Meine Filiale

111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss

Reiseführer

Astrid Süssmuth

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,50
17,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Beschaulich in die Berglandschaft geschmiegt oder vor atemberaubender Felsenkulisse gelegen sind Almen und Hütten Traumziele für Entdecker jeden Alters. So einzigartig wie die bayerischen Almen sind auch ihre Geschichten von Bergidyll, Wanderglück und Hüttenromantik. 111 Almen und Hütten in Oberbayern führen Sie auf ausgesuchten Wegen in eine Bilderbuchlandschaft, wie sie bayerischer nicht sein könnte, und erzählen dabei von verwegenen Wilderern, köstlichsten Almspezialitäten und unvergleichlichem Naturerlebnis.

Astrid Süßmuth, Jahrgang 1972, ist Vertriebsingenieurin, Heilpraktikerin und Autorin verschiedener Bücher und Fachpublikationen zu den Themen Kräuterkunde, Wandern und Brauchtum im Alpenraum. Die begeisterte Bergsteigerin lebt mit ihrer Familie in Oberbayern. Im Emons Verlag sind von ihr bereits »111 Orte im Werdenfelser Land, die man gesehen haben muss« und »111 Spukorte in und um München, die man gesehen haben muss« erschienen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 25.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7408-0823-5
Reihe 111 Orte ...
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/2,2 cm
Gewicht 478 g
Abbildungen mit zahlreichen Fotosgrafien
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Auf geht’s – die Alm ruft
von gaby2707 aus München am 06.07.2020

Dieses Buch habe ich als Geschenk für meinen Sohn, der seine Freizeit gerne in der Natur verbringt, gekauft. Natürlich wollte auch ich wissen, was dieses Buch beinhaltet. Die Autorin und begeisterte Bergsteigerin Astrid Süssmuth vereint in diesem Buch 111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man als Bayernliebhaber gesehen hab... Dieses Buch habe ich als Geschenk für meinen Sohn, der seine Freizeit gerne in der Natur verbringt, gekauft. Natürlich wollte auch ich wissen, was dieses Buch beinhaltet. Die Autorin und begeisterte Bergsteigerin Astrid Süssmuth vereint in diesem Buch 111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man als Bayernliebhaber gesehen haben muss. Auf jeweils einer Doppelseite geht´s von der Anderl-Frey-Hütte über die Finzalm, die Kührointalm, die Moaralm, die Schapbachalm, die Stiealm, die Stoißer Alm bis zur Wirtsalm. Auf den letzten Seiten bekomme ich vier Kartenausschnitte der Alpenregionen, auf denen die Hütten mit der Seitenzahl auf der sie beschrieben sind, eingezeichnet sind. Die Hütten und Almen sind in ihrer Vielfalt so unterschiedlich, sowohl von den Wegen, die dorthin führen, als auch von der Lage. Egal ob im Sommer zu Fuß oder im Winter mit Rodel oder Skiern – jede Alm oder Hütte hat ihren eigenen Reiz, der sich auch mit jeder Jahreszeit ändert. Dazu gibt es wunderschöne Fotos und kleine, gruselige, interessante, spannende, alte und neue Geschichten, geheimnisvolle Anekdoten oder Sagen. Manche der Hütten und Almen sind bewirtschaftet und man sollte sich eine der kleinen angebotenen Brotzeiten gönnen. Andere dienen nur zum Rasten oder Verweilen inmitten der Natur der Berge. Die im Buch vorgestellten Wanderungen sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Es geht vom leichten einfachen Spaziergang über die mittelschwere bis hin zur schweren Wanderung, auch mit einer ungefähren Gehzeit. Des weiteren bekomme ich die genaue Adresse, die Anfahrt, die Öffnungszeiten, den Zugang und die Bewirtschaftung. Bei dieser Vielzahl von Möglichkeiten ist für jeden Wanderer oder Bergsteiger etwas dabei; für Familien genau so wie für sportliche Junggebliebene. Und am schönsten sind alle diese Wanderungen, wenn sich der weiß-blaue bayerische Himmel über einem erstreckt. Noch mehr hätte ich mich über das Buch gefreut, wenn es nicht in Plastikfolie eingeschweißt gewesen wäre. Ein tolles Buch, das in jeden Rucksack gehört um zu Wandern und die bayerische Bergwelt zu erkunden.

…und erhalte dir die Farben seines Himmels - Weiß und Blau (Auszug aus der Bayernhymne)
von katikatharinenhof am 25.06.2020

Astrid Süssmuth hat die Wanderstiefel geschnürt und sich auf die schönen Wanderwege Bayerns begeben. Dabei hat sie für alle Bayernliebhaber die „111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss“ für uns neu entdeckt und mit all ihren Schönheiten, Geschichten, Mythen und Sagen zugänglich gemacht. Egal ob mit den Ski... Astrid Süssmuth hat die Wanderstiefel geschnürt und sich auf die schönen Wanderwege Bayerns begeben. Dabei hat sie für alle Bayernliebhaber die „111 Almen und Hütten in Oberbayern, die man gesehen haben muss“ für uns neu entdeckt und mit all ihren Schönheiten, Geschichten, Mythen und Sagen zugänglich gemacht. Egal ob mit den Skiern im Winter oder zu Fuß im Sommer, jede Hütte hat ihren ganz eigenen Charme und Liebreiz und wird durch Astrid Süssmuth für den Bergwanderer zu einem echten Anlaufziel. Die schönsten Gegenden Oberbayerns nimmt sie genauer unter die Lupe und überrascht selbst den eingefleischtesten Bayernliebhaber mit geheimnisvollen und manchmal auch atemberaubenden Anekdoten. Die Hefteralm bei Grassau entpuppt sich als Pferdeparadies für Shetlandponys und dürfte auch für klitzekleine Wanderfüße ein lohnenswertes Ziel sein. Wer es lieber rustikal mag, der darf sich auf der Harbachalm bei Weißbach den Almburger mit Vintschgerl, Speck und Zwiebel gut schmecken lassen und sich für den Abstieg stärken. Die geheimnisvolle Felsengrotte in der Nähe der Strohmalm bei Ruhpolding ist ein idyllischer Andachtsort und für eine kleine Verschnaufpause genau richtig. Wer auf der Suche nach einem wildromantischen Ort für einen ganz ausgefallen Heiratsantrag ist, der sollte mit seinem Herzblatt die Unterlahner Alm besuchen, denn der „Heurathsstein“ ist heute noch Zeuge davon, dass junge Mädchen dem alten Brauch gerne folgen und dreimal hintereinander einen Stein in das vorhandene Loch werfen, um zur glücklichen Braut zu werden. Solche und andere, teils gruselige Geschichten säumen den Weg hinauf zu den Almen und Hütten, die teilweise bewirtschaftet sind und manchmal auch nur als Rast- und Rückzugsort dienen. Die im Buch vorgestellten Touren sind in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gegliedert und reichen vom leichten, einfachen Spaziergang bis hin zu schweren Wanderungen, die Berg- oder Skitouren bezeichnen. Ergänzt wird jede Tour durch die detaillierten Informationen zur Hütte/Alm, ihre Adresse, den Anfahrtsweg, Öffnungszeiten und Bewirtschaftung. Hier ist für jeden Liebhaber der Oberbayrischen Bergwelt etwas dabei und man kann sich dem weiß-blauen Bayernhimmel ein Stückchen näher fühlen. Also, pack mer‘s – Wanderstiefel an und ab auf die Hütte


  • Artikelbild-0