich nicht nur eiskalt erwischten, sondern die auch für ein hohes Spannungspotenzial sorgten. Die Handlung hat so einiges zu bieten und sorgt für abwechslungsreiche, fesselnde Lesestunden. Das Setting fand ich auch wieder richtig schön, denn es geht wieder in die Traumwelt. Dieses Mal gab es auch hier für mich eine Überraschung, denn es geht nicht nur nach Noctaris, sondern auch an einen neuen Schauplatz. Dieser sorgte nicht nur für frischen Wind, sondern hat auch eine interessante Ergänzung der Traumwelt dargestellt. Insgesamt fand ich „Das zweite Buch der Mitternacht“ sogar noch etwas besser als das erste Buch, denn die Mischung aus Fantasy, Emotionen, Romantik und Spannung war hier für meinen Geschmack perfekt. Es gab Momente für die Romantiker unter uns, ebenso wie Szenen für Actionliebhaber. Ich habe jedenfalls sehr mitgefiebert, weil ich echt Angst hatte, dass es den Rebellen gelingen könnte, die Herrscher von Noctaris zu stürzen…aber ob ihnen dies gelingen wird oder nicht, müsst ihr selber herausfinden! Fazit Mit „12 — Das zweite Buch der Mitternacht“ hat das Autorinnenduo Rose Snow einen krönenden Abschluss geschaffen, der meiner Meinung nach sogar noch einen Ticken besser ist als der schon gute erste Band. Dieser Reihenabschluss schaffte es einfach immer wieder mich mit neuen Wendungen und einigem Unerwarteten zu überraschen und zu überzeugen. 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. 12 — Das erste Buch der Mitternacht 2. 12 — Das zweite Buch der Mitternacht

neue Lieblingsreihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 09.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es sind einige Wochen seit den Ereignissen aus Teil 1 vergangen und eigentlich könnte Harper glücklich sein. Doch dann hört sie plötzlich eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und verliert in einem heiklen Moment die Kontrolle über ihren Körper. Damit ist der Grundstein für ein hoch spannendes Finale gelegt. Ich habe schon Teil... Es sind einige Wochen seit den Ereignissen aus Teil 1 vergangen und eigentlich könnte Harper glücklich sein. Doch dann hört sie plötzlich eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und verliert in einem heiklen Moment die Kontrolle über ihren Körper. Damit ist der Grundstein für ein hoch spannendes Finale gelegt. Ich habe schon Teil 1 geliebt, Noctaris geht mir nicht mehr aus dem Kopf und ich fand die Beziehung zwischen den Protagonisten richtig klasse. Meiner Meinung nach konnte Teil 2 noch eine Schippe drauflegen. Die Charaktere sind genial, der Schreibstil ist noch malerischer und fantasievoller und die Handlung ist voller Überraschungen und ich hatte überhaupt keine Vorstellung was da noch alles auf Harper und ihre Freunde zukommt. Immer wieder kamen neue Rätsel und das Finale kam so für mich tatsächlich ziemlich unerwartet. Ich wusste nicht, wem Harper trauen kann und habe mitgefiebert ohne Ende. Die neuen Charaktere haben sich nahtlos in die Handlung eingefügt und es wirkte überhaupt nicht überladen. Ich kann nicht mal sagen wer mir als Protagonist am Besten gefallen hat aber ich habe Scott besonders ins Herz geschlossen, da ich seine intelligente und ehrliche Art sehr schätze. Die Geschichte im zweiten Teil kommt nahezu ohne Liebesdrama aus, was mir wirklich gut gefallen hat, und wenn es ein wenig Drama oder Eifersucht gab, hatte es handlungsbedingt einen Grund, das finde ich sehr wichtig. Wahrscheinlich liegt es am höheren Alter der Charaktere, aber es gab kaum unnachvollziehbare Kurzschlusshandlungen und das war sehr angenehm. Ich habe tatsächlich keine negative Kritik, deswegen lest diese Reihe! Sie ist meiner Meinung die beste Reihe des Autorenduos und hat sich einen festen Platz in meinem Buchherzen gesichert.

Ein magischer und spannender zweiter Teil
von Natalina (onceupon.a.line) aus Stuttgart am 09.07.2020

Es war wieder wunderschön nach Noctaris abzutauchen. Man konnte die Magie förmlich spüren, so wie es bei Rose Snow immer der Fall ist. Der Spannungsbogen war auch im zweiten Band wieder gut aufgebaut und die Story hatte eine neue Dimension, wodurch es sehr interessant wurde. Mir haben auch hier die Charaktere weiterhin gut gefal... Es war wieder wunderschön nach Noctaris abzutauchen. Man konnte die Magie förmlich spüren, so wie es bei Rose Snow immer der Fall ist. Der Spannungsbogen war auch im zweiten Band wieder gut aufgebaut und die Story hatte eine neue Dimension, wodurch es sehr interessant wurde. Mir haben auch hier die Charaktere weiterhin gut gefallen. Besonders schön ist die Entwicklung von Harper seit dem ersten Band und auch, dass Cajus' Schwester nun öfter eine Rolle spielt, denn auch sie hat einen tollen Charakter. Die Reihe ist so toll, ich wünschte wirklich es gäbe weitere Bände. Auf jeden Fall absolut zu empfehlen.


  • Artikelbild-0