Meine Filiale

Game on - Mein Herz will dich

Roman

Game-on-Reihe Band 1

Kristen Callihan

(57)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,30
13,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,30

Accordion öffnen
  • Game on - Mein Herz will dich

    LYX

    Sofort lieferbar

    € 13,30

    LYX

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen
  • Game on - Mein Herz will dich

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    € 9,99

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden

Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher, dass daraus nicht mehr als ein One-Night-Stand werden darf. Daher stellt sie gleich ein paar Regeln auf, um ihr Herz vor dem charmanten Footballspieler zu schützen. Aber Drew will Anna für dich gewinnen. Und wenn er beim Football eins gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.

"Sexy und sehr gefühlvoll. Uneingeschränkt empfehlenswert!" DEAR AUTHOR

Auftaktband der GAME-ON-Reihe von NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-1301-9
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,5/4 cm
Gewicht 611 g
Originaltitel The Hook up
Auflage 1. Auflage 2020
Übersetzer Christian Bernhard
Verkaufsrang 15431

Weitere Bände von Game-on-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Sabrina Gander, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Eine wundervolle Collegestory voller Humor, Romantik und Leidenschaft. Der flüssige Schreibstil und die abwechselnde Erzählperspektive sorgen für kurzweilige Unterhaltung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
20
27
8
2
0

Gute Noten und Liebe? Kann man beides haben?
von Lesefreak95 aus Mönchengladbach am 02.08.2020

Die junge Anna ist zielstrebig und möchte nichts als einen guten Collegeabschluss zu schaffen. Doch dann trifft sie auf Drew. Auch nach einer gemeinsamen Nacht, ist sich Anna sicher, dass es eine einmalige Sache mit Drew war. Jedoch hat sie nicht mit so einer starken Anziehung zwischen ihr und Drew gerechnet. Wie geht es mit An... Die junge Anna ist zielstrebig und möchte nichts als einen guten Collegeabschluss zu schaffen. Doch dann trifft sie auf Drew. Auch nach einer gemeinsamen Nacht, ist sich Anna sicher, dass es eine einmalige Sache mit Drew war. Jedoch hat sie nicht mit so einer starken Anziehung zwischen ihr und Drew gerechnet. Wie geht es mit Anna und Drew weiter? Anna ist clever, zielorientiert und weiß, was sie will. Um ihre Ziele zu erreichen, bleibt sie mit ruhigem und sturem Kopf bei der Sache. Drew ist zielorientiert, sportlich und kämpferisch. Ihm gefällt Anna und er möchte ihr näherkommen. Er ist von ihr fasziniert und versucht Anna´s Herz für sich zu gewinnen. Da mir die Idol-Reihe bereits so gefallen hat, musste ich Ihre Game On-Reihe beginnen. Das Cover ist schlicht, aber die Farben harmonieren toll miteinander. Der Klapptext hat mich neugierig auf mehr gemacht. Die Spannung bleibt bis zum Schluss und steigt immer weiter an im Verlauf der Geschichte. Ich freue mich, wenn Game On – Chancenlos in Neuauflage erscheint.

Sehr schöne College Geschichte
von Yvonne76 aus Kronberg am 31.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher, dass daraus nicht mehr als ein One-Night-Stand... Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt daher ganz und gar nicht in ihren Plan. Auch nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher, dass daraus nicht mehr als ein One-Night-Stand werden darf. Daher stellt sie gleich ein paar Regeln auf, um ihr Herz vor dem charmanten Footballspieler zu schützen. Aber Drew will Anna für dich gewinnen. Und wenn er beim Football eins gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will. Das war das erste Buch der Autorin welches ich gelesen habe, aber ich bin nicht enttäuscht worden. Ich muss sagen, das Buch hat mir sehr gefallen, der Schreibstil ist super und einfach. Der Klapptext hat mich geloggt, das Buch überhaupt zu lesen. Ich habe mich gefreut das Buch zu lesen und werde sicher noch andere Bücher der Autorin lesen. Es handelt sich hierbei um eine College Geschichte, mit Höhen und Tiefen und mit Herz wie auch Schmerz. Anna Johns ist eine Kämpferin, vor allem, weil sie einen guten College Abschluß erhalten möchte. Sie arbeitet hart dafür und hat nicht vor, sich das von jemandem kaputt machen zu lassen. Leider kommt es anders als man zuvor denkt, denn Anna verliebt sich in den Quaterback Drew. Sie darf aber nicht vergessen, war sie vor hat. Anna darf kann sich jetzt keine Beziehung leisten, daher darf da nicht mehr sein als ein One-Night-Stand, sollte etwas passieren. Es gibt doch noch Männer, die um eine Frau Kämpfen und nicht gleich aufgeben. Drew hat es wirklich nicht einfach gehabt, denn nicht nur Anna hat ihm Steine in den Weg gelegt. Drew hat nicht aufgegeben und war wirklich immer hinterher. Drew wie auch Anna sind super beschrieben und kamen gut rüber.

Überraschend gut!
von Anna Bretz am 28.07.2020

„Game On“ ist eines dieser Bücher, die man einfach zum Wohlfühlen liest. Man kann sich zwischen den Seiten komplett fallen lassen und die Handlung genießen – zumindest ging es mir so, als ich das Buch gelesen habe. Dazu muss ich ganz ehrlich sagen: Ich hatte keine allzu hohen Erwartungen an das Buch, denn mit mehr als einer typ... „Game On“ ist eines dieser Bücher, die man einfach zum Wohlfühlen liest. Man kann sich zwischen den Seiten komplett fallen lassen und die Handlung genießen – zumindest ging es mir so, als ich das Buch gelesen habe. Dazu muss ich ganz ehrlich sagen: Ich hatte keine allzu hohen Erwartungen an das Buch, denn mit mehr als einer typischen College-Romanze hatte ich absolut nicht gerechnet. Jetzt muss ich an dieser Stelle aber zuallererst einräumen: Es ist vollkommen anders gekommen, als ich gedacht hatte. Die Geschichte von Anna und Drew hat überraschend viel Tiefgang und glänzt meiner Meinung nach vor allem damit, dass sie schonungslos offen ist. Dabei hat mir insbesondere der Charakter von Anna sehr gut gefallen. Ich konnte ihre Komplexe und Bedenken wahnsinnig gut nachvollziehen und finde außerdem, dass sie das Ganze richtig gehandhabt hat. Eine reine Sex-Beziehung ist zwar meistens nicht das, wozu man rät, aber in diesem Fall konnte man praktisch durch die Seiten spüren, wie zwischen den Charakteren nur so die Funken geflogen sind. Von daher war ihre Entscheidung, sich zunächst nur so auf Drew einzulassen, einfach logisch. Dabei wird aber – während die Spannung zwischen den Zeilen immer größer wird – schnell klar, dass da noch mehr ist als rein sexuelle Anziehung. Und so nimmt die Sache ihren Lauf… Je weiter die Geschichte vorangeschritten ist, desto mehr hat sich auch Drew seinen Platz in meinem Herzen verdient. Er entspricht viel weniger dem Klischee des Star-Sportlers als ich erwartet hatte und ist überraschend feinfühlig und sensibel. Zwar hat er (genau wie Anna) auch seine Macken, aber das macht ihn letztlich nur eines: menschlich. Die Harmonie der beiden war für mich als Leser ein wirklich tolles Erlebnis, sodass es einfach Spaß gemacht hat, das Buch zu lesen. Erst gegen Ende wurde mir alles ein bisschen „zu viel“, zu vorhersehbar, zu klischeebeladen. An dieser Stelle hätte ich mich gefreut, wenn die Autorin ihren Stil, das Buch nicht nach gängigen Mustern zu gestalten, beibehalten und ein anderes Ende gefunden hätte. Ansonsten habe ich allerdings wirklich kaum etwas an der Geschichte auszusetzen, weswegen „Game On: Mein Herz will dich“ von mir verdiente 4,5 bekommt.


  • Artikelbild-0