Hanami

Die wundersame Geschichte des Engländers, der den Japanern die Kirschblüte zurückbrachte

Naoko Abe

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
24,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 24,70

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 19,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Die berührende Biographie des Engländers Collingwood »Cherry« Ingram, der Japans Kirschblüte rettete

Ihr Blick auf die Kirschblüte, im Japanischen »sakura«, wird nach der Lektüre ein anderer sein: Collingwood Ingram (1880-1981), ein junger Botaniker, reist 1902 von Großbritannien nach Japan, um dort neben Tokyo auch Berge und Wälder, geheime Palastgärten und Klöster zu erkunden. Vor allem aber ist er auf der Suche nach wilden Kirschbäumen, denen seine ganze Leidenschaft gehört. In der überhasteten Modernisierung Japans im 20. Jahrhundert werden diese jedoch rücksichtslos abgeholzt.

Ingram gelingt es, eine einzigartige Sammlung von Japans wertvollstem Kulturgut zusammenzutragen und nach England zu schmuggeln, um die Kirschblüten dort in einem bezaubernden Garten in Sicherheit zu bringen. Er schwört, diese Bäume einst ihrer Heimat zurückzugeben – ein Unterfangen, das ihn bis an das Ende seines hundertjährigen Lebens umtreibt.

In »Hanami« verbindet Naoko Abe kunstvoll die Biographie des englischen Exzentrikers mit der Geschichte Japans und der kulturellen Bedeutung der Kirschblüte, die sich in Kirschblütenfesten auf der ganzen Welt spiegelt. Ein faszinierendes Abenteuer der Reiseliteratur und ein spannendes Stück Zeitgeschichte für alle Fans des Naturewriting!

Naoko Abes Werk ist ein unterhaltsames Buch, welches sich hervorragend als Geschenk eignet, und allen, die sich für Pflanzen interessieren, großes Lesevergnügen bereitet.

Naoko Abe ist eine japanische Journalistin und Autorin. 2001 ist sie mit ihrem britischen Ehemann und ihren beiden Söhnen nach London gezogen und lebt dort als freie Autorin. Ihre japanische Biographie von Collingwood Ingram wurde 2016 mit dem renommierten Nihon Essayist Club Award ausgezeichnet. Sie hat die Biographie nun, unter Berücksichtigung zusätzlichen Materials, für das europäische Publikum neu geschrieben..
Christa Prummer-Lehmair lebt in München und übersetzt Belletristik und Sachbücher aus dem Englischen..
Rita Seuß lebt in Berlin und hat u.a. Roberto Saviano und Andrea Camilleri übersetzt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 25.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397324-2
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/13,3/4,3 cm
Gewicht 551 g
Originaltitel »Cherry« Ingram: The Englishman Who Saved Japan’s Blossoms
Abbildungen 40 schwarzweissen -Abbildungen im Innenteil und 16 Seiten Tafelteil mit 17 farbigen Abbildungen und 8 schwarzweissen -Abbildungen
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Christa Prummer-Lehmair, Rita Seuss

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

"Schon in den 1920er Jahren sorgte sich Ingram um die Zukunft des Planeten"
von einer Kundin/einem Kunden am 10.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Was für ein tolles Buch! Die Lebensgeschichte eines Engländers, der sein Leben der Zierkirsche verschrieben hat, liest sich wie ein Roman. Durch die Einbezüge der historischen Situation in England und Japan und der ideologischen Bedeutung der Sakura auch eine Lehrstunde in Geschichte und Obstbaumpflege. Die japanische Geschicht... Was für ein tolles Buch! Die Lebensgeschichte eines Engländers, der sein Leben der Zierkirsche verschrieben hat, liest sich wie ein Roman. Durch die Einbezüge der historischen Situation in England und Japan und der ideologischen Bedeutung der Sakura auch eine Lehrstunde in Geschichte und Obstbaumpflege. Die japanische Geschichte wird ausführlicher erzählt, da das Buch ursprünglich in Japan erschienen ist, und die ideologische Bedeutung und Umdeutung der Kirschblüte sich aus der Zeit erklären lässt. Für alle Leser, die sich für Geschichte interessieren, für (englische) Gärten, für die Idee der Erhaltung der Artenvielfalt oder einfach eine erstaunliche Biographie lesen möchten!

von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2020
Bewertet: anderes Format

Spannende ,authentische und kurzweilige Kultur - und Zeitgeschichte über einen schrulligen Engländer der Upperclass, der von den verschiedensten Kirschblüten fasziniert und besessen war. Seiner Sammelleidenschaft ist die heutige Vielfalt der Kirschbäume in Japan zu verdanken !

Über einen Umweltschützer, aus einer Zeit, als es den Begriff noch gar nicht gab
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2020

Ein extrem kurzweiliges Buch über einen Mann, seine Leidenschaften und Visionen. Eine gelungene Mischung aus Biografie, Kulturgeschichte und Botanik, eingebettet in die Geschichte Englands und Japans. Collingwood Ingram war ein reicher Müßiggänger, der als interessierter Amateur begann und zum anerkannten Experten wurde und sch... Ein extrem kurzweiliges Buch über einen Mann, seine Leidenschaften und Visionen. Eine gelungene Mischung aus Biografie, Kulturgeschichte und Botanik, eingebettet in die Geschichte Englands und Japans. Collingwood Ingram war ein reicher Müßiggänger, der als interessierter Amateur begann und zum anerkannten Experten wurde und schlussendlich dazu beigetragen hat, das Gesicht des Frühlings zu verändern. Toll recherchiert und abwechslungsreich erzählt!


  • Artikelbild-0