1000 Serpentinen Angst

Roman

Olivia Wenzel

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
21,90
21,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 21,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 18,99

Accordion öffnen

Beschreibung

»Ich habe mehr Privilegien, als je eine Person in meiner Familie hatte. Und trotzdem bin ich am Arsch. Ich werde von mehr Leuten gehasst, als meine Großmutter es sich vorstellen kann. Am Tag der Bundestagswahl versuche ich ihr mit dieser Behauptung 20 Minuten lang auszureden, eine rechte Partei zu wählen.«

Eine junge Frau besucht ein Theaterstück über die Wende und ist die einzige schwarze Zuschauerin im Publikum. Mit ihrem Freund sitzt sie an einem Badesee in Brandenburg und sieht vier Neonazis kommen. In New York erlebt sie den Wahlsieg Trumps in einem fremden Hotelzimmer. Wütend und leidenschaftlich schaut sie auf unsere sich rasant verändernde Zeit und erzählt dabei auch die Geschichte ihrer Familie: von ihrer Mutter, die Punkerin in der DDR war und nie die Freiheit hatte, von der sie geträumt hat. Von ihrer Großmutter, deren linientreues Leben ihr Wohlstand und Sicherheit brachte. Und von ihrem Zwillingsbruder, der mit siebzehn ums Leben kam. Herzergreifend, vielstimmig und mit Humor schreibt Olivia Wenzel über Herkunft und Verlust, über Lebensfreude und Einsamkeit und über die Rollen, die von der Gesellschaft einem zugewiesen werden.

Für mich [...] eins der krassesten Leseerlebnisse des Jahres. [...] ganz abgesehen von der Thematik ist es in der literarischen Bauart eines der besten Bücher 2020.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 04.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397406-5
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 20,6/13,3/3,4 cm
Gewicht 444 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 41483

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
3
3
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2021
Bewertet: anderes Format

Rassismus als Teil deutscher Vergangenheit ist leider noch immer hochaktuell. Wie die Angst ein ständiger Begleiter des eigenen Lebens wird, erzählt Wenzel in fragmentarischen Versatzstücken aus unsortierten Gedanken und Gefühlen. Emotional, realistisch, schockierend - wichtig!

Ein einziges gewöhnliches Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 07.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine Frau aufgewachsen in der DDR, auffallende Hautfarbe, punkige Mutter, systemkonforme Großmutter, US-Aufenthalt, depressive Angststörung, gleichgeschlechtliche Beziehungen: Das Buch ist randvoll mit ergiebigen Themen, am anschaulichsten Rassismus. Olivia Wenzel verarbeitet alles wechselnd in Textpassagen und teils drängenden ... Eine Frau aufgewachsen in der DDR, auffallende Hautfarbe, punkige Mutter, systemkonforme Großmutter, US-Aufenthalt, depressive Angststörung, gleichgeschlechtliche Beziehungen: Das Buch ist randvoll mit ergiebigen Themen, am anschaulichsten Rassismus. Olivia Wenzel verarbeitet alles wechselnd in Textpassagen und teils drängenden Zwiegesprächen, durch die ich kaum den willkommenen Zugang zur Geschichte gefunden habe.

Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 12.12.2020

Wenzel erzählt mit schonungsloser Offenheit über Ängste und selbstzerstörerischen Sex. Kurz darauf dann von der Oma, «deren Traurigkeit durch den Telefonhörer tropft» und die die Wärme ihres Heizkissens liebt. Wenzel erzählt von vollkommenem Glück und den Krisen der Gegenwart. Aber vor allem hat sie zwei Dinge, die so kostbar, w... Wenzel erzählt mit schonungsloser Offenheit über Ängste und selbstzerstörerischen Sex. Kurz darauf dann von der Oma, «deren Traurigkeit durch den Telefonhörer tropft» und die die Wärme ihres Heizkissens liebt. Wenzel erzählt von vollkommenem Glück und den Krisen der Gegenwart. Aber vor allem hat sie zwei Dinge, die so kostbar, wie selten sind: Humor und Selbstironie.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4